Anzeige(1)

Einsam... Und das immer abends.

G

Gast

Gast
Hallo liebe Community.
Ich habe dieses Problem sehr oft. Am schlimmsten ist es abends, so wie jetzt. Erstmal vorweg, ich habe sehr viele Freunde. Fast schon zu viele, aber nur 3-4 wirklich gute. Das sind so Leute die ich zum Geburtstag einlade, mit den ich so am meisten was unternehme. Dann habe ich noch andere Freunde, mit denen ich mich gut verstehe und gelegentlich mal was mache.
Immer abends habe ich dann jedoch dieses Problem.
Es ist 00:20. Jetzt gerade ist es am schlimmsten. Ich habe so ein komisches Gefühl im Bauch, weiß, dass alles gut ist eigentlich, aber fühle mich total einsam. Ich bin Einzelkind. Vor ca. Einer Stunde habe ich im Internet mit ein paar Freunden gequatscht. Einer von denen müsste dann Off und fragte den anderen ob er rüber kommen kann, damit es nicht so langweilig ist. Er schlug vor, einen Film zu gucken. (Die wohnen direkt nebeneinander fast, also nur 1 Minute entfernt.) In so einem Moment bekomme ich dieses schreckliche Gefühl. Ich liege im Bett, alleine, meine Eltern schlafen schon und 2 Freunde treffen sich gerade und chillen gemeinsam und gucken einen Film. Ich würde so viel geben um dabei zu sein. Aber ich will nicht so rüberkommen, als hätte ich Probleme oder wäre einsam. Wenn ich fragen würde: "Habt ihr was dagegen wenn ich auch komme, ich bin grad so alleine", würden erstens die sich bestimmt wundern, da ich 5-10 Minuten entfernt wohne mit dem Auto und zweitens meine Eltern mich fragen ob ich spinne, weil ich sie nachts um 00:00 frage ob ich noch wohin gefahren werden kann.
Tagsüber geht's mir super. Alles komplett klasse. Keine Ahnung was abends los ist. Ich fühle mich als hätte ich gar keine Freunde. Ich könnte echt heulen, kanns aber immer unterdrücken. Jetzt zum Beispiel, wo ich das hier schreib. Da verkneif ichs mir, obwohl doch alles so gut ist.
Ich hoffe Man kann mich halbwegs verstehen. Dazu kommt, dass meine Eltern gerade Stress haben und sich vielleicht bald trennen. Ich hänge momentan sehr an meinen Freunden. Doch ich habe Angst blöd rüberkommen. In Momenten wie diesen, wo zuhause nix los ist außer Streit, da will ich einfach nur Zeit mit jemandem verbringen. Der einzige Ausweg ist schlafen. Bis endlich wieder morgen ist und ein neuer Tag beginnt.
Ich kann es echt nicht besser beschreiben, aber dieses Gefühl, dass andere gerade chillen zusammen und ich hier alleine rumliege, macht mich so traurig, dass ich echt heulen kann. Die beiden zum Beispiel die sich jetzt treffen mögen mich auch total. Wir sind super Freunde, ich weiß einfach nicht was los ist und bin abends immer so völlig verzweifelt, fühle mich so allein... Wie beschrieben...

Was kann man tun?
 

Anzeige(7)

JPax

Mitglied
was du beschreibst kommt sicherlich von deiner familiären Situation. Diese unspezifische Einsamkeit und die Schlaflosigkeit sollten dir ein Warnsignal sein.
Rede am besten mit deinen Eltern darüber und wenn du generell viel Machst hast du eigentlich wenig Grund einsam zu sein.
Von dem her solltest du vielleicht auch mit einem Therapeuten darüber reden ob du vielleicht eine Depression entwickelst.
Ich bin wirklich einsam. Ich verbringe Wochen abgesehen von Arbeit alleine.
Mein Problem ist ein anderes und zwar, dass mich andere Menschen kaum tiefergehend interessieren.
Die meisten Menschen wenden sich von mir ab wenn sie mein wahres Gesicht kennen und so bleiben mir nur die Menschen die mich akzeptieren wie ich bin. Diese haben aber selten Zeit und geben sich auch verständlicherweise lieber mit anderen Leuten ab als mit mir.
 
V

Vitali1988

Gast
Wenn es nur zeitweise, meist abends ist, hast du daran gedacht, dass es eine manisch-depressive Störung sein könnte? Im Gegensatz zur Depression hat man dann täglich sowohl euphorische Hochs wie depressive Tiefs. Wie genau das funktioniert, musst du dich aber selbst einlesen oder einen Psychologen fragen, ich bin leider kein Experte.
 

JPax

Mitglied
Um Gottes Willen werf doch hier nicht manisch depressiv in den Raum! Das ist eine Horrorkrankheit, von der man am besten erst gar nicht reden sollte wenn es keine absolut eindeutigen Anzeichen gibt.
Zudem bewegen sich die Phasen im Monatsbereich bei einer manischen Depression.
Das ist auch bei einer Depression normal, zwar ist es so dass man sich meist morgens schlecht fühlt und abends gut, aber andersrum geht das auch.
Vielleicht ist er auch einfach nur tagsüber beschäftigt und Abends kommen halt die Probleme alle wieder in den Kopf.
Mach dem Jungen keine Angst!
 
V

Vitali1988

Gast
Ich hatte eher selbst Angst, weil bei mir das ähnlich ist. Abends ist die Stimmung meist einfach getrübt, aber das versteht sich, wenn man den ganzen Tag arbeitet und dann den Abend alleine verbringen muss.

Kannte sie auch nur aus einem Cartoon (King of the Hill), da wurden die Phasen auch über den Tag verteilt dargestellt. Nächstes Mal lese ich das lieber selbst nach, statt Halbwissen reinzuwerfen, sorry. :p
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mausundkatz hey hat den Raum betreten.
  • (Gast) mausundkatz hey:
    weiß jemand wie man in den anderen chat rein k ommt
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    malade90 hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben