Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Dürfen starke Frauen auch mal schwach sein?!?!?

S

Struwelpetra

Gast
Hallo ihr da draußen...
Ich muß jetzt mal was loswerden, was mir auf der Seele brennt:
Warum bekommt man als starke Frau nur einen schwachen Mann ab?
Und warum ist alles so ungerecht verteilt?
Schwache Frauen bekommen starke Männer, starke Frauen bekommen schwache Männer...
Die seltensten Beziehungen sind gleichberechtigt.
Einer hat das sagen, der andere unterwirft sich...
In einer Gesellschaft, die darauf baut, daß Frauen stärker integriert und nicht nur als Heimchen am Herd abgestempelt werden sollen, liegen wir dennoch um Lichtjahre zurück.
Okay super, es ist nun anerkannt, dass die Frau arbeiten geht, ABER:
Wir gehen nicht nur arbeiten, wir erziehen die Kinder, organisieren den gesamten Tagesablauf, sind für die Familienanimation verantwortlich, haben den Haushalt, sind zuständig für alle kleinen Kleinigkeiten, die sonst noch so anfallen und nachts sollen wir auch die perfekte Geliebte sein, die nach Möglichkeit nicht vortäuscht!
HA!
Da ist es doch wirklich sehr schade für uns Frauen, dass der Tag nur 24 Stunden hat.
Ach ja, gute Laune tagtäglich ist natürlich Grundvoraussetzung und wenn die nicht gegeben ist, dann verbucht man das unter "die hat ihre Tage..." ab.
Ich frage mich, wie wir Frauen es schaffen sollen uns selbst zu verwirklichen, wenn wir "Alles" tun und dabei wenig Unterstützung bekommen.
Sind wir doch mal ehrlich, ein Mann der nicht kochen, waschen, bügeln kann ist "normal".
Eine Frau dagegen unfähig...
Außerdem ist es ein weiterer Störfaktor, daß die wenigsten Männer in der Lage sind, eine Frau emotional aufzufangen, Wärme und Geborgenheit zu geben, aber sie mit der größten Selbstverständlichkeit nehmen...
Ich hab das hinter mir, bin seit einem Jahr Single und das ist auch gut so.
Diese Gedanken kamen mir heute nur so in den Sinn,weil meine beste Freundin sich mal wieder bei mir ausgekotzt hat, über ihren Mann.
Er ist ein lieber, aber schwach und unfähig Verantwortung zu übernehmen, geschweige denn, sie zu entlasten.
Es tut mir weh, wenn ich das immer wieder von ihr höre, weil ich genau weiß: ES WIRD SICH NICHTS ÄNDERN!
Fazit:
Starke Frauen dürfen nicht nur nicht schwach sein, sie dürfen nicht einmal SCHWÄCHELN...

Viel Kraft und Ausdauer an dieser Stelle für alle starken Männer und Frauen!

Und an die Schwachen: Versucht einmal euren Egoismus und eure Trägheit zu überwinden, denn irgendwann verliert auch der Stärkste mit einem Schwachen an seiner Seite seinen Kampfgeist...

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende
 

Anzeige(7)

ZeroCool1680

Mitglied
vllt liegts daran das starke frauen gar keine schwachen wollen und das gar nich akzeptieren das der schwache andere vorteile hat.

Warum alles ungerecht verteilt is?
Weil keiner ein anderes ich aushalten könnte...

2 starke? die sich gegenseitig in einem streit so fertig machen weil keiner dem anderen recht geben will? oder seine fehler eingesteht?

2 schwache? wo man den anderen immer recht gibt versucht dem keine schuld aufzuladen, jeden streit aus dem weg gehen und neben einander leben?.

es ist gut das die eine seite stark is die andere eher schwächer weil genau so spielt es sich gut zusammen.

Die eine seite sollte zwar endgegen kommen aber du basierst jetzt nur auf starke frauen. wo waren die männer in deinem post?

es gibt genügend frauen die sich betutteln lassen wo der mann wiederum 15h schichten einlegt weil die frau immer und immer nich zufrieden zustellen is da sie immer mehr und mehr will.

sein wir doch mal ehrlich.... ein mann der kochen wäsche waschen ect macht wird doch automatisch als weich hingestellt oder seh ich das falsch? du beschwerst dich darüber aber wenn so einer kommt der das alles macht wäre er dir doch zu "schwach" obwohl er dir damit was abnehmen würde.

nur is das wiederum nich das "mann" bild was man sicih vorstellt...
 
U

unsichtbar

Gast
Hallo,

also bei meinen Eltern ist es so, dass meine Mum arbeitet und mein Dad zu Hause ist. Er kauft ein, putzt, kocht und kümmert sich um unseren Garten. Aber ich glaube, dass mein Dad das nicht gemacht hätte, wenn er seinen Beruf hätte ausüben können. Aber ich mag Leute, die so klischeehaft sind nicht, so von wegen die Frauen gehört hinter den Herd, sowas kann ich gar nicht abhaben…

Liebe Grüße,
unsichtbar
 
S

Struwelpetra

Gast
vllt liegts daran das starke frauen gar keine schwachen wollen und das gar nich akzeptieren das der schwache andere vorteile hat.

Warum alles ungerecht verteilt is?
Weil keiner ein anderes ich aushalten könnte...

2 starke? die sich gegenseitig in einem streit so fertig machen weil keiner dem anderen recht geben will? oder seine fehler eingesteht?

2 schwache? wo man den anderen immer recht gibt versucht dem keine schuld aufzuladen, jeden streit aus dem weg gehen und neben einander leben?.

es ist gut das die eine seite stark is die andere eher schwächer weil genau so spielt es sich gut zusammen.

Die eine seite sollte zwar endgegen kommen aber du basierst jetzt nur auf starke frauen. wo waren die männer in deinem post?

es gibt genügend frauen die sich betutteln lassen wo der mann wiederum 15h schichten einlegt weil die frau immer und immer nich zufrieden zustellen is da sie immer mehr und mehr will.

sein wir doch mal ehrlich.... ein mann der kochen wäsche waschen ect macht wird doch automatisch als weich hingestellt oder seh ich das falsch? du beschwerst dich darüber aber wenn so einer kommt der das alles macht wäre er dir doch zu "schwach" obwohl er dir damit was abnehmen würde.

nur is das wiederum nich das "mann" bild was man sicih vorstellt...
Ich glaube, da ist was Wahres dran...

Man wünscht sich zwar immer eine Einheit,doch was wäre tatsächlich,wenn zwei starke auf einander treffen?

Vielleicht gibt es ja doch dieses Zwischending, wo man sich ergänzt...

Aber ehrlich gesagt,fände ich einen Mann, der im Haushalt Qualitäten hat, alles andere als unmännlich....

Im Gegenteil...

Ich selbst habe zwei Jungs, die durchaus sehr männlich sind und trotzdem kochen können, auch mal Bad putzen...

Okay,sie machen es nicht unbedingt gerne, aber sie KÖNNEN es...
 
J

Jun

Gast
Hallo zusammen

Struwelpetra, das war ja wirklich eine geballte Ladung *schmunzel*. Wenn du nichts dagegen hast, dann entwirre ich das mal. Für mich haben charakterlich schwächere Menschen und daher gelaufene Rollenverteilung nichts miteinander gemein.

Rollenverteilung, was darunter die Gesellschaft versteht, damit anstellt und herum definiert, ist mir gerade mal egal. Im Busch läuft es anders als im Westen und im Osten ist es wieder anders.

Persönlich kenne ich es so, dass beide arbeiten gehen und beide den Haushalt werfen und das quer durch meine gesamte Familie und Freundeskreis. Da gibt es auch den Fall, dass Frau mehr verdient und schaffen geht und er Halbtags und Haushalt. Schaut man nicht so sehr nach links und rechts, kann man sein Leben auch selbst gestalten und fertig.

Charakterliche Schwäche, da gibt es jene, die sich ständig mit schleifen lassen. Das geht bis runter in die Betten. So etwas nervt in allen Lebenslagen! Wenn ich steife Bretter nageln will, nehme ich einen Hammer und Nägel.

Dann gibt es jene, die sich auch nach anderen richten können und sich hin und wieder mal einfach mit schleifen lassen. Ich denke, das Recht dazu hat wohl jeder.
Außerdem muss man jeden Streit auf die Spitze treiben? Oder kann man einfach sagen: "Du Dickschädel, die Runde geht an dich!" :D ?

Mal die Welt nicht so grau. Zwänge sie nicht in irgendwelche Schubläden, in die sie eh nicht passt. Ist leicht daher gesagt, als eingehalten ... :) .

Deiner Freundin würde ich übrigens mal klipp und klar sagen, wo der Hammer hängt. Sie kann ja gerne kommen, aber bitte mit was NEUEM. Zu allem anderen ist schon alles gesagt und eine Müllkippe bist du ja schließlich nicht.

Wenn ich mich zwischen stark und schwach (was verbirgt sich dahinter eigentlich) einordnen müsste, dann würde auf mich wohl der Spruch treffen: "Weiß, wann du kämpfen musst und wann Achselzucken reicht. ;) ".

schönes WE
Jun
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chris1970

Gast
Eine starke Frau kann sehr wohl schwach sein, weil sie es sich leisten kann.

Und auch starke Frauen haben starke Männer.

Ich z. B. habe einen sehr starken Mann.

Wir haben verschiedene Stärken, die sich wunderbar ergänzen und unsere Schwächen gegenseitig ausgleichen.
 
C

claas

Gast
Sind wir doch mal ehrlich, ein Mann der nicht kochen, waschen, bügeln kann ist "normal".
Eine Frau dagegen unfähig...
Außerdem ist es ein weiterer Störfaktor, daß die wenigsten Männer in der Lage sind, eine Frau emotional aufzufangen, Wärme und Geborgenheit zu geben, aber sie mit der größten Selbstverständlichkeit nehmen...
Bin Ich jetzt unnormal?:eek:
Für mich sollten Frauen wie Männer kochen, bügeln und waschen können (da ist doch garnicht soviel dabei:rolleyes:-ist halt eher das Problem vom Zeitaufwand beim bügeln und kochen)
Das zweite was du erwähnst möchte Ich persönlich auch keinesfalls erleben...nur Nehmen gehört nicht zu einer Beziehung.

MfG Alex
 
S

Struwelpetra

Gast
Hallo zusammen

Struwelpetra, das war ja wirklich eine geballte Ladung *schmunzel*. Wenn du nichts dagegen hast, dann entwirre ich das mal. Für mich haben charakterlich schwächere Menschen und daher gelaufene Rollenverteilung nichts miteinander gemein.

Rollenverteilung, was darunter die Gesellschaft versteht, damit anstellt und herum definiert, ist mir gerade mal egal. Im Busch läuft es anders als im Westen und im Osten ist es wieder anders.

Persönlich kenne ich es so, dass beide arbeiten gehen und beide den Haushalt werfen und das quer durch meine gesamte Familie und Freundeskreis. Da gibt es auch den Fall, dass Frau mehr verdient und schaffen geht und er Halbtags und Haushalt. Schaut man nicht so sehr nach links und rechts, kann man sein Leben auch selbst gestalten und fertig.

Charakterliche Schwäche, da gibt es jene, die sich ständig mit schleifen lassen. Das geht bis runter in die Betten. So etwas nervt in allen Lebenslagen! Wenn ich steife Bretter nageln will, nehme ich einen Hammer und Nägel.

Dann gibt es jene, die sich auch nach anderen richten können und sich hin und wieder mal einfach mit schleifen lassen. Ich denke, das Recht dazu hat wohl jeder.
Außerdem muss man jeden Streit auf die Spitze treiben? Oder kann man einfach sagen: "Du Dickschädel, die Runde geht an dich!" :D ?

Mal die Welt nicht so grau. Zwänge sie nicht in irgendwelche Schubläden, in die sie eh nicht passt. Ist leicht daher gesagt, als eingehalten ... :) .

Deiner Freundin würde ich übrigens mal klipp und klar sagen, wo der Hammer hängt. Sie kann ja gerne kommen, aber bitte mit was NEUEM. Zu allem anderen ist schon alles gesagt und eine Müllkippe bist du ja schließlich nicht.

Wenn ich mich zwischen stark und schwach (was verbirgt sich dahinter eigentlich) einordnen müsste, dann würde auf mich wohl der Spruch treffen: "Weiß, wann du kämpfen musst und wann Achselzucken reicht. ;) ".

schönes WE
Jun
Jun, Jun, Jun, du überrascht mich immer wieder sehr positiv....;)
 
S

Struwelpetra

Gast
Eine starke Frau kann sehr wohl schwach sein, weil sie es sich leisten kann.

Und auch starke Frauen haben starke Männer.

Ich z. B. habe einen sehr starken Mann.

Wir haben verschiedene Stärken, die sich wunderbar ergänzen und unsere Schwächen gegenseitig ausgleichen.
Das finde ich wirklich klasse...

Da könnte ich dich fast beneiden...

Du machst mir Hoffnung, daß es auch anders gehen kann...

Schönes Wochenende
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Starke Eifersucht Liebe 9
G Frauen, Verführen, Liebe Liebe 12
N Mehr Interesse an anderen Frauen Liebe 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben