Anzeige(1)

einfach mal den Frust von der Seele schreiben

Schlawinerin

Mitglied
Hallo,

ja wie fange ich nun an. Also im Moment läuft bei mir nichts so wie es laufen könnte/sollte.
Dazu muss ich erst mal sagen, dass ich (35) noch verheiratet bin und 4 Kinder habe. Im Februar diesen Jahres habe ich mich von meinem Mann getrennt und eine Zeitlang bei Freunden gelebt. Nun habe ich zumindest laut Mietvetrag seit 1.6. eine eigene Wohnung, den Mietvertrag habe ich aber erst am 23.06. erhalten. Bis das Arbeitsamt (ich beziehe im Moment ALG2) mir die Kautionsübernahme bewilligt hatte und ich endlich die Wohnungsübergabe machen konnte war der 23.08. .Nun sitz ich seitdem in einer leeren Wohnung und komme mit der Einrichtung nicht voran, ich kann mich nicht aufraffen wirklich was zu tun, aktiv zu werden. Hänge momentan in einem riesigen Loch fest und mir fehlen meine Kinder (diese Leben beim Vater und kommen mich im Wechsel am WE besuchen, also eine Woche die zwei "Kleinen" 4 und 8 Jahre und die nächste Woche die 2 "Großen" 9 und 12 Jahre). Vielleicht hat ja der eine oder andere hier einen Tipp wie ich es schaffe mich wieder aufzuraffen, mein Leben in den Griff zu bekommen.

LG Schlawinerin
 

Anzeige(7)

maryanne

Aktives Mitglied
Es ist wie es ist. Toll ist das wahrscheinlich nicht, dass du deine Kinder nicht bei dir hast, aber vielleicht brauchst du mal die Zeit für dich allein...

Du solltest mit kleinen Schritten beginnen.

Deine Infos sind ein wenig mager...erzähl doch mal was dir noch fehlt (Geld, Energie, Möbel???) Wo hängts?
 
D

dirk k

Gast
Hallo,

irgendwann - in einigen Tagen in einigen Wochen wird dir die Decke auf den Kopf fallen.
Auch wenn dich das Jobcenter im Moment in Ruhe lässt - da werden bald die ersten Vermittlungsangebote kommen.

Schau dich in der neuen Umgebung um.
Vielleicht findest du in der Umgebung einen Job selbst wenn es nur einer auf 450 € Basis ist.

Deine Ehe und eine Scheidung kann ich nicht beurteilen - wenn du darüber nachdenken möchtest du hast jetzt Zeit.
Hattest du vorher "nur" deine Familie und deine Kinder?
 

Schlawinerin

Mitglied
Erstmal Danke für die schnellen Antworten.

@maryanne: - Ja woran mangelt es? Eigentlich an fast allem. An Möbeln habe ich bisher nur ein kleines Plasteregal in welchem die Nahrungsmittel gelagert sind, eine Kühl-, Gefrierkombination und einen Herd konnte ich schon besorgen. Schlafen tu ich im Moment auf einer Isomatte. Ich habe beim Amt einen Antrag auf Erstausstattung bzw. Darlehen für die Beschaffung von Möbeln gestellt. Dieser Antrag ist aber immer noch in Bearbeitung und somit sind von ALG2 auch keine größeren Anschaffungen drin. Ich habe auch schon bei Ebaykleinanzeigen wegen Möbeln geschaut aber da fehlt mir dann die geeignete Transportmöglichkeit.

@dirk: Die Umgebung ist nicht wirklich neu ;-) - aber du hast natürlich recht, Arbeit ist schon wichtig und ich bin da auch nebenbei schon am schauen. Aber wie ich schon schrieb im Moment fällt mir dass aufraffen teils schwer.
Und ja vorher hatte ich hier nur meine Familie - Freundeskreis nuja eher mager. Die 3 Freunde die ich habe wohnen alle sehr weit weg :-(

Es fällt schwer so allein zu sein, niemanden zu haben mit dem man wirklich mal reden kann. Es ist schwer wenn man sich noch nie wirklich um alles selber kümmern musste jetzt ganz allein dazustehn. Ich habe meinen Mann damals kennengelernt da war ich 15, mit 20 hab ich geheiratet. Mein Großer kam 2003 kurz nach Abschluss meiner Lehre zur Bürokauffrau auf die Welt und seitdem war ich eigentlich nur noch für die Kids da.
 

maryanne

Aktives Mitglied
Du hast 4 Kinder! Also für mich bist du eine Heldin!:)

Das wichtigste ist, dass du erstmal ein Bett bekommst. Die Isomatte ist nicht gut für deinen Rücken.

Also mach einmal eine schriftliche Liste, was dir fehlt. Aufschreiben hilft.

Schreibe auch auf was dich ärgert, was dich schmerzt, was weh tut. Fange an Tagebuch zu schreiben.

UND: dein Ex hat nun die Hauptverantwortung für die Kids. Versuche auf jeden Fall mit ihm stets gut zu kooperieren. Das ist das A und O. Ihr beide habt die Kinder gewollt und nun steht auch beide gerade dafür! Werdet Freunde! Eure Kinder werden es euch danken!
 

Schlawinerin

Mitglied
@maryanne Danke für deine lieben Worte und deine Tipps! Ja das mit dem Aufschreiben, mal eine Liste machen ist sicher eine sehr gute Idee. Diese kann man dann Punkt für Punkt abhaken.

Und keine Angst was die Kinder betrifft sind wir uns einig. Auch wenn es für mich schwer ist sind sie im Moment beim Vater einfach besser aufgehoben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Etwas läuft falsch, einfach mal eure Meinung hören Ich 5
U Manchmal will ich einfach weglaufen. Ich 18
M Ich weiß einfach nicht mehr weiter Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben