Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ehe

H

hase1210

Gast
Ich weiß im Moment nicht mehr weiter.Mein Mann hat mir aus den nichts heraus mitgeteilt, dass er wieder alleine sein will. Ich kann und will es nicht glauben.Antworten von ihm bekomme ich nicht.Wir sind beide Anfang 50 und erst seid 5 Jahren verheiratet.
 

Anzeige(7)

mosine

Aktives Mitglied
hi hase1210

so mir nichts...dir nichts sich aus den staub machen,ist ja wohl unterste schublade.
du kennst dein mann besser als alle anderen.....
war er schon immer so mitteilungsfaul? damit meine ich....hat er schon immer auf erklärungen verzichtet?
ich meine ihr seit nicht gerade 17 und auch nicht mehr im kindergartenalter.
ich finde du hast ein recht auf erklärung.
ich weiß nicht jeder kann so wie er will.doch zumindestens solltest du schon wissen woran du bist,welche fehler gemacht wurden,was schief gelaufen ist.
woher sollst du wissen was man hätte anders machen können.
das heißt jetzt nicht das nur du was falsch gemacht hast.NEIN !
ich kenne euch nicht und aus dem was du geschrieben hast,kann man nur pauschal antworten.
vlt kannst du dein problem etwas genauer schildern.
und vlt kann dann jemand gezielt dir helfen.
 

lionhead

Mitglied
Auch wenn das jetzt etwas hart klingt.. ich finde Du hast kein >Recht< auf eine Erklärung. Er ist doch erwachsen, er kann doch machen was er will.
Nur geht Erwachsen-Sein auch mit dem Übernehmen von Verantwortung einher.. umso mehr Freiheit man genießt, umso mehr Verantwortung trägt man den Menschen gegenüber, die einen umgeben. Und wenn ihr beide durch eure Beiehung sehr verflochten seid, dann hat er die Verantwortung dich nicht im Regen stehen zu lassen. Nur Recht.. Recht hast Du keines.

Du kannst versuchen, ihm das klar zu machen. Das "gemeinsam" sein auch bedeutet, den anderen _nicht_ dumm sterben zu lassen.

Aber Vermutungen anzustellen bringt Dich nicht weiter.
Du hast eine tolle Lösungsmahscine im Kopf, die Fragen beantwortet.
wenn Du daheim sitzt, und Dich fragst, was denn los ist mit ihm, wirst du Antworten finden. Das sind dann alles nur Vermutungen, aber da sie alles sind was Du hast wirst du den Vermutungen Glauben schenken und dir ausmalen, er hätte dich betrogen, oder ihm wäre plötzlich klar, dass er schwul ist, oder er ... -> alles nur Vermutungen. Die Antworten und Fakten kennt nur er.
Stelle Dir andere Fragen: Frag dich, wie bekomme ich eine Antwort von ihm? Wer kann es sonst noch wissen? Warum erzählt er es mir nicht? Wie sehr vertraut er mir noch (erkann dirsehr wohl vertrauen, und es dir nicht verraten, weil es ihm peinlich ist).

Was auch immer -> Du kannst es nurüber Reden schaffen. Und zwar auch nur, wenn Du ihn nicht über den Tisch quasselst, und ihn nicht in die Ecke drängst.

hoffe das hilft irgendwie,
cu - lionhead
 

mosine

Aktives Mitglied
@lionhead

auch auf die gefahr hin jetzt gelüncht zu werden,muß ich was zu deiner antwort schreiben.
ich finde du wiedersprichst dich hier.
sie hat kein recht?soll aber über dritte heraus finden was los ist?
ich glaub es nicht.
da kann jeder machen was er will und chaos würde die welt reagieren.
wenn was zu klären gibt sind es die beiden.das erstmal dazu.
wenn sie kein recht hat auf erklärung,hat er genauso wenig das recht einfach sang und klanglos abzuhauen.
ich verstehe nicht die logik?kein recht aber verantwortung schon!!!!!!!!
ich denke beide sollten sich an einen tisch setzen und reden.
kommunikation ist basis einer partnerschaft.genauso wie vertrauen,ehrlichkeit und offenheit.
 
I

iXmugl

Gast
Mein Mann hat mir aus den nichts heraus mitgeteilt
Das 'Nichts' gibt es nicht. Weder in der Physik und schon gar nicht in der Psychologie. Es gab sicher unübersehbare Anzeichen dafür. Du hast sie wahrscheinlich nicht sehen können oder wollen. Wenn er nix über den Grund seines plötzlichen Freiheitsdranges sagen will, dann war es wahrscheinlich eine 'zu' schöne Beziehung.

Es ist auch möglich, dass er letztlich nur ne Auszeit und ne Neuorientierung braucht und die Ehe eine neue Basis für Gemeinsamkeit bekommt. Ich sach ma Beziehungsarbeit.
 
H

hase1210

Gast
Ja leider war er immer schon sehr mitteilungsfaul, Probleme gab es nicht ;) Ein gute Launebär kann man nicht weh tun. Ich hatte mir oft mal ein richtiges Gespräch gewünscht was uns betrifft, aber leider, da passiert garnichts.Solche Gespräche werden leider abgeblockt.Man kann über alles reden, aber nicht über uns.
 

mosine

Aktives Mitglied
guten morgen hase1210

sorry wenn ich dich jetzt direkt frage.............

warum hast du ihn dann geheiratet?
die erkenntnis hattest du doch schon vorher oder etwa nicht?

ich habe leider nach 7 jahren feststellen müssen einen fremden mann geheiratet zu haben.
den,den ich kennen und lieben gelernt habe,war nach der trennung ein völlig anderer.
und bei gott den hätte ich auch nie geheiratet.
nur kannten ich und alle anderen nicht die 2.seitevon ihm .

so krass wie sich das jetzt anhört.....aber ich bin froh den los zu sein.
aber das ist eine ellenlange geschichte,mit der ich abgeschlossen habe.

mir tut es nur leid mit ansehen zu müsssen,wie andere völlig egoistisch handeln ohne rücksicht auf verluste und des anderen.
ich hoffe wir können dir hier etwas stärke geben und vlt ränkt sich ja doch noch alles ein und er besinnt sich.
man heiratet ja nicht so auf blauem dunst weil es gerade in ist.
oder liege ich da falsch?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
_Anna_ Nicht glücklich in der Ehe Liebe 31
A Ehe oder WG? Liebe 13
A Interesse an anderen Männern trotz Ehe Liebe 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben