Anzeige(1)

Eifersüchtig auf meine schwester und selbsthass

A

Altay

Gast
Hallo erstmal

Ich (m.17) glaube langsam das ich eine totaler Versager bin im gegensatz zu meiner Schwester (w.18) weil es mir immer so vorkommt als hätte sie im Leben immer Glück und ich nur Pech. Ich fange mal ganz von vorne an, meine Schwester wurde als erste geboren ohne probleme oder behinderung (was ich gut finde ich mag meine Schwester) doch ich wurde mit Dyskalkulie dyskalkuliert (Rechenstörung) also hatte ich schon ziemlich viele probleme in der Grundschule (Schwänzen, Hausaufgaben nicht machen) weil ich halt angst hatte vor Mathematik. Als ich in der 8 Klasse merkte das meine Schwester besser in der Schule war als ich, habe ich mich entschieden zu verändern und habe es irgendwie geschafft einen durchschnitt von 2,5 im Abschlusszeugnis zu kriegen, aber da ich in Mathe eine 5 hatte durfte ich kein Abi machen was mich schon ziemlich zerstört hat und es sogar noch mehr weh getahen hat als meine Schwester Abitur machen konnte mit einem Durchschnitt von 1,5. Schon ab dem Moment wusste ich das ich ein totaler Versager war doch ich habe trotzdem versucht einen Ausbildungsplatz zu finden doch ich habe meistens nur Absagen bekommen weil man ja für fast alles Mathematik braucht. Mittlerweile gehe ich in eine Bildungsmaßnahme, das war auch die Zeit an dem ich mit der theoritische Fahrprüfung angefangen habe aber schon 3 mal immer mit 13 fehlerpunkten es vergeigt habe obwohl ich eigentlich jeden tag gelernt habe aber die Faustformeln nicht verstehe, meine Schwester hat es sofort beim ersten mal mit 0 fehlerpunkten geschafft obwohl sie weniger als ich gelernt hat.

Ich fühle mich so schlecht und schäme mich das ich höchstwahrscheinlich nichts im Leben erreichen werde und habe Angst das meine Eltern mich als schande sehen weil sie schon so oft Geld für diese blöde theorieprüfung gegeben haben, ich hab die hoffnung schon verloren und würde am liebsten nie wieder aus meinem Bett aufstehen... Meine schwester denkt schon daran nach zu studieren währenddessen ich noch versuche ein Ausbildungsplatz zu finden... ich bin so ein vollidiot...
 

Anzeige(7)

Yado_cat

Aktives Mitglied
Es gibt immer Unterschiede bei Geschwistern, ich habe selbst zwei Söhne und beide unterschiedlich wie Tag und Nacht. Wäre ja auch schlimm, wenn beide gleich wären.

Ich liebe sie auf unterschiedliche Weise, denn jeder der beiden ist einzigartig.
Beide haben auch schon viel Mist gebaut, aber eigentlich überwiegen die positiven Dinge, vermutlich auch deshalb weil ich als Mutter total voreingenommen und betriebsblind bin.

Genauso wird es bei deinen Eltern sein.
Vielleicht bist du nicht so fix in einigen Dingen wie deine Schwester, aber du gibst dir Mühe, das ist das Entscheidende! Zudem hast du sicher auch Talente, die deine Schwester nicht hat.

Das alles werden deine Eltern auch sehen.

Dich gibts nur einmal 👍 !
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Ich kann das nachvollziehen... bei mir ist es der jüngere Bruder, der immer in allem besser ist als ich (sowohl beruflich als auch privat). Fand das damals auch beschämend, als er seinen Master machte, während ich noch am Bachelor nagte. Und mein Bachelor dann auch noch deutlich schlechter ausfiel. Er ist eben psychisch um einiges stabiler als ich, verläuft sich nicht immer in Sorgen und Tagräumen und hat häufig auch schlicht und ergreifend mehr Glück.

Du solltest es aber mal so sehen: du hast trotz deiner Dyskalkulie einen Abschluss geschafft (für mich liest es sich so als ob es sogar die Mittlere Reife ist) und sogar mit 2,5. Viele mit dieser Lernbehinderung schaffen gar keinen Schulabschluss oder nur mit viel schlechteren Noten. Und selbst wenn deine Schwester studiert heißt es noch lange nicht, dass sie am Ende erfolgreicher ist als du. Ich habe Freunde, die haben nach dem Abi brotlose Fächer studiert und finden damit jetzt nur Hilfsjobs. Und Verwandte, die nach der Hauptschule Lehren im Handwerk gemacht haben und damit gar nicht schlecht verdienen (vor allem aber einen sicheren Job haben). Wer hat jetzt mehr Erfolg?

Es wird gewiss einen Ausbildungsplatz für dich geben. Nicht überall braucht man Mathe. In vielen Berufen braucht man viel eher jemanden, der einfach mit anpackt und sich nicht davor scheut die Hände schmutzig zu machen. Auch das ist eine Leistung.

Für die Faustformeln aus der theoretischen Fahrprüfung könntest du dir vielleicht einen Workaround machen: Schreibe dir alle Fragen dazu heraus mit allen Bremswegen und Geschwindigkeiten und was sonst noch so gerechnet werden muss. Rechne mit deiner Schwester alle Kombinationen aus: also z.B. Vollbremsung mit 20km/h, mit 30km/h, 40, 50, 60, 70....
Das lernst du dann auswendig. Dann musst du es in der Prüfung das nächste mal nicht im Kopf rechnen, sondern musst nur noch schauen "ok, Vollbremsung, Geschwindigkeit 50km/h" und holst das zuvor auswendig gelernte Ergebnis aus deinem Kopf ab. Auch irgendwelche Formeln: scheiß drauf warum sie so gerechnet werden: auswendig lernen wie ein Gedicht und hinschreiben können.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben