Anzeige(1)

Diskriminierung Übergewichtiger in Cuxhaven

Regis

Namhaftes Mitglied
Das dürfte einigermaßen gelingen, spätestens jetzt.
Das denke ich auch; denn jeder mediale Shitstorm (ich hasse dieses Wort) erzeugt auch eine "Trotz-Gruppe", welche sich dann "Jetzt erst recht!" auf die Fahnen schreibt.
Außerdem wirbt die Hotelbesitzerin mit einem potthässlichen speziellen Design, das lockt auch Kunden an.
 

Anzeige(7)

Sil the evil Bitch

Namhaftes Mitglied
Karma wird das schon richten....
Das ist naives Wunschdenken.

Schaue dir zum Beispiel amerikanische Serien bzw. die, die in Amerika spielen an. Obwohl die USA die Keimzelle von Adipositas ist, scheint es bei den Serien wohl so, dass während den Dreharbeiten ganze Städte von Dicken geräumt und abgeriegelt werden. Nicht einen einzigen Dicken. Trotzdem plärrt keiner von wegen Diskrimminierung rum, eben weil insgeheim jede das gleiche Maß von Schönheit hat.
 

_cloudy_

Urgestein
Nicht unbedingt. Wenn sich das herumspricht, werden sich auch die Vermittlungsvereine abwenden.
Denn die sind auch sehr auf ihren Ruf bedacht.
Es gibt ja auch das Modelabel Abercrombie & Fitch. Die wollten vor Jahren keine dicken Mädels in ihren Läden.
Wär mal interessant, ob ihnen das geschadet hat.

Ich befürchte nein.
Man merkt das ja hier. Das ist von einigen garnicht böse gemeint, aber da fehlt einfach die Fähigkeit, sich vorzustellen, wie verletzend so eine Diskrminierung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Johnny_B

Namhaftes Mitglied
Man muss sich ja nicht verletzen lassen.

Bei Abercrombie & Fitch ging es übrigens darum, dass die Mode nur für "gutaussehende, coole Leute" gedacht war.
 

Uri

Namhaftes Mitglied
Wer einmal ein wenig recherchiert, erkennt schnell, dass die üblichen Verdächtigen wie die BILD-Zeitung an der Kampagne beteiligt sind.

Vielleicht ist dem einen oder anderen noch GÜNTER WALLRAF bekannt, der gut dokumentiert hat, wie die Presse Profit macht, indem sie Tatsachen verfremdet und einzelne Menschen mit Klarnamen der "Masse" ausliefert.
Sehr traurig, dass die "Masse", das Schicksal einzelner Menschen nicht nachfühlen kann.

Die Story wird schon seit 4 Wochen aufgebauscht und ausgeschlachtet - auf Kosten eines einzelnen Menschen.

Ich bezweifele, dass die Frau sich über diese "Öffentlichkeitswerbeung" freut, wie hier angenommen wird. Dies ist der Abschlusssatz ihrer Veröffentlichung:
"Zum Schutz unserer Hotel-Direktorin, die mittlerweile massive Drohungen gegen sich und ihre Familie erhält, möchten wir bitten, Anfragen ausschließlich schriftlich an die nachstehende Mailadresse zu richten: post@beachhotel-sahlenburg.de
Sahlenburg, 09.06.2020"

Die gesamte Stellungnahme ist hier zu finden: https://www.beachhotel-sahlenburg.de/
 

Fenris85

Aktives Mitglied
Das Hotel ist kein Wohlfahrtsverein. Hier trägt jemand selbst ein unternehmerisches Risiko mit Eigenverantwort, Investition und allem was dazu gehört. Dort wo es noch freien Wettbewerb gibt zeigt sich welche Konzepte tatsächlich, unabhängig von der politischen Korrektheit, in der Realität tragfähig sind. Ein gutes Beispiel ist der Leserschwund der Leitmedien.
Unternehmer tragen Verlust und Gewinn selbst, für ihre Geschäftsentscheidungen sind sie voll verantwortlich, niemand da dem man die Schuld geben kann wenn etwas nicht läuft (außer der Staat nimmt einem mit Lockdownvorschriften das Einkommen, ohne dass man sich dagegen wehren kann).
Wenn sich so ein Unternehmer danach richten würde wie andere Leute die Welt gerne hätten, dann wird er dort wo noch freier Wettbewerb herscht schnell finanziell dafür abgestraft.

Niemand weiß was die absolute Wahrheit oder Realität ist, das einzige was insbesondere in der Wirtschaft funktioniert ist Versuch und Irrtum. Egal ob aufgrund rationaler Entscheidung oder persönlichem zufällig realitätsnahem Set von Vorurteilen, Entscheidungen die funktionieren setzen sich durch.
Das passt natürlich allen nicht die die Welt gerne anders hätten und Ursachen nicht bei sich selbst suchen wollen.

Den Auschluss bestimmter Kunden oder auch Selektion ihrer Angestellten betreiben extrem viele Unternehmen, egal ob in einen Film fast nur gut aussehende junge Menschen auftreten, am Empfang keine Männer eingestellt werden oder Raucher leider draußen bleiben müssen.
Das liegt daran dass viele Unternehmen, um sich im Wettbewerb zu behaupten, weit mehr als, z.B. im Falle von Hotels, nur Übernachtungen anbieten. Sie bieten ein Ambiente, wenn man so will einen Urlaubstraum, dessen Illusion die Kunden anlocken und nicht gestört werden soll.

Und egal wie repressiv die (oft staatlich) ergriffenen Maßnahmen noch werden, die Realität wird niemals politisch korrekt sein bzw. werden, sämtlichen Umerziehungsbemühungen zum Trotz.

Das bedeutet nicht dass nicht auch ich mir manchmal wünschen würde manches wäre anders, aber der erste Schritt zur Besserung, bzw. in diesem Falle zur Gewichtsreduzierung, ist Einsicht.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben