Anzeige(1)

Drogen statt denken... ÜBERLASTUNG!!!

whoever-w

Mitglied
Hey...

Mal abgesehen von dieser Lehrerinnen Sache gehts mir auch sonst seit einigen Wochen nicht so gut...
Ich bin irgendwie völlig überlastet und schlafe nur noch sehr schlecht, komme nicht mehr richtig zur Ruhe und push mich seit einigen Tagen mit Drogen hoch... und wieder runter... ABER hauptsache die Gedanken und den Kummer weg... diese leere seit neustem...

Ich konsumiere Ketamin, Speed, Kiffe und trinke... zwar alles jeweils im "Maße", doch irgendwie kanns das ja nicht sein.
Durch all diese Ehrenämter usw., habe ich mich irgendwie ins Abseits geschossen, zw, habe ich auch echt oft kein bock mehr auf Menschen um mich... Dann noch Schule, die beiden Jobs und und und....

Ich kann nich einschätzen, ob ich "gefährdet" bin was die Drogen angeht, gerade tut es teilweise einfach nur gut, daher mag ich das glaub auch so weiter machen... vorallem das Ketamin ist gut für die "Nerven" und den Kopf.

Ging mal wem ähnlich?
Verarsch ich mich evtl. selbst was das mit den Drogen angeht?!

Thx!
xX
 

Anzeige(7)

Ringo07

Mitglied
Hallo whoever-w,also meiner Meinung nach bist du nicht nur gefährdet,sondern stark gefähredet.Ich selber war 5 Jahre abhängig und kenne diese Gedanken.Es ist ein ineinander übergehender Prozess von im Maßen zum unüberlegten Konsum und zur Sucht.Du solltest vielleicht mal Deine Ehrenämter niederlegen,jedenfalls für so lange bist Du wieder zur Ruhe gekommen bist. Es wäre auch sinnvoll eine Beratungsstelle auf zu suchen,um Dir mal bewußt zu machen was Du da eigentlich machst.Falls Du es nicht möchtest,kannst Du Dir ja auch ne Online Drogenberatung,wie Pille Palle z.B. ,raussuchen.Ansonsten kann ich Dir noch anbieten mir ne PN zu schicken um Erfahrungen auszutauschen.
Lg Ringo
 

usuallymrsclown

Neues Mitglied
ich denke, Du (auch Deine Feedbacks)...das konzentriert sich alles nur auf diese "bösen Drogen". Vorsicht auch in dieser Hinsicht. Was Du da aufzählst, ist zwar gefährlich...die Mischung der Sachen vor allem. Aber jemand, der so viel macht wie Du (Ehrenamt, Schule etc.), ist wohl ohnehin schon Kontrollfreak genug, sich am Ende nicht über stoffbezogene Süchte kaputt zu machen. Also, ich will sagen, ich würde mich eher darauf konzentrieren, die Gründe für dieses "Muss schaffen" zu bearbeiten. Ich kenne genug Leute, die immer dahinter herhetzen, bewusst oder unbewusst, den Anforderungen eines anderen zu genügen. Die haben fast alle beruflich viel erreicht, aber früher oder später kommt raus, dass sie persönlich ziemlich am ablosen sind. Gut gehts denen jedenfalls auch nicht. Die habens auch mit Drogen, und wenns "nur" die legale Version ist, und konzentrieren sich dann auf dieses Problem. Und dann kommen sie nicht mehr dazu, sich mit ihren eigentlichen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Kein tolles Leben. Ich rat Dir von diesem Weg ab.
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo.
Sorge für deinen Lebensunterhalt, führe deinen Beruf, wenn du einen ausübst, als Berufung aus! Und bist du glücklich in deinem Leben? Wenn nicht, mache nur, was du gerne tust und achte darauf, daß du dein Lebensglück nicht verlierst. Liebe, Glück und Frieden sind die Grundpfeiler im Leben. Wer ihn nicht hat, der lebt zwar noch, ist aber in Wirklichkeit schon gestorben! Willst du wissen, wie dieses Ziel zu erreichen ist, laß es mich wissen - ich helfe gerne. Liebe Grüße Schildkröte.
 

Walther

Mitglied
also was noch relativ normal wäre...
abends einen rauchen um runterzukommen...
aber pepp brauchen um auf die höhen zukommen?und K für ein richtiges runterkommen?
tut mir leid
aber das geht nicht lange gut!
1.gewöhnst du dich drann und kannst bald nicht mehr ohne
2.bei chemie...würd ich immer vorsichtig sein:du weißt nie was wirklich drinn ist....alles was einigermaßen weiß(oder bei pepp selten auch rosa) und pulvrig ist eignet sich prima zu strecken(um den preiß zu erhöhen)....oder zum pimpen(um die sucht zu stärken)....
siehh dir mal bitte den film "never die alone" an..
da wollten frauen koks probieren....nur gab ihnen der protagonist nicht koks sondern heroin...<soviel zum thema chemie
Mein vorschlag:
es gibt auch drogen die sind 1. legal 2. freiverkäuflich und 3.müssen die inhaltsstoffe draufstehen!
vorschläge:
Puschen:
kaffee
energy
Guaranakapseln
Downen:
baldrian

aber bei coffein ist auch ein sehr starkes suchtpotenzial vorhanden..
wieviele menschen würden morgens verrecken wenn sie nicht ihren geliebten kaffee bekommen?
was du jetzt alles machst weiß ich nicht...
nimm dir mal ne auszeit ein bis zwei wochen ferien...ohne drogen und versuch dir nen vernünftigen tagesrythmus anzugewöhnen
früh aufstehen und früh schlafen wie früh musst du selbst entscheiden!aber lass die scjeiße mit der chemie sein BITTE
lg walther
 

whoever-w

Mitglied
Puuuh, also irgendwie ist das alles ganz schön viel...
Es ist krass das alles so zu hören, aber ich bin nicht blöd und weiß, dass es real ist.
Ich spüre auch REAL, wie es mir geht nach diesem Wochenende... Ich bin noch immer wach, total im A**** und sehe echt beschissen aus!
Also dauerhaft bin ich dafür sicher nicht zu haben. Dann rauch ich lieber einen ooder trink n Bier...

Danke.

also was noch relativ normal wäre...
abends einen rauchen um runterzukommen...
aber pepp brauchen um auf die höhen zukommen?und K für ein richtiges runterkommen?
tut mir leid
aber das geht nicht lange gut!
1.gewöhnst du dich drann und kannst bald nicht mehr ohne
2.bei chemie...würd ich immer vorsichtig sein:du weißt nie was wirklich drinn ist....alles was einigermaßen weiß(oder bei pepp selten auch rosa) und pulvrig ist eignet sich prima zu strecken(um den preiß zu erhöhen)....oder zum pimpen(um die sucht zu stärken)....
siehh dir mal bitte den film "never die alone" an..
da wollten frauen koks probieren....nur gab ihnen der protagonist nicht koks sondern heroin...<soviel zum thema chemie
Mein vorschlag:
es gibt auch drogen die sind 1. legal 2. freiverkäuflich und 3.müssen die inhaltsstoffe draufstehen!
vorschläge:
Puschen:
kaffee
energy
Guaranakapseln
Downen:
baldrian

aber bei coffein ist auch ein sehr starkes suchtpotenzial vorhanden..
wieviele menschen würden morgens verrecken wenn sie nicht ihren geliebten kaffee bekommen?
was du jetzt alles machst weiß ich nicht...
nimm dir mal ne auszeit ein bis zwei wochen ferien...ohne drogen und versuch dir nen vernünftigen tagesrythmus anzugewöhnen
früh aufstehen und früh schlafen wie früh musst du selbst entscheiden!aber lass die scjeiße mit der chemie sein BITTE
lg walther
 
hey

ja ich kenne das, habe auhc gekifft, und gesoffen, oh ja bis zum umfallen.
Kann nur sagen: lass die Finger davon!!!!!!
Wenn es dir zuviel wird denn mach weniger. Gebe aufgaben ab, spreche mit den Leuten. Aber verarsche dich nicht selber und mache dich nciht Kaputt. Nehme dir, wenn du ferien hast ein paar tage von allem frei und mahce nur was für dich. Ziehe es durch. Schalte mal ab. Sonst schaltet sich bald dein Körper ab und gibt dir zwangsurlaub.
Frage auch ob dir von deiner Fam oder Freunden einer helfen kann.

lg h.e.
 

whoever-w

Mitglied
ALso erstmal mache ich noch weiter so...
Ich habe das gefühl, dass ich der Konsum vor schlimmeren bewahrt, bin wirklich extrem labil, so kenne ich mich gar nicht!
Und Ketamin macht ja nicht abhängig
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Missbrauch, Drogen, Klinik, was jetzt ? Ich 6
T warum konsumieren menschen drogen, alkohol etc. Ich 14
S Was andere über mich denken... Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben