Anzeige(1)

Eihn Mensch mit Scheuklappen

G

Gast

Gast
Mein Problem beginnt wenn ich aus der Haustür gehe und meine 4 Wände hinter mir lasse.Sobald mir jemand begegnet, schaue ich stur auf den Boden oder zur Seite weil ich verunsichert bin und Angst habe guten Tag zu sagen.Logisch dass man mich sicher für ignorant hält.Aber ich will das ja alles nicht!Es ist wie ein Zwang und es schränkt mich natürlich auch ein.Ich gehe so gerne spazieren.Klar dass man da Leuten begegnet...und rumms zieht sich bei mir alles zusammen und ich werde zum Duckmäuschen.
Hin und wieder schaffe ich es zu grüßen, werde aber oft bloß blöd angeguckt (naja eigentlich unabhängig davon ob ich was sage oder nicht).Einige glotzen regelrecht penetrant und warten anscheinend auf Reaktion von mir statt selbst die Zähne auseinander zu bekommen..Einmal hab ich ganz leise gegrüßt und der Typ meinte nur "Gehts auch lauter?"
Echt, ich weiß nicht wie ichs richtig angehen soll oder selbstsicherer werde.Vielleicht habt ihr ja Tipps?Danke fürs Lesen.
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Hallo,

naja, du scheinst nicht gerade selbstbewusst zu sein, gell?
Jetzt gibt es zig Dinge die man hier schreiben könnte, man könnte dir psychologische Lektüre (www.palverlag.de) oder eine Therapie empfehlen, um dir zu helfen und dein Selbstbewusstsein aufzupolieren...alles Dinge, die hier sicher noch zur Sprache kommen werden.

Warst du schon immer so "devot" und hast niemandem in die Augen schauen können? Oder gab es dafür einen bestimmten Punkt in deinem Leben, an dem das begonnen hat? Eine traumatische Erfahrung? Warum fühlst du dich so klein?

Vielleicht erzählst du mal ein bißchen was von dir..?!?

Viele Grüße,
Loner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben