Anzeige(1)

Diskriminiert wegen Maskenpflicht ?

Anzeige(7)

Angua

Aktives Mitglied

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Natürlich spielt auch negativer Stress eine Rolle dabei ob man krank wird oder nicht. Ebenso offensichtlich auch die Menge der Viren, die der Körper abbekommt.
 

momo28

Moderator
Teammitglied
Eine Bekannte von mir hat ein Attest vom Arzt, dass sie den Mund-Nase-Schutz nicht tragen kann und somit befreit ist.
Sie hat sich damit sie nicht ständig angemacht wird, eine durchsichtige Kunststoffmaske besorgt, die vom Kinn her vor Mund und Nase geht. Sie schließt nicht komplett ab, aber sorgt dafür, dass diese Bekannte nicht ständig angemacht wird und ihr Attest vorzeigen muss.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Eine Bekannte von mir hat ein Attest vom Arzt, dass sie den Mund-Nase-Schutz nicht tragen kann und somit befreit ist.
Sie hat sich damit sie nicht ständig angemacht wird, eine durchsichtige Kunststoffmaske besorgt, die vom Kinn her vor Mund und Nase geht. Sie schließt nicht komplett ab, aber sorgt dafür, dass diese Bekannte nicht ständig angemacht wird und ihr Attest vorzeigen muss.
:(
DAS ist wirklich traurig, dass sich Leute sich quasi Fakemasken machen müssen, um nicht blöd angeredet zu werden....
das finde ich echt schlimm. Wo sind wir denn, dass sich jetzt jeder berechtigt fühlt, andere Leute anzupampen, weil sie sich angeblich nicht korrekt verhalten. Das ist schon sehr stigmatisierend und das finde ich eigentlich viel schlimmer als die Frage ob Maske oder nicht: Also die Gehässigkeit mancher Leute.
ich meine: Wenn ein Ladenbesitzer freundlich fragen würde- also wenn es nur um solche Nachfragen gehen würde- würde deine Bekannte sicher nicht zu solchen Mitteln greifen. Aber dass sie das tut, bedeutet ja, dass sie sich da schon so manches anhören musste.
Da kann man echt nur den Kopf schütteln...man erlebt ja wirklich momentan wie asozial manche Leute teilweise mit ihren Mitmenschen umgehen. Das ist echt traurig.
 

Angua

Aktives Mitglied
:(
DAS ist wirklich traurig, dass sich Leute sich quasi Fakemasken machen müssen, um nicht blöd angeredet zu werden....
das finde ich echt schlimm. Wo sind wir denn, dass sich jetzt jeder berechtigt fühlt, andere Leute anzupampen, weil sie sich angeblich nicht korrekt verhalten. Das ist schon sehr stigmatisierend und das finde ich eigentlich viel schlimmer als die Frage ob Maske oder nicht: Also die Gehässigkeit mancher Leute.
ich meine: Wenn ein Ladenbesitzer freundlich fragen würde- also wenn es nur um solche Nachfragen gehen würde- würde deine Bekannte sicher nicht zu solchen Mitteln greifen. Aber dass sie das tut, bedeutet ja, dass sie sich da schon so manches anhören musste.
Da kann man echt nur den Kopf schütteln...man erlebt ja wirklich momentan wie asozial manche Leute teilweise mit ihren Mitmenschen umgehen. Das ist echt traurig.
Ach komm, Vio, echt nicht...was hat denn das mit stigmatisierend und asozial zu tun?
Es ist jetzt halt mal in gewissen Bereichen Pflicht (ich bin sicher, dabei bleibt es nicht) und es hat auch seinen Sinn. Man sieht es niemanden an der Stirn an, ob er keine Maske trägt, weil er ein Attest hat oder weil ihm die Maskenpflicht am Poppes vorbeigeht.
Sooo arg viele Menschen, die ein Attest haben, gibt es ja nicht, und diejenigen, die es haben, führen es tatsächlich mit sich oder greifen auf Fakes (das ist gut gewählt) zurück. Das ist für die aber scheinbar ein geringeres Problem als für Dich.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Als ich vorhin einkaufen war, habe ich eine Mitarbeiterin in dem Laden gesehen ohne Maske. Alle anderen trugen eine Maske. Ich denke, sie hat ein Attest und das ist auch in Ordnung für mich.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben