Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eine Prostituierte hat das Leben meines Cousin ruiniert und es ist meine schuld.

Guten Tag,
ich mache gerade eine schwere Zeit durch, weil ich ziemlichen Mist gebaut habe. Ich habe mich wegen dieser psychischen Belastung für diese Woche krankschreiben lassen und rauche aktuell kette, nehme Benzos, kann nicht schlafen usw..

Zu meiner Person, ich bin 29 Jahre alt, männlich und habe mein leben lang kein Erfolg bei Frauen, weil ich sehr unattraktiv bin. Deshalb entschloss ich mich noch vor meinem 30 Geburtstag von einer Prostituierten entjungfern zu lassen. Am 14. August ging ich dann in ein Bordell und es lief alles perfekt und ich war keine Jungfrau mehr. Ich war mit der Erfahrung relativ zufrieden, aber jetzt kommt mein eigentlicher Fehler.

Später noch am gleichen Tag, kam mein jüngerer(24 Jahre) Cousin zu mir. Er hat zwar mehr Erfolg mit Frauen als ich, ist aber dennoch kein Frauen Held. Er hat zu diesem Zeitpunkt eine MPU gemacht wegen Drogen(Alkohol,Cannabis), Fahrerflucht usw. Er war in diesem Augenblick absolut clean und hat sogar Sport gemacht, was für ihn unüblich ist . Ich erzählte ihm von meinem Besuch im Bordell, was jetzt im nachhinein offensichtlich ein großer Fehler war.

Urplötzlich wollte er unbedingt auch dort hin und ich dachte mir, was solls fahr ich ihn doch hin, damit er auch seinen spaß haben kann. Aber es blieb nicht bei diesem einen mal. In den letzten 4 Wochen war er ungefähr 20 mal da und hat ca. 2000 Euro ausgegeben. Seine MPU hat er auf Glatteis gelegt. Außerdem hat er sich in eine Prostituierte Namens Estra verliebt. Er erzählte mir das Sie beide beim Sex Drogen nahmen, er sagte es sei Pep, was eine harte Droge ist. Jetzt hat ihn Estra sogar nach Polen für 3 Tage eingeladen, er sagte Sie wollen in Nachtclubs gehen usw., damit vernachlässigt er seinen Job und wird eventuell gekündigt. Hinzu kommt noch das er sich letzte Woche wegen Estra krankschreiben hat lassen.

Ich habe das Gefühl das Estra ihn bloß benutzt. Sie fliegt nächste Woche ohne meinen Cousin nach Rio de Janeiro und das für ganze 2 Monate, was wird Sie dort wohl alleine machen? Vielleicht ist das ein gutes Zeichen?

Ich glaube bei meinem Cousin entstand sozusagen eine Suchtverlagerung und ich fühle mich deshalb schuldig. Hätte ich ihm doch bloß nichts erzählt. Ich war heute bei seinen Eltern und habe ihnen alles gebeichtet, doch ihnen scheint es egal zu sein, weil Sie schon schlimme Sachen von ihm gewohnt sind.

Außerdem kommt noch hinzu das ich auch 4 mal Sex mit Estra hatte. Stehlt euch mal vor, Sie kommt mit meinem Cousin zusammen und wir treffen uns eines Tages am Familientisch. Diese Sache hat das Potenzial die ganze Familie zu ruinieren.

Was sollte ich eurer Meinung nach machen?
 

Ombera

Aktives Mitglied
Hast du denn selbst das Geld für diesen häufigen Prostituiertenbesuch? Mitte August das erste Mal, seitdem mindestens noch 4 Besuche bei Estra - kümmer dich vielleicht doch erstmal um dich, ob das gutgeht.
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Es war seine Entscheidung, er ist 24 Jahre alt, alt genug, zu wissen, was er will. Er hat sich verliebt, er hätte sich auch woanderes in eine Frau in einer Bar verlieben können, die Drogen nimmt. Du bist nicht daran schuld, er ist einfach noch sehr labil.

Diese Frau tut ihm nicht gut, das ist klar und sie zieht ihn runter, aber es ist seine Entscheidung, Du kannst ihn nicht anbinden. Wenn sie es nicht ist, dann ist es irgendwann eine andere Frau, die einen schlechten Einfluss auf ihn hat. Er muss sich und sein Leben wichtig nehmen, solange er das nicht tut und seine MPU oder andere Dinge ihm nicht wichtig genug sind, kannst Du nichts machen.

Du kannst versuchen, ihm das auszureden, nach Polen zu fahren, aber wenn er verliebt ist, wird es nicht viel nützen. Und dass sie nach Rio fährt, ist gut, dann kann er vielleicht sich mal wieder auf sein Leben konzentrieren. mach Dich bitte nicht fertig.
 
Hast du denn selbst das Geld für diesen häufigen Prostituiertenbesuch? Mitte August das erste Mal, seitdem mindestens noch 4 Besuche bei Estra - kümmer dich vielleicht doch erstmal um dich, ob das gutgeht.
Finanziell stehe ich aktuell gut dar, habe ein regelmäßiges überdurchschnittliches Einkommen, mein Cousin hingegen ist im Minusbereich und seinen Job hat er erst ca. 6 Wochen. Außerdem hat er seine PS4, PC und Fernseher verkauft, nur um sich Estra leisten zu können. Er wollte sich sogar einen Kredit bei einer Bank nehmen, welcher aber zum Glück nicht gewährt wurde. Darüber hinaus hat er auch alle seine Freunde und Verwandte um Geld angebettelt, wobei er moderaten Erfolg hatte. Diese Frau nimmt ihn komplett aus.
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Na die Frau hat ihm keine Lüge erzählt , denke ich - Geld gegen Sex ist das Geschäft oder ?

Was heißt , die nimmt ihn aus - würdest Du auch sagen, die Brauerei nimmt ihn aus, wenn er die Kohle versäuft ?

Der Junge macht seine wahrscheinlich erste vermeintlich bewußtseinserweiterte Drogensexerfahrung, Du machst Dir Gedanken, was ne Prostituierte 2 Monate in Rio macht alleine ???

Aber Du hast ja gesagt , Du nimmst Medikamente und stehst unter psychischem Druck.

Erlaubt und auch ganz legal ist das Geschäft Sex gegen Geld - das hast Du ja auch selbst in Anspruch genommen.
Deshalb - das das in Deiner Familie nicht etabliert , sondern als anstössig betrachtet wird liegt woran ?
An dem Geschäft nicht , das ist rechtens.
Du dürftest auch als Calboy arbeiten wenn Du wolltest und ....käme da ne junge 24 jährige , die Dir erzählt der Sex ist das oben beschriebene und ich hab Kohle und ich will mehr dann ist doch alles klar , da sagst Du dann doch auch nicht , nein behalte Du mal Dein Geld ich geb den Job als Callboy auf und geh putzen etc.
das wäre dann wahrscheinlich auch anstössig oder der Familienruinierungsgrund aber das zwei Verwandte dieselbe Prostituierte in Anspruch nehmen - kommt öfter vor , als Du und Deine Familie wahrscheinlich denken.

Drogen , naja - da tun mir die Leute heute echt leid , der Mensch ist soweit, das er Drogen herstellen kann, die extrem abhängig machen und gezielt Sucht auslösen können.
Deshalb ist es eigentlich fahrlässig Drogen zu nehmen, wo der Organismus theoretisch abhängig gemacht wird .

Den Konsumenten geht es um den Kick den mittlerweile oben in der Gesellschaft angesiedelten Herstellern geht es ums Geschäft, es existiert somit eine Schieflage , wenn Drogen süchtig machen ist alles ok - geschäft ist Gesetz - nein Gewinn Profit in Margen von denen jeder normalsterbliche Händler mit legalen Gütern träumt.

Das Ziel der Prostituierten , die korrekt ist, ist Geld gegen Sex- fertig - das Ziel der Geldgeilen suchtgesteuerten Zwangsprostuierten ist vielleicht garnicht das eigene....man hört oft das die auf die Suche nach potentiellen Geldverschwendern geschickt werden, die sie damit ködern, das sie denen sagen die haben nen großen und spielen Orgasmen, den Kick so - wie der Typ das aus den Pornos kennt die grade in sind - Punkt.
Da ist dann das einladen auf Party , wo die Leute nachher ausgenommen werden, völlig normal ....aber es könnte ja auch sein, das die Pep Tussi E. sich ganz einfach denkt - Habe Pep - alles gut - weiter denken so Leute nicht wirklich - warum auch , die beweisen sich mit künstlicher Substanz jeden Tag , die Rechnung geht auf, so wie einer der sich gut fühlt.

Naja und was kann der besseres passieren als Dein Cousin ? Dein Cousin mit Geld - gut - aber er besorgt es ja - also ...schmeißt einer in Rio ne Porno Party bezahlt der Tussi die Drogen und 2 Monate Wellnness fährt die ja auch mit ....da wird dann flatrate gepoppt ...es wird medial suggeriert und ist das heimliche private kleinkindliche trotzverhalten gegen ein durch die Falschmoralisten erschaffenes System ....

meinst Du echt die Benzos die Du Dir einwirfst halten dem sein Geld zusammen ?

und der ist 24 , da ist es schwer zu sagen, sammelt der die besten Erfahrungen seines wohl eher drögen Lebens irgendwann zwangs/ notverheiratet am Küchentisch und Du kannst ihn getrost laufen lassen , so nach dem Motto - ey korrekt Du hast Deinen Spaß - ach hier haste noch , schenke ich Dir ...

oder rutscht der ab steht irgendwann vor Dir , hält Dir ein Messer an die Gurgel , weil Du noch irgendwo 500 Tacken liegen hast ? und Du verhinderst das besser .
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben