Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Dringend hilfe evtl. Hebephrene Psychose...

UnknownUser9

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
Erstmal zu mir ich bin 21 Jahre alt, Arbeite als Koch in einer Gastronomie und hab jetzt seit ca. drei Jahr Probleme sowohl körperlich als auch Psychisch.

Da ich dass ganze nicht zu lang ziehen möchte halte ich mich mal kurz.

Angefangen hat dass ganze Problem schon vor 3 Jahren mit extremen Magenkrämpfen, hab daraufhin eine Magenspiegelung machen lassen und bei mir wurde ein Helicobacter als auch ein Magengeschwür diagnostiziert. Dass Magengeschwür hab ich bis heute noch und macht mir regelmäßig Probleme. Hab dafür lediglich Medikamente die auch helfen.

Vor ca. einem Jahr hab ich angefangen extreme Konzentrationsprobleme zu entwickeln. Denkstörungen, Vergesslichkeit schlechter sehen usw. Ich hab meine Gedanken teilweise nichtmehr im Griff und es fühlt sich an als hätte ich ein Stück von mir selbst verloren. Ich finde mich immer wieder in den selben Fragen wieder wie, wer bin ich eigentlich, was sind meine stärken und was macht mich aus. Emotionslosigkeit und wenn dann eher läppisch und heiteres Bauchgefühl.
z.b wenn ich an eine Person denke, die ich über alles hasse dann kommt in mir nurnoch ein heiteres Bauchgefühl hoch.
Meine Emotionen sind sehr durcheinander. Ich kann einfach kein Hass mehr empfinden. Mein Kopf und meine Gefühle sind getrennt kommt es mir vor.
Als diese Probleme angefangen haben, hab ich mich von meinen Freunden zurückgezogen
Dieses Gefühl keinen richtigen spaß mehr haben zu können und und einfach nichtmehr zu wissen wer ich bin, macht mich fertig doch zur selben Zeit ist es mir auch irgendwie egal...
Ich kann dass einfach alles nichtmehr verstehen ich bin früher ein logisch handelnder Reflektierter Mensch gewesen.
Ich war einfühlsam und brauchte meine Freunde. Mir war nie egal was Leute von mir halten und auch so war ich immer nett...
Die einfachsten dinge eben mit Freunden rauszugehen und Spass zu haben all dass funktioniert nichtmehr und ich werde schnell müde und suche dann nach wenigen Stunden schon dass weite.

Körperlich ist auch einiges dazu gekommen
Ich zitter sehr oft, hab nach einer Stunde stehen extreme Schmerzen an den Kniekehlen, Treppen runterlaufen oder auch Sport ist unmöglich da ich meine Beine dort kaum im Griff habe, und Starke Migräne mit Aura Phasen in denen ich schlechter sehe (Migräne ist nach der Pupertät eig. Verschwunden)

Ich kann mir dass ganze sehr schlecht erklären was ich hab. Ich hatte kein Traumatisches Erlebnis oder so was mich komplett fertig gemacht hat. Klar ich hatte wie jeder denk ich auch seine hoch und tiefs im Leben. Hatte depressive Phasen aber die kamen und gingen wieder.

Die Typischen Untersuchungen hab ich durch:
Bluttest und Mrt
Alle Werte in Ordnung bis auf den Entzündungswert der leicht erhöht war
Der Spur wurde allerdings auch nicht weiter nachgegangen.

Wie oben schon geschrieben glaube ich dass ich Hebephren bin, bin mir aber nicht sicher und hab Angst zum Psychologen zu gehen...
Auch vor den Konzentrationsproblemen hab ich gemerkt dass ich immer mehr unpassend zur Situation drauf bin gerade zu nahe Stehenden Personen. Mit meinem Chef den ich noch vor 2 Jahren als eine Art Vater Figur gesehen hab kann ich nur noch small talk führen. Warum auch immer aber ich hab dass Gefühl irgendetwas blockiert oder bremst mich wieder ich selbst zu sein. Ich komm mir einfach extrem dumm vor und vermisse mein altes Ich...

Was sagt ihr dazu. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und mache mir regelmässig Gedanken dazu.
Manchmal denk ich es muss was körperliches sein, dann wiederum denk ich es muss mit der Psyche zusammenhängen.
Aber wenn es nur Psychisch bedingt ist wie soll ich mir die anderen Symptome erklären. Gerade die Migräne die unaushaltbar geworden ist...
 

Anzeige(7)

Guenter2a

Mitglied
Hi @
UnknownUser9
ich bin kein Arzt, oder Psychologe, denke aber, es handelt sich hier um verschiedene Symptome, die eher zufällig zusammenspielen.
Wenn Du seit drei Jahren Magengeschwüre hast, dann führt meiner Meinung nach kein Weg an einer Operation vorbei. Wichtig ist aber auch: wodurch sind die Magengeschwüre entstanden, die kommen meines Wissens nicht einfach so, sondern haben meist eine Ursache, wie Stress, permanente Angst, oder Aufregung, es gibt da bestimmt noch einige weitere Faktoren.
Wenn Dein Arzt Dir seit drei Jahren lediglich Medikamente gegen die Magengeschwüre verschreibt,solltest Du vielleicht den Arzt wechseln, oder Dir zumindest auf jeden Fall eine zweite Meinung eines anderen Arztes einholen.

Jetzt muss ich erst mal gucken, was "Hebephren" ist, hab ehrlich gesagt keine Ahnung.

Fakt ist, drei Jahre lang Magengeschwür geht gar nicht. Das muss zu erst geändert werden.

Ich melde mich wieder.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Guten Abend,

Disclaimer: Ich bin KEIN Therapeut.

Eine nützliche Diagnose, nach welcher schließlich auch ein Therapieplan entworfen wird, kann dir hier keiner stellen.
Das was du beschreibst klingt jetzt auf Anhieb nicht typisch für die hebephrene Schizophrenie. Nicht selten liegen aber mehrere Störungen vor. Es muss differentialdiagnostisch alles erhoben werden, auch somatische bzw. physiologische Aspekte.



Wende dich an deinen Hausarzt oder an die Krankenkasse. Lasse dir eine Liste von Psychiatern und Psychotherapeuten geben, und stelle dich dort vor. So kann dir geholfen werden, und da brauchst du auch keine Angst vor zu haben. Es kann untersucht werden was genau dein Problem ist und dann wirst du passend therapiert. Nichts wildes, im Endeffekt dasselbe als wenn du körperlich krank bist.

alles Gute

Und um anderen evtl. das googlen zu sparen:

F20.1 - Hebephrene Schizophrenie

Eine Form der Schizophrenie, bei der die affektiven Veränderungen im Vordergrund stehen, Wahnvorstellungen und Halluzinationen flüchtig und bruchstückhaft auftreten, das Verhalten verantwortungslos und unvorhersehbar ist und Manierismen häufig sind. Die Stimmung ist flach und unangemessen. Das Denken ist desorganisiert, die Sprache zerfahren. Der Kranke neigt dazu, sich sozial zu isolieren. Wegen der schnellen Entwicklung der Minussymptomatik, besonders von Affektverflachung und Antriebsverlust, ist die Prognose zumeist schlecht. Eine Hebephrenie soll in aller Regel nur bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen diagnostiziert werden.

Quelle: ICD-10-GM
 
Zuletzt bearbeitet:

Guenter2a

Mitglied
Hast Du Dich mal auf ADHS testen lassen?
Hat jetzt nichts mit dem Magengeschwür zu tun.
Bei mir wurde ADHS mit 53 Jahren festgestellt, wurde vorher nie danach untersucht.
Das erklärt für mich aber viele Dinge, die ich mir mein ganzes Leben nicht erklären konnte.
Je früher es erkannt wird, desto besser lässt es sich behandeln.

Das sollte Dein zweiter Schritt sein.
Keine Angst, das ist ein rein psychologischer Test, Du bekommst schriftlich ca. eine dreiviertel Stunde Aufgaben gestellt, die Du schriftlich lösen musst.
In der Regel besteht die Aufgabe darin, die Deiner Meinung nach richtige Antwort anzukreuzen, also nichts schlimmes.
 

Guenter2a

Mitglied
@
_Alpha_
Danke Alpha,
bin mit Wiki noch nicht durch, aber denke, Du hast das Wesendliche auf den Punkt gebracht.

Weiterhin bin ich der Meinung, man sollte nicht mit Elefanten auf Mücken schießen, oder so ähnlich ...lach
Was ich sagen will, das schlimmste gleich zu Anfang anzunehmen, ist unsachgemäß und hat allenfalls Demotivation zur Folge.

Ergänzend wäre noch der Neurologe zu erwähnen, der unter anderem auch den ADHS-Test durchführt.
 

UnknownUser9

Neues Mitglied
Hast Du Dich mal auf ADHS testen lassen?
Hat jetzt nichts mit dem Magengeschwür zu tun.
Bei mir wurde ADHS mit 53 Jahren festgestellt, wurde vorher nie danach untersucht.
Das erklärt für mich aber viele Dinge, die ich mir mein ganzes Leben nicht erklären konnte.
Je früher es erkannt wird, desto besser lässt es sich behandeln.

Das sollte Dein zweiter Schritt sein.
Keine Angst, das ist ein rein psychologischer Test, Du bekommst schriftlich ca. eine dreiviertel Stunde Aufgaben gestellt, die Du schriftlich lösen musst.
In der Regel besteht die Aufgabe darin, die Deiner Meinung nach richtige Antwort anzukreuzen, also nichts schlimmes.
Hallo danke für deine Antworten erstmal,

Die Magengeschwür Geschichte ist leider etwas kompliziert. Ich muss sagen es Stört mich nicht so stark, in der hinssicht bin ich leider wie meine Mutter die auch ihre Krankheiten mitschleppt statt sie effektiv behandeln zu lassen. Ich hab von ihr auch sämtliche Krankheiten vererbt wie dass Magengeschwür, meine Neurodermitis und meine Migräne.
Dass mit der Adhs werd ich aufjedenfall mal testen lassen und hab ich bis dato garnicht in Erwegung gezogen.
 

UnknownUser9

Neues Mitglied
@
_Alpha_
Danke Alpha,
bin mit Wiki noch nicht durch, aber denke, Du hast das Wesendliche auf den Punkt gebracht.

Weiterhin bin ich der Meinung, man sollte nicht mit Elefanten auf Mücken schießen, oder so ähnlich ...lach
Was ich sagen will, das schlimmste gleich zu Anfang anzunehmen, ist unsachgemäß und hat allenfalls Demotivation zur Folge.

Ergänzend wäre noch der Neurologe zu erwähnen, der unter anderem auch den ADHS-Test durchführt.
Naja der Neurologe zu den ich gehe hat mir lediglich Antidepressiva verschrieben welche allerdings bei meinen Problemen garnicht geholfen haben. Er war auch komplett überfordert beim Anhören meiner Symptome und nach 10 min Gesprächszeit hat er mir die Antidepressiva verschrieben nach dem Moto wird schon wieder. Neurologische Tests wurden bei mir keine durchgeführt trotz der schlimmer gewordenden Migräne und dem Zittern. Ich schätze ich hab wohl ein schlechtes Händchen bei der Auswahl meiner Ärzte :/
 

Guenter2a

Mitglied
Auf jeden Fall Kopf hoch und durch.
Geh es jetzt an, mache gleich morgen einen Termin bei einem weiteren allgemeinmedizinischen Arzt aus, wegen des Magengeschwürs und mache einen Termin bei einem Psychater, oder Neurologen aus.
...und keine Sorge, einen Psychater zu beanspruchen bedeutet keinesfalls, dass Du verrückt, oder bekloppt bist. In Amerika z. Bsp. ist es gang und gebe, einen Psychater zu haben.

Wichtig ist, es jetzt anzugehen und es nicht noch weitere Jahre schleifen zu lassen.

Alles Gute und bis dann
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Naja der Neurologe zu den ich gehe hat mir lediglich Antidepressiva verschrieben welche allerdings bei meinen Problemen garnicht geholfen haben. Er war auch komplett überfordert beim Anhören meiner Symptome und nach 10 min Gesprächszeit hat er mir die Antidepressiva verschrieben nach dem Moto wird schon wieder. Neurologische Tests wurden bei mir keine durchgeführt trotz der schlimmer gewordenden Migräne und dem Zittern. Ich schätze ich hab wohl ein schlechtes Händchen bei der Auswahl meiner Ärzte :/
Naja, beim Vorliegen einer oder mehrerer psychischer Störungen ist ein Neurologe üblicherweise nicht der Haupt-Ansprechpartner. Einfach Antidepressiva verschreiben ohne genaue Klärung der Störung und ohne zusätzliche Psychotherapie wirkt etwas stümperhaft. Zumal er dich bei Überforderung an einen Psychiater oder Psychotherapeuten hätte verweisen sollen. Das kannst du ja nicht wissen.

aber wie gesagt, dein nächstes Ziel sollte ein Psychiater/Psychotherapeut sein.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hi @UnknownUser9

Wenn du den Verdacht auf eine Schizophrenie hast solltest du einen Psychiater aufsuchen. Mit einem Therapeuten ist dir da nicht geholfen. Der kann so eine Diagnose nicht stellen und dir auch keine Medikamente (die du dann bräuchtest) verschreiben.

Einen Termin zeitnah bei einem Psychiater zu bekommen könnte schwierig werden.

Google mal "Psychiatrischer Krisendienst" und deine Stadt. Dort kannst du anrufen und deine Symptome schildern. Evtl kann man dir von dort auch sagen wo du schnell Hilfe in deiner Nähe bekommen kannst.

Ich wünsche dir gute Besserung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben