Anzeige(1)

Differenz im Geldbestand über Nacht !!?!!

G

Gast

Gast
Hallo Freunde,

habe folgendes Problem:

letztens habe ich bei mir im Lokal Spätschicht gehabt. Also habe ich den Lokal geschlossen. Am nächsten Nachmittag ruft mich Chef an und meint im Bestand fehlen 400 Euro und dies sei auf meine Schicht zurückzuführen !!

Er meinte er hätte das in der Früh gezählt und die Differenz festgestellt.

Dabei bin ich mir sicher das ich den Geldbestand richtig gezählt und auch so im Kassenbuch (Soll 2000 Eur) eingetragen habe. Kann das aber nicht beweissen ! Wie denn auch:(

War nie in so ner präkeren Lage. Weiss nicht was jetzt

Muss ich mit einer Kündigung rechnen ! Wenn Ja! Wie soll ich reagieren??

Danke

LG

Eddy
 

Anzeige(7)

Yannick

Moderator
Teammitglied
Hallo Eddy,

hätte den ein anderer Mitarbeiter die Möglichkeit gehabt, inzwischen aus
der Kasse das Geld zu entnehmen? Steht hier Aussage gegen Aussage?

Falls es zu einer Verdachtskündigung kommt, könnte sich in den obigen
Fällen der Weg zum Arbeitsgericht lohnen.

LG
 
G

Gast

Gast
Hallo Eddy,

hätte den ein anderer Mitarbeiter die Möglichkeit gehabt, inzwischen aus
der Kasse das Geld zu entnehmen? Steht hier Aussage gegen Aussage?

Falls es zu einer Verdachtskündigung kommt, könnte sich in den obigen
Fällen der Weg zum Arbeitsgericht lohnen.

LG

Nein. Wir haben die Zugriffsdaten aus dem Tressor gelesen und es war zwischen meiner Übergabe und der Übernahme in der Früh niemand am Tressor.

Ja Yannick. Es ist Aussage gegen Aussage.

danke
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Nein. Wir haben die Zugriffsdaten aus dem Tressor gelesen und es war zwischen meiner Übergabe und der Übernahme in der Früh niemand am Tressor.

Ja Yannick. Es ist Aussage gegen Aussage.

danke
Ich habe selber mal an einer Kasse gearbeitet.
Bei uns war es so, dass die Frühschicht das Geld zum Mittag zählte. Dann kam die Spätschicht, die in Anwesenheit der Frühschicht nochmal nachzählte. Erst dann verließ die Frühschicht das Geschäft.

Wenn ein Geschäftsführer es so organisiert, dass kein Nachweis über den Schuldigen möglich ist, dann ist es letztlich das Problem des Geschäftsführers. Bei einer Verdachtskündigung würde ich wie bereits erwähnt das Arbeitsgericht bemühen.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
In der Tat.

Wenn Du das Geld wirklich nicht genommen hast und ein Zählfehler ausgeschlossen ist, dann sucht er wohl nach einer Möglichkeit, Dich problemlos loszuwerden.

Aber so problemlos geht das nicht.

Daher sollte man eine Möglichkeit einrichten, den Kassenbestand nach dem 4-Augen-Prinzip zu prüfen. Du wirst doch nicht mutterseelenallein im Lokal sein?

Eigentlich hat der Chef jetzt das Problem.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben