Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ein kleiner Text von Mama zu Mama;-)

S

Sanni

Gast
Bevor ich Mama wurde, stolperte ich nie über
Spielzeug oder vergaß den Text eines
Gute-Nacht-Liedes.
Ich machte mir keine Sorgen darüber, ob
meine Pflanzen giftig sind oder nicht.
Ich machte mir nie Gedanken übers Impfen.

Bevor ich Mama wurde hat mich nie jemand
vollgek...,
vollgesch...,
angenagt,
vollgep.....
Ich war im Vollbesitz meiner geistigen
Kräfte.
Ich schlief jede Nacht durch.

Bevor ich Mama wurde, mußte ich nie ein
schreiendes Kind festhalten, damit Ärzte es
untersuchen können. Oder ihm eine Spritze
geben.
Ich hatte nie in tränenüberströmte Augen
gesehen und dann selbst angefangen zu
weinen.
Ich war nie überglücklich über ein einfaches
Grinsen.
Ich saß nie zu später Stunde wach, nur um
einem Baby beim Schlafen zuzusehen.

Bevor ich Mama wurde, hielt ich nie ein Baby
im Arm und wollte es einfach nicht ins Bett
legen.
Ich kannte nicht das Gefühl, daß mein Herz
in Tausend Stücke zerbricht, wenn ich den
Schmerz nicht stoppen kann.
Ich wußte nicht, daß etwas so Kleines mein
Leben so stark beeinflussen kann.
Ich wußte nicht, daß ich jemanden so lieben
kann.
Ich wußte nicht, wie sehr ich es lieben
würde, Mama zu sein.

Bevor ich Mama wurde - kannte ich das Gefühl
nicht, wenn mein Herz außerhalb meines
Körpers ist.
Ich wußte nicht, wie toll es sich anfühlt,
ein hungriges Baby zu füttern.
Ich kannte nicht diese Bande zwischen einer
Mutter und ihrem Kind.
Ich wußte nicht, daß ich mich durch so etwas
Kleines so wichtig und glücklich fühlen
kann.

Bevor ich Mama wurde - stand ich nie mitten
in der Nacht alle 10 Minuten auf, um zu
sehen, ob alles ok ist.
Ich kannte nicht die Wärme, die Freude, die
Liebe, den Herzschmerz, das Erstaunen und
die Befriedigung des Mutterseins.
Ich wußte nicht, daß ich fähig bin, so viel
zu fühlen - bevor ich Mama wurde:):)
 

Anzeige(7)

ithink

Aktives Mitglied
Dein Vormamaleben muß ja wirklich traurig gewesen sein. Ich kannte die meisten dieser Gefühle und Stimmungen schon, bevor ich Vater geworden bin. Und wer behauptet, dass vollgesch... und angep... werden, kaum mehr schlafen zu können und ähnliches so wirklich toll ist, der sollte mal in einem Altenheim (Nachtschicht) arbeiten. Da relativiert sich das ganze wieder. Ist schon erstaunlich was gewisse Hormonausschüttungen im Gehirn so alles ausrichten können.
 
K

Kati28

Gast
Dein Vormamaleben muß ja wirklich traurig gewesen sein. Ich kannte die meisten dieser Gefühle und Stimmungen schon, bevor ich Vater geworden bin. Und wer behauptet, dass vollgesch... und angep... werden, kaum mehr schlafen zu können und ähnliches so wirklich toll ist, der sollte mal in einem Altenheim (Nachtschicht) arbeiten. Da relativiert sich das ganze wieder. Ist schon erstaunlich was gewisse Hormonausschüttungen im Gehirn so alles ausrichten können.
Wenn Du als "Nichtvater" schon solche Gefühle kanntest frag ich mich was da nicht stimmte :rolleyes:
Und ich weiß ja nicht was Du für Altenheime kennst, aber die die ich kenne da wird man nicht angesch*** :confused:
 
W

werdender Polizist

Gast
Zwar bin ich keine Mutter und werde es wohl auch nie, aber das Gedicht ist toll und ich denke es trifft den Nagel auf den Kopf oder mitten ins Schwarze...

VG
 
S

Sanni

Gast
Dein Vormamaleben muß ja wirklich traurig gewesen sein. Ich kannte die meisten dieser Gefühle und Stimmungen schon, bevor ich Vater geworden bin. Und wer behauptet, dass vollgesch... und angep... werden, kaum mehr schlafen zu können und ähnliches so wirklich toll ist, der sollte mal in einem Altenheim (Nachtschicht) arbeiten. Da relativiert sich das ganze wieder. Ist schon erstaunlich was gewisse Hormonausschüttungen im Gehirn so alles ausrichten können.
Ich glaube du hast den text nicht richtig "verstanden":rolleyes:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Wenn man nur noch ein Jahr hätte... Leben 43

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • I (Gast) imza
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • (Gast) imza:
    Wenn man zu dumm ist fürs Leben, sollte man es dann beenden?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Nein
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ich schaffe es aber einfach nicht, gute Entscheidungen zu treffen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Warum bin ich mit 27 Jahren unfähig?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du lebst das erste mal. Natürlich kannst du nicht alles
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber ich bin herz- und verstandlos geworden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Da trifft man dann eben auch mal Entscheidungen die man später für dumm findet
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann solltest du den Grund dafür suchen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Momentan wünschte ich einfach, ich wäre nie geboren worden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das geht wieder vorbei
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder bereut mal etwas
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben