Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Die Polizei dein Freund und Helfer....

Anzeige(7)

das Gefühl

Aktives Mitglied
Hi Gazelle,

ja, Dienstaufsichtsbeschwerde. Haben wir auch gerade gemacht und wurde auch bearbeitet. Bei mir und einer Nachbarin wurde mal eingebrochen, die Beamten meinten nur, ach, dass war wahrscheinlich ein Drogenabhängiger. Wir haben nie wieder etwas gehört. Natürlich sind das für die Beamten nur Bagatellen, weil sie wirklich wichtigere Dinge zu tun haben, was ich auch einsehe. Aber als Mensch und Geschädigter fühlt man sich schon ziemlich im Stich gelassen. Ist sehr ärgerlich, aber Beschwerde ist sehr sinnvoll.
LG
 
G

gazelle

Gast
Was mich am meißten ärgert ist die mangelnde Aufklärung (Z.B Aktenzeichen), die Unwahrheiten (ich kann in diesen Fall als nicht zuständiger Sachbearbeiter nicht reinschauen) und die Tatsache daß man noch nicht einmal unsere Aussage ordnungsgemäß aufgeschrieben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chrismas

Gast
Sorry, aber warum nimmst du dir nicht einen Anwalt, der sich darum kümmert?

Dieser kann auch entsprechend die Polizei dazu veranlassen, entsprechende Untersuchungen auszuführen.

Im übrigen haben die wenigstens Taxis hier in Deutschland noch eine wirkliche Lakierung, zu meist handelt es sich um Selbstklebende Folie, damit die Autos sich nach dem Ausscheiden aus dem Taxidienst besser verkaufen lassen, denn diese Farbe würde wohl kaum jemand Privat fahren wollen.
 
G

gazelle

Gast
Sorry, aber warum nimmst du dir nicht einen Anwalt, der sich darum kümmert?

Dieser kann auch entsprechend die Polizei dazu veranlassen, entsprechende Untersuchungen auszuführen.

Im übrigen haben die wenigstens Taxis hier in Deutschland noch eine wirkliche Lakierung, zu meist handelt es sich um Selbstklebende Folie, damit die Autos sich nach dem Ausscheiden aus dem Taxidienst besser verkaufen lassen, denn diese Farbe würde wohl kaum jemand Privat fahren wollen.
Ich hätte nicht gedacht dass ich einen Anwalt brauchen würde damit die Polizei ihren Job richtig macht. Und jetzt wäre es dafür sicher auch zu spät. Fakt ist daß der Unfallverursacher mit Sicherheit auch einen Schaden hat. Und wenn es ein Taxi wäre wäre dies auch leicht nachzuvollziehen. Die Polizei hätte diesem Hinweis einfach nachgehen müssen, selbst wenn er ins Leere geführt hätte. Warum sollte überhaupt noch irgendjemand irgendeine Aussage machen wenn lediglich der zuständige Sachbearbeiter über ihre Relevanz entscheidet?

Es heißt doch immer, sagen Sie uns alles was sie wissen, egal wie unbedeutend es ist. Toll, was das bringt weiß ich ja jetzt.
 
G

gazelle

Gast
Richtig.

Aber. Wo kein Anwalt, da kein Nachgehen.

Du schreibst das irgendwie passiv, das heisst Du scheinst noch nicht zum Anwalt gegangen zu sein.
Nein, ich bin noch zu keinem Anwalt gegangen. ich habe zwar eine Rechtsschutzversicherung, aber mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro. Ich denke sowieso dass die Geschichte mit meinem Auto gegessen ist. Der Verursacher hat seinen Schaden sicher schon behoben. Und selbst wenn man feststellen würde daß an irgendeinem Auto was gemacht wurde, wäre es ja doch nur eine Vermutung dass er der Verursacher war. Von daher werde ich jetzt erstmal den Weg der offiziellen Beschwerde gehen. Alles weitere wird man sehen.
 
C

chrismas

Gast
Aus meinem persönlichen Familienkreis weiß ich, dass es bei Fahrerflucht auch anders ausgehen kann. Mein Bruder hatte mal besoffen ein Auto geführt und ist gegen ein parkendes Auto gefahren und er war so Betrunken, dass er sich danach auf der Gegenüberliegenden Straßenkante hingesetzt hat.

Das wertete die Polizei und auch der Richter als Fahrerflucht.

Daher würde ich nicht solche pauschalen Aussagen machen, auf die Polizei ist kein Verlass etc pp. Es kommt letztendlich darauf an, wo der Unfall passierte. Wenn es in einem Dorf gewesen ist, wo die Polizisten sich mehr mit Eierschaukeln beschäftigen dürfen als sonst irgendetwas, kann man davon ausgehen, dass immer ein Anwalt eingeschaltet werden sollte, damit das alles auch seinen richtigen Gang geht.

In einer größeren Stadt machen die das ohne hin bereits, wie eben bei meinem Bruder.

Und im übrigen wäre es schnurzegal, ob Spuren verwischt worden sind oder nicht, das Taxiunternehmen wird diese Schadensreparatur an seiner Fahrzeugflotte mit in die Bilanz aufnehmen müssen, sofern bereits eine Reparatur erfolgte und da solche "Lackschäden" nicht gerade billig sind, kannst du davon ausgehen, dass das alles aus buchhalterischer Sicht genau erfasst wird.
 
G

gazelle

Gast
Wenn er es nicht privat hat machen lassen und es kein kleines Familienunternehmen ist, kann man es u.U noch feststellen. Das stimmt. Aber wie oft soll ich noch anrufen und denen sagen daß sie mal nachhaken sollen? Es interessiert ja offensichtlich keinen. Ich hoffe sehr daß es auch andere Polizisten gibt und davon gehe ich jetzt auch mal aus. Aber das ist nunmal meine erste Erfahrung mit denen und ich fand sie echt enttäuschend.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben