Anzeige(1)

DRINGEND!!! hilfe, ist das noch zu retten???

G

Gast

Gast
Hallo an alle,

ich brauche dringend eure Hilfe! Ich habe meinem Freund vor kurzem 2000,00€ geliehen, da der gerichtsvollzieher mit der Polizei und Gefängnis gedroht hat und ich meine Schwester befragte, ob der das überhaupt dürfte. Sie meinte, dass es bei so einer summe nicht unwahrscheinlich wäre und es aufjedenfall soweit kommen kann.. Meine Schwester hat lange Jahre beim Anwalt gearbeitet und weiss daher recht gut bescheid. Nun war es der Fall, dass die ganze Geschichte aber wohl nicht an meinem Freund lag, sondern angeblich an der Mutter von ihm. Er hatte damals, als er noch bei ihr gewohnt hat, bei einem Internet und telefonanbieter einen Vertrag abgeschlossen auf den Namen seiner Mutter, den er aber bezahlt hat. Als er dann mit mir zusammen gezogen ist, sind wir davon ausgegangen, dass sich nun die Mutter um die kosten kümmert, da sie ja auch Briefe des Anbieters erhalten hat. Das hat sie aber anscheinend wohl nicht getan und als sie dann auch umgezogen ist, sind die Briefe in Kartons einfach verstaut worden. Aber da ja die Bezahlung immer über den Namen meines Freundes lief, bleibt der ganze mist jetzt an ihm hängen. So...also bin ich eben hergegangen, habe ihm das Geld vorgestreckt, weil er selbst auch finanzielle Probleme hat und die Mutter zu der Zeit in kur war und wir das Geld eben innerhalb von 24 std abgeben mussten, musste ich mein komplettes gespartes opfern. Ich habe vorher noch ein kleines Schriftstück aufgesetzt, dass ich ihm an dem Tag xy das Geld gegeben habe und er es von mir erhalten hat und wir haben beide unterzeichnet. Auch stand drin, dass er es mir bis zum 01.12.11 eig wieder zurückzahlen sollte, da er einen größeren Betrag seines Arbeitgebers erhalten sollte, da er für 2 Wochen auf einem Lehrgang war und zu Zeiten nach der gewöhnlichen Arbeitszeit gearbeitet hat. Dafür bekommt er Zuschläge und auch für jeden einzelnen Tag dieses Lehrgangs bekommt er einen tagesbetrag ausgezahlt. Das sollten um die 1.500€ sein. Allerdings ist das Geld immernoch nicht da und jez vertröstet mich mein Freund ständig mit solchen aussagen wie, dass es noch kommt, dass es erst Mitte des monats kommt,wenn die anderen Soldaten auch ihr Geld bekommen...dies und jenes. Und das Problem ist, ich habe nie einen einzigen Nachweis von diesem gerichtsvollzieher gesehen oder ein Auskunft im nachhinein,dass das Geld nun eben bei dem Anbieter angekommen ist oder irgendwas....reingarnichts. Und so langsam macht mich das alles ein wenig stutzig...und damals bei der geldubergabe durfte ich nicht dabei sein, sondern musste im Auto warten. Es war zwar schon das haus von dem gerichtsvollzieher, aber ich habe irgendwie die Befürchtung, dass diese Geschichte dazu nur ausgedacht war und ein ganz anderer Grund dahinter stecken könnte. Und jetzt kommt nicht mal mehr der erste große teil von meinem Geld an...ich will am liebsten nur noch mein Geld wieder zurück und mich so schnell wie möglich abmachen, weil ichs langsam wirklich satt habe....er hat so schon genug geldsorgen und kümmert sich 0 darum, obwohl ich schon tausend mal gesagt hab, dass er zu einem schuldnerberater soll, er Hilfe in Anspruch nehmen muss...und von seiner Mutter habe ich zu diesem Thema auch noch keinen mucks gehört. Ich hab so Angst,dass ich das Geld am end nicht mehr wiedersehe, aber ich konnte ihn doch auch nicht ins Gefängnis gehen lassen...zumal ich ihn ja schon auch liebe....doch diese geldprobleme und die unerhlichkeit sind wirklich ganz und garnicht gut und vorallem schädigt sowas die Beziehung, da das vertrauen einfach nicht so da ist....was soll ich denn jetzt nur machen??? Kann ein Anwalt irgendwie überhaupt was rechtlich einklagen? Immerhin habe ich ja das Schriftstück und auch meine kontoauszüge ...also nur, falls es soweit kommen sollte....würde mich das mal interessieren....wisst ihr da was???

Sorry,dass es soviel geworden ist, aber sonst versteht man das nicht alles so gut...

Wäre euch sehr dankbar für gute antworten....

LG
 

Anzeige(7)

ParadiseAngel

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

ich kenne deinen Freund nicht, daher möchte ich mir auch kein Urteil über ihn erlauben. Aber so wie du den Ablauf beschrieben hast, wobei ich dir ehrlich sagen möchte das da viele Aspekte äußerst mysteriös sind, möchte ich sagen das es derzeit so aussieht das du um 2000 Euro ärmer dafür um eine Erfahrung reicher geworden bist und den Betrag – leider - unter „Lebenserfahrungen“ verbuchen wirst müssen.

Ob dir ein Anwalt dabei helfen kann, mit deinem Schuldschein, den Betrag einzuklagen oder wie auch immer, wäre einen Versuch wert. Viele Anwälte bieten die Erstkonsultation gratis an. Also versuche es einfach mal. Vielleicht klappt es ja. Wobei ich aber als größtes Problem die Schulden deines Freundes sehe. Diese werden ihm, auch wenn du ein Urteil in Händen hast, eine Rückzahlung unmöglich machen.

Als letzter Ausweg käme dann nur mehr eine Lohnpfändung in Frage, auch die wird vom Gericht angeordnet. Würde dann etwas länger dauern bis du den Gesamtbetrag wieder hast, aber das Existenzminimum muss deinem Freund zum Leben bleiben.

Aus dieser Beziehung würde ich mich aber auf alle Fälle zurückziehen. Denn wie kannst/willst du ihm jemals wieder 100% vertrauen, wenn er dir gegenüber jetzt schon nicht mit offenen Karten offen spielt?

Ich drück dir die Daumen das du dein Geld wiederbekommst.
PA
 

Nordfalke

Aktives Mitglied
Nun, das ganze kommt mir auch merkwürdig vor. Warum sollte er für seine Mutter so einen Vertrag machen ? Normalerweise läuft sowas er umgekehrt. Außerdem haben Provider in der Regel auch die Möglichkeit Ihn online per Mail zu kontaktieren. Wie dem auch sei, was Du tun kannst ist, ihm eine Zahlungsaufforderung per gerichtlichem Mahnverfahren zukommen zu lassen. Kann er nicht zahlen bekommst Du einen einklagbaren Titel den du 30 Jahre lang vollstrecken lassen kannst. Dann bekommst du möglicherweise jetzt nichts aber irgendwann wird er schon wieder flüssig sein. Du hättest etwas in der Hand.
 

Skynd

Aktives Mitglied
mich persönlich macht stutzig, dass ihr zum Haus des Gerichtsvollziehers gefahren seid und dein Freund ihm das Geld in bar bezahlt haben soll - und obendrein ohne dein dabeisein.
welcher Gerichtsvollzieher gibt denn seinen Schuldigern seine Adresse? solche Beträge werden normalerweise überwiesen.
und selbst wenn er das Geld in bar ausgehändigt hätte, müßte er eine Quittung über die Summe vorweisen können.

also entweder ist dein Freund ein Betrüger/Abzocker oder einer der dümmsten Menschen auf Erden.



Skynd
 

Rauhfusskauz

Aktives Mitglied
Da stimmt was nicht.

Normalerweise wird der in Regress genommen, auf den der Vertrag läuft.
In diesem Fall die Mutter deines Freundes.

Von welchem Konto das Ganze abgebucht wurde, ist unerheblich.

Ich würde mir von meinem Freund die Quittung des Gerichtsvollziehers zeigen lassen.
Denn die MUSS er haben.
Kein Gerichtsvollzieher sackt einfach die Kohle ab (und auch noch bei sich zu Hause?!), sagt Danke schön und das war´s.
Immerhin brauch dein Freund ja auch einen Nachweis darüber - sonst könnte ein Gläubiger ja zweimal Kohle einfordern.

Es muss also Belege darüber geben.
Kann oder will er diese dir nicht vorlegen, die Sache glaubhaft erklären, würde ich umgehend die Beziehung beenden.
Denn da liegt mehr im Argen als nur die (fehlende) Kohle.
Diese vielen Unwahrheiten sind in einer Partnerschaft einfach nicht tragbar.

Zum Glück hast du die Zahlung an ihn schriftlich festgehalten.
Wenn also garnichts mehr geht, kannst du beim Amtsgericht einen Titel erwirken und ggf. die Zwangsvollstreckung durchziehen.

Ein Ansatzpunkt wäre sicherlich auch die Aussicht, dass durch eine Kontopfändung sein Arbeitgeber von der Sache erführe.
Manchmal wirkt das.

Viel Erfolg,

RFK
 
G

Gast

Gast
Also wie gesagt...ich habe das auch als sehr merkwürdig empfunden,dass dort von dem Gerichtsvollzieher garnichts mehr kam an Quittung oder sonstiges. Und auch im nachhinein nicht von eben evtl dem Anbieter. Ich werde aufjedenfall am Montag direkt den Gerichtsvollzieher anrufen und dort nochmal um Auskunft bitten. Der kann mir doch da evtl sagen,was Sache ist,oder?

Ansonsten finde ich es zwar schlimm,wenn ich ihn wirklich gerichtlich anklagen müsste, damit ich das Geld wiedersehe, aber mir hat das ja auch niemand geschenkt und ich finde, dass es wirklich ein beachtlicher Betrag ist. Und auch so hatte ich nie wirklich einen Überblick über seine Finanzen. Die hat mein Freund wahrscheinlich selbst kaum noch, aber er öffnet z.b. auch sehr oft seine post einfach nicht und die liegt dann manchmal wochenlang hier rum oder in seiner Stube bei der Bundeswehr oder im Auto. Das verstehe ich z.b. auch nicht. Man muss doch mal danach schauen, zumal da fast jede Woche ein Brief von einem Anwalt dabei ist...-.-

aber ich denke auch,dass ich ihn unbedingt nochmal danach fragen sollte und versuchen muss, was von dem gerichtsvollzieher zu erfahren. Und wenn ich bald nicht mein Geld sehe, bin ich weg vom Fenster....das seine Mutter da nämlich auch nichts zu sagt, ist mir auch äußerst suspekt und er klärt auch mit ihr nichts, dass er das Geld vllt ja auch von ihr zurückbekommt, falls diese Geschichte denn stimmen sollte. Dann immerhin wäre es ja ihre schuld und ich als Sohn&Freund, würde doch alles dran setzen, dass meine Freundin das Geld wiedersieht..oder?!?!

Schonmal vielen dank für eure sehr hilfreichen und guten antworten...:) würde mich freuen,wenn ihr noch andere Vorschläge hättet ....haben nämlich z.zt. Auch das Problem,dass wir aus unserer Wohnung hier raus wollen,weil wir hier schimmelbefall haben und nich mal nen Monat hier wohnen und unsere Möbel sogar schon angegriffen sind...-.- die Vermieter sind aber für vier Monate weg in Thailand und wollen sich darum nicht kümmern. Habe am Montag schon einen Termin beim Anwalt. Vllt kann ich den ja dann mal dazu befragen,was man wegen des Geldes machen kann...

Liebe grüße...und nochmal danke...
 

akihaa

Aktives Mitglied
nein es ist nicht die wahrheit,die ist er nutzt dich aus wie eine weihnachtsgans!!!!
lies meine beiträge denn ich hab das gleiche durch gemacht.
du hast eine quittung dann hast du die möglichkeit ein mahnverfahren ein zuleiten ,anschliessend das volstreckungsvefahren.
mach diesen schritt und ihr werdet euch vor dem gericht wieder sehn
anders kommst du nich zu dein recht denn das geld siehst du nicht wieder
...ja und wenn er in den knast soll dann ist es wahrscheinlich eh eine strafsache wofür er zahlen muss

 
B

Baileys

Gast
Hallo,

ich hatte auch mal eine Freundin,
die ist auch lieber zu dem hingefahren und hat ihm das Geld gegeben.

Die hat jedoch dann eine Art Quittung bekommen.
Mit seinem Stempel und Unterschrift das es erledigt ist.

Das andere die Zahlungen von der Bundeswehr können , 8- 10 Wochen später ankommen.
Mit der Überweisung von extra Bezügen wird sich eher Zeit gelassen, vom Staat.

Ich würde auch erstmal nicht negativ denken , aber ich denke das er schon Verständnis haben sollte , wenn Du eine Quittung von ihm verlangst , was mit dem Geld passiert ist.

LG
Baileys
 

ithink

Aktives Mitglied
Zu Thema Schimmelbefall

Je nach Ursache und Schwere des Schimmelbefalls reicht die Palette von "selbst schuld" bis "fristlos kündigen". Googled einfach mal unter "Schimmelbefall Mietminderung".

Vermutlich könnt ihr eine Mietminderung von xx% erreichen. Vermieter anschreiben und Frist zur Beseitigung des Problems setzen. Sollte keine Reaktion innerhalb dieser Frist erfolgen; Mietminderung durchführen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben