Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ehrlichkeit

winter

Mitglied
Hallo,

was bedeutet für euch Ehrlichkeit in einer Beziehung?
Sollte man sich alles sagen, oder gibt es Dinge, die man eher für sich behalten sollte?
*Darf* man mit Freunden über Beziehungsprobleme sprechen, über Unzufriedenheiten oder was auch immer, oder stellt das einen Vertrauensbruch dar?
Wie handhabt ihr das?

Liebe Grüße,
Winter
 

Anzeige(7)

HarryO

Mitglied
Hallo Winter!
Ich finde das Thema Ehrlichkeit ist ein wirklich zentrales Thema in einer Beziehung. Ich denke mit dem Partner muss man offen und ehrlich über seine Gedanken, Probleme, Sorgen sprechen können, vor allem wenn sie die Beziehung betreffen. Ich poersönlich bespreche die nur in ganz seltenen Fällen mit guten Freunden, denn die Personen die etwas an der Situation ändern können sind schließlich du selbst und dein Partner. Außerdem habe ich leider die Erfahrung mti "falschen Freunden" gemacht, die meine Sorgen in einer früheren Beziehung von mir einfach anderen weiter erzählt haben, so dass das ganze dann in einem weiten Kreis von Bekannten und Freunden die Runde gemacht hat...sehr unangenehm
 

Selah

Aktives Mitglied
Ich finde, man "darf" in einer Beziehung selbstverständlich auch Dinge für sich behalten. Es gibt eben auch Persönliches, das man mit niemandem teilen mag. Das wären für mich aber dann Dinge, die nur mich betreffen und nicht direkt die Partnerschaft. Das ist kein "Hintergehen" des Anderen und darum in meinen Augen völlig okay.

Probleme in der Partnerschaft wiederum gehören für mich eher nicht nach außen. Zumindest sehr persönliche/intime Dinge sollte man m.E. nicht mit Angehörigen, Freunden oder Kollegen bereden. Das könnte der Partner, wenn er davon erfährt, zu Recht als Vertrauensbruch ansehen.

Ich hab auch einen Kollegen, der manchmal persönliche Dinge (z.B. psychische Probleme) von seiner Freundin erzählt, über die ich - wenn ich an Stelle seiner Freundin wäre - sehr sauer wäre.
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Ich finde es legitim Probleme in der Beziehung mit SEHR guten Freunden zu besprechen (oder zumindestens mal darüber reden zu können). Eine sehr gute Freundin von mir, die ich nun 30 Jahre kenne, macht das auch mit mir. Und dies weiß ihr Partner auch, der auch einen sehr guten Freund hat.
Wir sind durch dick und dünn gegangen. Wer gibt dem Partner denn das Recht, dieses als nicht mehr gültig anzusehen??? Jeder Mensch muss doch die Möglichkeit haben, sich zu entlasten, denn wofür sind Freunde sonst da? Und auch das seelische Gleichgewicht braucht so etwas. Der Partner besitzt einen ja schließlich nicht.
Natürlich sollte man diese Dinge nicht mit jedem besprechen und auf Arbeit hat es auch nichts zu suchen. Aber ein gesunder Mensch wird sich auch dementsprechend verhalten. Und natürlich gibt es auch Dinge, die wir nicht besprechen, da sie sehr persönlich sind.
Liebe Grüße
 

digitus

Aktives Mitglied
was bedeutet für euch Ehrlichkeit in einer Beziehung?
Dasselbe wie auch überall sonst: Sag immer die Wahrheit, aber sag die Wahrheit nicht immer.

Sollte man sich alles sagen, oder gibt es Dinge, die man eher für sich behalten sollte?
Jeder Mensch hat ein Recht auf Privatsphäre, das der Partner zu repektieren hat. Und wenn die Rede auf vergange Beziehungen kommt, dann hat man auch die Privatsphäre der damals beteiligten Personen zu respektieren. Intime Details des/der Ex auszuplaudern, auch wenn man selber dran beteiligt war ist ein no-go. Die relevante Frage sollte sein "Würde ich selber Inhalt eines solchen Gesprächs sein wollen?"

Als Fragesteller heisst das, dass ich den Partner niemals unter Druck setzte, wenn er mir etwas nicht oder noch nicht sagen will. Tu ich es doch, dann zwinge ich ihn mich womöglich anzulügen und untergrabe damit die Vertrauensbasis der Beziehung. Denn selbstverständlich hätte er, von mit unter Druck gesetzt, jedes Recht, seine Privatsphäre ggf. auch mit Notlügen zu verteidigen. Vertrauen ist nunmal ein Geschenk und Geschenke kann und darf man nicht erzwingen.

*Darf* man mit Freunden über Beziehungsprobleme sprechen, über Unzufriedenheiten oder was auch immer, oder stellt das einen Vertrauensbruch dar?
Das ist ein sehr heikles Thema. Solange es die eigenen Empfindungen betrifft, steht es einem natürlich frei, andere ins Vertrauen zu ziehen, aber das ist halt oft schwierig ohne zugleich womöglich intime Details über den Partner preiszugeben. Auch da kann man sich fragen, ob es einem im umgekehrten Fall recht wäre, wenn der Partner andere Freunde einweiht oder nicht.

digitus
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
... ist mir sehr wichtig. Setzt natürlich voraus das man selber ehrlich ist. Ist halt die Frage wie man mit Ehrlichkeit umgeht. Kann man sie mit Abstand betrachte, wenn es um einem selber geht? Das ist DIE Frage! Vertägt man objektive Kritik?

Kleine Episode dazu:

Ich hatte mal eine Kurzbeziehung. Sie hat permanent gefragt was ich denke. Ich habs gesagt, auch wenn, darauf habe ich auch hingewisen, es noch nicht zuendegedacht ist. (Halt nur worüber) Nur leider hat sie es in dem Moment als zuendegedacht aufgenommen. Sie ihrerseits, war aber selber nicht wirklich aufrichtig. Was sich aber erst am Ende zeigte. Sie war hochgradig eifersüchtig auf alles. Was ich zwar gemerkt habe, nur gab es für mich nichts wo sie es hätte sein können. Zumal ich ein treuer Mensch bin. Nur leider war das eine Rechnung ohne den "Wirt". Es hat übelst geendet. Äußerst demütigend. Für nichts und wider nichts. Wegen einem Smiley der ein Herz hat. So wie dieser hier :herz: Den hab ich als Zustimmung für einen Meinung verwendet. Das Porblem dabei, die Meinung kam von einer virtuellen Frau, welche ich nichtmal persönlich kannte.

- Insgesamt hatte ich durch diese permanente Fragerei, keine Privatsphäre mehr. Zudem, hat sie mir ihre Altlast aufprojeziert. So als wäre ich der Ex, der sie übelst behandelt hat.
Da ich mich in Psychologie etwas auskenne, sollte ich auch noch ihren Therpeuten spielen. Ehrlich wie ich bin, hab ich ihr das auch gesagt was ich denke. MIT dem Hinweis, sie solle es nicht persönlich nehmen (macht man ja bei der Thera auch nicht). Sie tat es. Dann hat sie mich übelst und demütigend abgeschossen. Und noch ihre irreale Rache öffentlich hinterher geschoben.
Das tat verflucht weh. Zumal sie sehr intimes von mir, in die Öffentlichkeit trug.

So viel zur Ehrlichkeit. Da konnte ich sie lieben so viel ich wollte, es war sinnlos. Als Konsequenz hab ich heutenoch Probleme mit meiner eigenen Ehrlichkeit.

Wie Du Siehst, wenn nur eine Seite ehrlich ist, geht muß da was schief laufen.

---

Es ist wirklich eine Ermessensfrage. Man sollte wissen wieviel jemand verträgt! Dazu sollte man sich doch lieber etwas länger kennen, mindestens aber die Rosarote Brille absetzen! :D Nicht so wie ich!

Das man interne Problem offen miteinander bespricht, versteht sich für mich von selbst. (Thema Streitkultur) Ob ich es immer kann? Keine Ahnung. Kommt ja auch auf mein Gegenüber an. Besser wäre es in jedem Fall = Wunschkonzert.

LG...
abendtau
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Also, ich würde mich fragen, was bei mir los wäre, wenn ich mich so verhalten würde.
Aber ich würde keine schlafenden Hunde wecken, denn so etwas verletzt den Partner unnötig. Der sitzt dann da und hat ein größeres Problem als ich. Und so kleine "verbotene" Träumereien sind nun wirklich MAL nicht so schlimm, außer in der Beziehung stimmt etwas nicht.
LG
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
^^ schwer zu sagen. Wenn das Innenverhältnis bei beiden stimmig ist, könnte sowas kein Problem sein. Kommt natürlich auf ihn an. Sprich Eifersucht ect.

Weiß nicht, kann sein das man damit sehr viel rikiert oder eben alles, wenn man das erzählt. Vielleicht irgendwann später.

Mich jedenfalls würde das erstmal stark irretieren. Denn da stellt sich mir die Vertrauensfrage. Andererseids ist ja nix passiert.
Ist eine echte Gewissensfrage. Die muß man sich selber beantworten.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben