Anzeige(1)

Eigentlich schon paranoid,was tun??

Ares17

Neues Mitglied
Hallo,ich bin ein Jugendlicher 17 Jahre alt.Mein Problem ist,dass ich unter extremen Misstrauen leide.Ich habe nämlich die Dinge und die Realität so weit hinterfragt,so dass ich mich jetzt verwirrt habe.Also ich bin mir nicht mehr sicher,ob die Welt real ist und meine persönlichen Mitmenschen auch denken können.Oft fürchte ich,dass ich mir alles nur einbilde.Ich habe keine richtige Vorstellung von Realität!!!!!!
Beim Psychologen war ich jetzt schon zweimal und werde auch bald eine Psychotherapie starten.Aber trotz dieser Hoffnung fühl ich mich schlecht,weil immer wieder die Angst hochkommt,ich könnte mich täuschen.Und für mich erscheint die Situation immer so aussichtslos,weil mich eigentlich überzeugen müsste,um mich von der paranoia zu befreien,wenn es eine ist.:confused:
Eigentlich wäre ich sonst ziemlich aktiv im Leben,aber da ich so stark misstraut habe,befürchte ich,ich habe mir bereits den Rest meines Lebens versaut.ich habe einfach das Gefühl,ich komme da mit freien Denken oder sonst wie nie mehr richtig aus:(

Naja wollt einfach mal meine Gedanken los werden:rolleyes:
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Hi Ares,

vielleicht liegt bei dir einfach nur so etwas wie eine Angststörung vor, schizoide Menschentypen zum Beispiel sind Menschen gegenüber generell sehr mißtrauisch....ablehnend...und vermuten hinter jeder harmlosen Bemerkung sofort das Schlimmste. :eek:

Gleichzeitig sind sie unfähig, soziale Kontakte aufzubauen, Bindungen und Beziehungen einzugehen, etc.:(

Mit deiner Selbstdiagnose "Paranoia" brauchst du dich jetzt also nicht verurteilen...:rolleyes:

Wann beginnt deine Psychotherapie ?

Grüße,
Loner
 

Ares17

Neues Mitglied
Hm naja ich weiß nicht so genau,wie weit es bei mir ist:rolleyes:Das Ganze hat sich aus einer Depression entwickelt,die vor circa 3Monaten begonnen hat.Das hat sich halt so hineingesteigert!!!Hatte auch erst nichts mit Misstrauen zu tun.Jetzt stehe ich halt in einem inneren seelischen Konflikt.Also das normale Bild der Realität und dann irgendwie andere Theorien(Illusion etc.)Also ich hab mich halt genauso weit entfernt,dass ich mal zum einem mal zum Anderen tendiere.Ich hab irgendwie panische Angst,mich zu irren,wenn ich mein altes Bild wieder übernehmen will.Und das blockiert mich innerlich.Auf der anderen Seite denke ich,dass die Theorien nur Hirngespinste sind!!Und deshalb will ich raus,aber kann es einfach nicht.Und ich hab immer Angst davor Dingen zu vertrauen,wenn ich sie nicht davor überlegt habe.Ich weiß halt nicht,wie ich da rauskommen soll,wenn es Momente gibt,wo ich wieder alles in Frage stelle.
Naja die Psychotherapie beginnt in circa 2Wochen.Ich bin sozu. noch bei der Bestandaufnahme.
 
D

Dr. Rock

Gast
Ich kann natürlich nicht in dich hineinschauen und sagen, was woran liegt und welche Erlebnisse dich zu den Depressionen geführt haben, etc.

Aber du machst auf mich ganz einfach einen etwas unsicheren, orientierungslosen Eindruck und daher ist eine Psychotherapie vielleicht schon das richtige für dich um wieder etwas Ordnung in deine Gedanken zu bringen.

Versteife dich aber bloss nicht auf deine Selbstdiagnose "Paranoia" - oder ist es dein Wunsch, diese schlimme Krankheit zu haben???:eek:

Es gibt auch sehr gute psychologische Literatur, die empfehlenswert ist, aber da ich deinem Therapeuten nicht vorarbeiten will, nenne ich jetzt besser keine davon.

Bleib ruhig und mach dich nicht verrückt !

Gruß,
Loner
 

Ares17

Neues Mitglied
Hey ja vielen Dank:) für eure Antworten!!!Das baut echt etwas auf!!Ja ich bin auch zum Schluss gekommen,dass es einfach keinen Sinn mehr macht,weiterhin nachzudenken oder anzuzweifeln oder sich etwas einzureden!!!Ich kann es eh nicht mit meinem Verstand lösen und schon gar nicht mich selbst therapieren.
lg
 
D

Dr. Rock

Gast
Hey ja vielen Dank:) für eure Antworten!!!Das baut echt etwas auf!!Ja ich bin auch zum Schluss gekommen,dass es einfach keinen Sinn mehr macht,weiterhin nachzudenken oder anzuzweifeln oder sich etwas einzureden!!!Ich kann es eh nicht mit meinem Verstand lösen und schon gar nicht mich selbst therapieren.
lg
Richtig ! :)
1.) Du bist mit keinem (Kopf)problem nicht alleine, das versichere ich dir, es geht unzähigen Menschen so wie dir oder aber, sie haben andere Probleme, etc.
2.) Selbsttherapie klappt nicht, du kannst dich zwar beobachten oder Bücher wälzen, die Verhaltensweisen beschreiben und deuten, aber diese Verhaltensweisen / Denkweisen kann nur ein "Fachmann" behandeln.

Bin selbst in Therapie, also glaub mir ruhig...;):D

Setz dich nicht unter Druck und warte auf deine Therapie...bis dahin: Mach dir keinen Kopp - das wird schon !!! ;)

Hau rein !
Loner
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben