Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eine Frage an die Frauen: Wie definiert Ihr eine männliche Drama-Queen

G

Gelöscht 121206

Gast
Hallo Liebe Frauenwelt,

wie würdet Ihr eine männliche Drama-Queen für Euch definieren?

Beste Grüße

Rimski
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Genauso wie eine weibliche:

exaltiert - viel Gerede und unverhältnismäßiges Drama wegen lösbaren Dingen - sich gerne etwas in Szene setzend mit Getue - sehr emotional bis hysterisch
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Männlich oder weiblich ist da eigentlich egal.
Eine Drama-Queen ist jemand, der Kleinigkeiten lautstark zu großen Dramen aufbläst, unnötig für Aufregung sorgt und sich dabei unangenehm für sein Umfeld in den Mittelpunkt spielt.
 
G

Gelöscht 121206

Gast
hmmm.... zunächst mal danke für die vielen Antworten.

Ich sortiere Eure Aussagen noch und reflektiere : D

Gerne aber mehr was mehr einfällt.
 
G

Gelöscht 121206

Gast
hmmm..... ich hab das mal gegen mein Verhalten verglichen.

Ich würde sagen das ich solche Tendenzen zu Drama nur dann habe wenn ich mich
ungerecht behandelt fühle.

Das Drama hält dann aber auch nur kurz an.

Sonst bin ich eher zurückhaltend und besonnen.

Natürlich kann ich da auch falsch liegen - Eigeneinschätung VS Fremdeinschätzung.

Danke an Euch, es war einfach mal interessant zu hören wie das ungeführ definiert wird weil ich den Begriff in Bezug auf eine andere mir bekannte Person aufgegriffen habe.
 

BinNichtWertlos

Aktives Mitglied
Bei jedem Wehwehchen gleich die ganze Umgebung verrückt machen ohmeingott hoffentlich hab ich keinen Krebs
Das ist eine Angsterkrankung. Ich finde es nicht einfühlsam zu sagen, dass er „ein Drama daraus macht“. Ich habe sogar Angst, dass ich einfach so sterben könnte. Nachts die Augen zu machen und nicht mehr einschlafen. Es ist nicht leicht. Die Angst davor ist real. Ich habe es nur wenigen Leuten erzählt, weil ich keine Vorurteile wollte. Es ist mir schwer gefallen überhaupt darüber reden.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben