Anzeige(1)

Diskriminiert wegen Maskenpflicht ?

Angua

Aktives Mitglied
Das kannst Du also mit einem Mehlwurm oder dem Mehl überhaupt nicht vergleichen., Mehl nehme ich zum Brot backen. Das backe ich jetzt selbst, damit ich nicht ständig mit Maske zum Bäcker muss.
Hat zwar etwas gedauert, bis ich mal Hefe gefunden habe;) soviel zum Thema Mehl.
Ja, genau, um keinen Preis zugeben, daß die eigene Theorie Lücken hat.
Du kannst ja machen, was Du willst, nicht wahr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

Gast X

Namhaftes Mitglied
Ja, genau, um keinen Preis zugeben, daß die eigene Theorie Lücken hat.
Du kannst ja machen, was Du willst, nicht wahr?
Das mit der Kritikfähigkeit üben wir noch mal ;)
Außerdem Zitate kopiert man komplett :
.......................................................................................................................................
Also der Virus sei 1000 x kleiner als ein Millimeter im Durchmesser, wurde heute noch von einem Experten im TV erklärt.
Oder ich hatte auch schon mal geschrieben, man muss den Virus unter einem Mikroskop 1600 fach vergrößert darstellen, damit man den mit dem menschlichen Auge überhaupt sieht.
Mehl sehe ich aber auch so (auch die Staubpartikel) , deswegen ist der Vergleich Banane.

Das kannst Du also mit einem Mehlwurm oder dem Mehl überhaupt nicht vergleichen., Mehl nehme ich zum Brot backen. Das backe ich jetzt selbst, damit ich nicht ständig mit Maske zum
Bäcker muss.
Hat zwar etwas gedauert, bis ich mal Hefe gefunden habe;) soviel zum Thema Mehl.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

roman12

Namhaftes Mitglied
Also der Virus sei 1000 x kleiner als ein Millimeter im Durchmesser, wurde heute noch von einem Experten im TV erklärt.
Viren 'reisen' in kleinen Tröpchen durch die Luft. Die Tröpfchen sollen durch die Maske möglichst abgefangen werden (und damit indirekt die Viren).
Außerdem werden nicht alle Partikel durch Maschen blockiert, sondern auch durch Adhäsionskräfte.
Selbst sehr effiziente Filter, die man fürReinräume einsetzt (Stichwort HEPA = High Efficiency Particulate Air filter ), arbeiten nicht anders. Ein Filter - zumindest wenn es um kleine Partikel geht - arbeitet niemals nur durch rein mechanische Blockade.
 
A

Alböguhl

Gast
Eine Standard Stoffmaske Maske schütz nicht nur, sie verhindert auch etwas.
Und zwar das die infizierten nicht direkt was ausatmen, aushusten, aus-röcheln oder Niesen.
Sind vor allem dazu da ist, von kranken Menschen getragen zu werden, um andere nicht anzustecken, Dazu sind Stoffmasken für ( gesunde ) Menschen in den Augen vieler Experten ausreichend.
Wer krank ist, sollte ohnehin zuhause bleiben.
Und auch der Fakt, daß auch OP- und FFP-Masken keinen hundertprozentigen Schutz vor Covid-19 bieten, spricht für die Alltagsmasken aus Stoff.
Die Maske ist ein zusätzlicher Baustein, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit* von Covid-19 in der Bevölkerung zu reduzieren.
Also einfach tragen, Ansteckungsgefahr läßt sich nicht wegdiskutieren:
 

nichtabgeholt

Namhaftes Mitglied
Bereits die Geschwindigkeit der Atemluft wird durch Masken deutlich abgebremst. Dabei geht es noch nicht einmal um das Filtern von Teilchen.


Wer sich die Ausbreitung des Virus in der Luft nicht vorstellen kann, braucht einfach nur an Tabakrauch zu denken. Die Partikelgröße ist ähnlich.

Jeder, der eine empfindliche Nase hat, merkt den Unterschied, ob er 50 cm oder 2 Meter neben einem Raucher steht. Und er merkt deutlich, wie Luftströmungen die Rauchdichte beeinflussen. Zieht man verrauchte Luft hingegen durch ein Taschentuch, dann verfärbt sich die Stelle gelb bis braun.

Man merkt, wie sich die Luft in kleinen Räumen mit Tabakrauch nach 15 oder 30 Minuten sättigt, wenn nicht gelüftet wird. Dann beginnen auch die Augen zu tränen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
    Chat Bot: Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben