Anzeige(1)

Die Natur hat es nicht gut gemeint mit mir-das Leben ist so verdammt hart

NurNatur

Mitglied
Hallo zusammen

Ich bin neu hier. Kann sein, dass der Text lang wird. Ich sitze gerade vor dem PC und kann nicht aufhören zu weinen.
Es ist wieder eines dieser Tage, wo ich am liebsten nicht mehr existieren würde. Ich weiss, dass ich hier auch keine Hilfe bekommen werde, aber es tut gut meine Gefühle mal niederzuschreiben und zu wissen, dass es Leute lesen werden.

Kurz zu mir: weiblich, fast 40, unattraktiv, alleine, arbeitslos, stark übergewichtig. (40-50kg).
Wie das Leben bisher verlief: die glücklichen Momente kann man an einer Hand abzählen. Hatte noch nie eine Beziehung, immer nur Probleme im Arbeitsleben. Seit der Schulzeit immer nur Mobbing erlebt. Durch all die Erfahrungen, die die meisten machen konnten, und mir verwehrt blieben (wie eine Beziehung führen, ein geregeltes Arbeitsleben, eine gute Ausbildung etc.), konnte ich eigentlich nie meinen Charakter richtig bilden. Man merkt bei mir auch wenn ich spreche, dass ich Defizite habe. Ich kann mich nicht ausdrücken, mein Wortschatz ist sehr limitiert. Deswegen kommt es auch regelmässig zu sehr peinlichen Momenten in meinem Leben.

Ich kam als sehr unattraktives Mädchen auf die Welt. Einige werden sagen, dass ich übertreibe und mir das einbilde. Aber es ist leider nicht so. Das Übergewicht hat sich in den letzten Jahren durch mein Frustessen angesammelt. Habe ja nichts besseres zu tun, als vor der Glotze oder dem PC hocken und einfach fressen. Ich gehe trotzdem jeden Tag raus um Einkäufe zu tätigen oder einen kurzen Spaziergang machen, auch wenn ich mich oft schäme mit meinem Aussehen. Ich richte mich auch immer her, schminke mich etc. Bin trotz dem vielen Übergewicht sehr gepflegt.

Zu meinem Aussehen: ich war als junges Mädchen schlank aber wurde immer gemobbt, weil ich äusserst unattraktiv war. Alles an meinem Körper entspricht nicht dem Schönheitsideal. Es tönt unrealistisch, weil doch sonst alle Menschen irgendwas Schönes haben, aber bei mir hat es Mutter Natur nicht gut gemeint, und ich übertreibe überhaupt nicht.
Schöne Haut? Nein, ganz viele Aknenarben im Gesicht, extrem hell, sehr sehr viele Muttermale und Dehnungsstreifen. Grosse Füsse (Grösse 42,5), extrem helle Haut, enganliegende Augen, zu grosse Nase, kleine Stirn, schlimme Figur, Hängebrüste.
Man könnte da noch sagen: du hast sicher schöne Haare und schöne Hände. Es ist kaum zu glauben, aber ich habe eine fortgeschrittene androgenetische Alopezie seit ich etwa 20 bin. Jeden Tag muss ich den kahlen Oberkopf (ganzer Mittelscheitel) kaschieren mit Puder etc. Zu den Händen: meine Finger sind nach oben gekrümmt. Es ist keine Krankheit, denn ich war deswegen schon beim Arzt. Von Natur haben sie einfach diese komische Form.
Wie ihr seht, habe ich wirklich die A*karte gezogen und manchmal frage ich mich, ob ich eventuell wiedergeboren wurde und im früheren Leben ein schrecklicher Mensch war.

Als Jugendliche war ich oft unterwegs aber ich war immer die "hässliche Freundin". Es hat sich nie ein Mann für mich interessiert, und dies obwohl ich keine Negativität oder Frustration ausgestrahlt habe, im Gegenteil. Aber aufgrund meines Aussehens interessierte sich natürlich niemand für mich (bis heute ist es so). Bei Männern habe ich keine hohen Ansprüche, mir ist das Aussehen und Einkommen sowas von egal. Ich wünsche mir nur einen lieben, ehrlichen Mann an meiner Seite, mit dem ich lachen kann. Aber das bleibt wohl nur ein Traum.

Ich wurde in der Schulzeit extrem gemobbt. So schlimm, dass ich am Schluss gar nichts mehr gelernt habe und mir alles egal wurde. Mit Müh und Not habe ich trotzdem eine Ausbildung nachholen können.
Später ging es mit dem Mobbing im Arbeitsleben weiter. In einer kleinen Firma, wo ich für 1 Jahr gearbeitet habe, musste am Ende aus wirtschaftlichen Gründen allen gekündigt werden. Die Arbeitskollegin, die mich auch 1 Jahr lang übelst schikanierte und mich oft dumm nannte, ging eines Tages zum Chef um über die Kündigungen zu sprechen und versuchen, ihn davon abzuhalten. Ich hörte dann vom Nebenraum aus, wie sie zum Chef sagte, dass ich es mit meinem Aussehen schwer haben werde eine neue Stelle zu finden. (das war vor vielen Jahren, dort hatte ich nur etwa 10 Kilo zu viel und ich sah nicht dick aus). Vor ein paar Tagen habe ich sie zufälligerweise auf Facebook gesehen, lachend, glücklich mit ihren 2 Kindern und das war gar nicht gut für mich. Das musste ich gerade auch erwähnen, weil es mir gerade in den Sinn gekommen ist.

Alle im Umfeld leben ihr Leben, habe eine Familie gegründet, sind beruflich erfolgreich, kaufen sich ein Eigenheim und ich bin 40, arbeitslos, dick, keine Ersparnisse. Jeder Tag ist ein Kampf für mich. Was für die meisten Leute selbstverständlich ist, scheint für mich unerreichbar zu sein. Ich war auch 2 mal in Therapie, aber es hat nichts gebracht. Mir wurde von der Ärztin eine Magenverkleinerung empfoheln, aber aufgrund einer Autoimmunerkrankung kann ich sie nicht durchführen lassen. Ich würde ja dadurch noch die letzten paar Haare verlieren (scheint angelich eine Nebenwirkung zu sein) und was nützt das, wenn man am Schluss aus Frust so weiter frisst wie vorher? Ich komme nach Hause, und es ist niemand da der mich liebt und mich mal im Arm nimmt. Nur das Essen ist da, das mich trösten kann für eine kurze Zeit. Was bringt das auch dünner zu sein, wenn das Gesicht so unattraktiv ist.
Ich möchte noch hinzu fügen, dass ich eine Schönheitsop an der Nase habe machen lassen. Das Geld hätte ich mir damals sparen können, denn ich wurde dadurch nicht attraktiver.

Das ist mein Leben und ich bin verdammt unglücklich und weiss keinen Ausweg.
Nach 4 Jahren Arbeitslosigkeit und all den Jobwechseln wegen dem Mobbing und Schikanen, und die vielen Lücken im Lebenslauf, werde ich es wohl auch bleiben.

Ich danke dir, falls du bis zum Ende gelesen hast. Ich erwarte auch keinen Mitleid und keine Tipps, wie ich mit 40 Jahren, wo die Jugend schon vorbei ist, mir noch ein schönes Leben machen kann. Die Zeit rennt und in ein paar Jahren bin ich schon 50.

Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich mich nie und nimmer für das Leben entschieden. Sehe keinen Sinn in so einer Existenz wie meiner. Wenn ich nur 1 mal in meinem Leben glücklich sein könnte......
 

Anzeige(7)

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
So geht es leider vielen hässlichen Menschen. Man lebt in der Regel so gar kein richtiges Leben, sondern füllt es nur möglichst gut mit Ablenkungen, man kann es dann aushalten. Zumindest bei mir ist das so. Hast du Haustiere? Wenn nein und du sie halten kannst (also wirklich an einem tiergerechten Ort wohnst), wäre das ja vielleicht etwas für dich. Tieren ist das Aussehen egal, sie richten sich nach dem Wesen (naja, und auch ein wenig nach dem Futter^^) ihres Besitzers.
Vielleicht findest du aber auch noch anderweitig dein Glück, kannst eventuell doch irgendwie noch normal leben. Man weiß ja nie.
 

Uri

Aktives Mitglied
Hallo,
danke für Deine ausführliche Beschreibung, denn so kann man sich ungefähr etwas vorstellen.
Wir haben hier viele, die machen einen Thread auf "bin häßlich". Da kann man nämlich kaum etwas antworten....

Versuche doch erstmal vom Übergewicht herunter zu kommen.
Machst Du regelmäßig Sport? Wenn ja, was?

Sport ist wichtig. Denn wer Sport macht, darf auch mehr essen....
(essen ist eine Freude in Deinem Leben - reine Einschränkung wäre kontraproduktiv)
Sport fördert die Durchblutung, die Abwehrkräfte, sorgt für Glückshormone.
Es wäre also auch für deine gesundheitlichen Probleme hilfreich.

Soweit erstmal....
 
Ohje ...das ist ja voll gemein!!! Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll...aber ich will irgendwas schreiben, weil es mir so leid tut, dass Du so vom Leben getroffen wurdest.... hast Du noch Geschwister, Verwandtschaft oder Freunde mit denen Du kommunizierst?? Ich hoffe, das es da doch noch jemanden gibt!!
Und ich würde schon raten, dass Du Dir helfen lässt. Psychisch !! Auch wenn Du es 2 x probiert hast....muss es doch noch jemand geben, der Dir helfen kann!!
Vielleicht solltest Du mal auf ne Kur oder Reha gehen...

Es gibt sehr wohl auch Männer, die hässlich sind!!! Hört sich jetzt echt blöd an-ich weiß!! Und es gibt auch Männer die hässlich und nett sind und auch Übergewicht haben!! Glaub es mir!!
Und jemand der vielleicht auf dem 1.Blick hässlich erscheint, ist es gar nicht. Eine Bekannte von mir ist auch total übergewichtig, aber ich mag sie ...sie weiß, dass sie übergewichtig ist, sie schafft es auch nicht abzunehmen... und trotzdem macht sie ihr Ding, obwohl sie oft ganz fies angeredet wird.

Bitte gehe zu einer Beratungsstelle oder erst Mal Telefonseelsorge... und Du schreibst doch gut, kann mir nicht vorstellen, dass Du da Probleme hast...denke das liegt eher an Deiner Unsicherheit.

Evtl. gibt es auch so Angebote oder sogar Gruppentherapien... geteiltes Leid ist halbes Leid.. auch wenn es 2x nicht geklappt hat...versuche es weiter...
 

Vindobona

Aktives Mitglied
Hallo
Leider kann ich Dir liebe TE, nicht richtig helfen,da
ich Deine Erfahrungen nicht restlos teilen kann.
Ich kenne mich nicht so ganz aus betreffend Deiner Problematik.
Nur eines ist sicher: Ich bin in ähnlicher Situation.
Aber wenngleich Deine Beschreibung schonungslos
negativ ist,denke ich,dass Du Dich nicht objektiv "siehst".
Du strahlst diese Negativität vermutlich aus, und suchst
am falschen Ort,um aus dem Teufelskreis zu kommen!
Versuche,eine Therapeutin zu finden,die Erfahrung hat.
Du bist nicht verloren,egal wie Du Dich selber "siehst"!
Arbeite an Dir,niemand ist perfekt.
Du brauchst meiner Meinung nach eine therapeutische
Begleitung, die Dein Selbstbild ins richtige Licht stellt,
und das dauert vermutlich viel Zeit!
Aber eine solche Massnahme hat wenigstens Zukunft!
Alles Gute für Dich und den Mut,etwas zu verändern!
Vindobona
 

NurNatur

Mitglied
Hallo zusammen

Vielen Dank für eure lieben Antworten.
Ich liebe Tiere, aber wohne in einer sehr kleinen Wohnung und habe ja kein Geld. Was, wenn ich mal zum Tierarzt muss? Die Ausstattung kostet auch was und ich kann mir das leider nicht leisten...ich könnte das einem Tier nicht antun.

Ich mache jeden Tag "Sport". Mein Spaziergang. Fürs Fitnessstudio reicht das Geld auch nicht. Habe ich in der Vergangenheit auch alles versucht. War schon mehrere Male im Fitnessstudio und ging auch diszipliniert hin. Am Anfang nimmt man immer ab aber mit der Zeit geht man immer weniger und schlussendlich wiegt man noch mehr als vorhin.

Bei dicken Leuten wie mir ist es eine psychische Sache, und leider verstehen das viele Leute nicht. Ich fresse nicht soviel, weil ich Hunger habe und faul bin. Es dient für mich als Ventil. Weil mir einiges im Leben fehlt. Ich kann auch 3 Stunden Sport machen und mich super fühlen, aber sobald ich zuhause bin, ist wieder diese Einsamkeit da. All die Zweifel und die Traurigkeit.

Geschwister habe ich keine. Nur noch eine kranke Mutter. Kontakt zu Verwandten habe ich auch keinen, weil meine Mutter sich früher, als ich noch Kind war, mit allen zerstritten hat und dann den Kontakt abgebrochen hat. Freunde habe ich auch keine mehr. Ich bin total isoliert. Es war aber nicht immer so. Die vielen negativen Erfahrungen haben mich so gemacht. Ich versuche immer das positive in den Menschen zu sehen, aber es ist verdammt schwer heutzutage noch ehrliche, gute Menschen zu finden. Und wenn es dir schlecht geht, du keine Arbeit und Geld hast, sind auch plötzlich alle weg....
 

Uri

Aktives Mitglied
Ich mache jeden Tag "Sport". Mein Spaziergang. Fürs Fitnessstudio reicht das Geld auch nicht. Habe ich in der Vergangenheit auch alles versucht. War schon mehrere Male im Fitnessstudio und ging auch diszipliniert hin. Am Anfang nimmt man immer ab aber mit der Zeit geht man immer weniger und schlussendlich wiegt man noch mehr als vorhin.
Hallo, ich gehe mal weiter auf das Thema Sport ein...

Spaziergang ist kein Sport.
Fitnessstudio... bedeutet: Alleine, kein Team-Spiel (Wettkampf), teilweise monoton und daher disziplinanfällig. Für einen schmächtigen Mann, der Muskeln will/braucht, gäbe es Erfolgserlebnisse. Gäbe es bei Dir genug Erfolgserlebnisse? Vermutlich nicht, sonst wärst Du drangeblieben.

Meine Empfehlung:
Gruppensport (!), geschlechterübergreifend (!) und spieltriebfördernd (!) wie z.B. Volleyball.
Badminton, Squash wäre die 2er, 4er Variente, wann man weniger Leute will.
Tennis wäre die langsame Variante, ggf. zu teuer.
Tischtennis ggf. zu wenig Bewegung.

Bei Turnen, Schwimmen etc. fehlt das Teamspiel. Beim Turnen findest Du meist nur Frauen um die 50-60.

Das Punktespiel ist was ganz anderes als Fitnessstudio oder Schwimmen, Joggen.

Eine Mitgliedschaft in einem örtlichen Verein kostet gerade mal 10-20,-€/Monat.
Schau was sie anbieten und probiere ggf. alles aus!!

Du brauchst eine oder mehrere Sportarten, die Glückshormone ausschütten.
Ohne Glückshormone...brich ab und suche die nächste Sportart.

Was Attraktivität und Übergewicht angeht.... es gibt bei uns Männern bezüglich Attraktivitätsempfinden bei Frauen einen deutlichen Unterschied zwischen Dick und Dick. Sportliche Dicke sind ganz bedeutend attraktiver als unsportlich Dicke.
(das geht Frauen vermutlich ähnlich)
 

4711

Mitglied
Also so wie Du schreibst, finde ich Dich sehr sympathisch. Da ist nichts, aber auch gar nichts, das mich an Deinem Schreiben unangenehm berührt - kein Angeben, keine Selbstdarstellung, nur Ehrlichkeit und Offenheit. ... Allein Dein erster Absatz hier: "Ich liebe Tiere ... aber ... ich könnte das einem Tier nicht antun". Du denkst zuerst an das Tier und dann an Dich. Ich finde das sehr sympathisch und selbstlos.
Das müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn es da niemanden gäbe, der diese Eigenschaften zu schätzen weiß. Ich weiß nicht, wie Du zu Religion und Kirche stehst - aber tief christlich geprägte Menschen (natürlich nicht nur die!!!) sehen hier vielleicht "ins Innere des Menschen". Wende Dich doch mal an eine christliche Eheberatung/-anbahnung, oder wie auch immer man das nennt. (Muss ja nicht gleich in einer Ehe enden :) ). Nur so eine Idee ...
 

InTheZone

Mitglied
Du schreibst, dass du im Moment sehr isoliert lebst. Ich lese bei dir heraus, dass du dir sehr viele Gedanken um dich selbst machst. Deine Geschichte ist die Geschichte eines Opfers. Alle haben dich schlecht behandelt und deswegen bist du da, wo du bist. So verständlich diese Darstellung ist, sie wird dir nicht weiterhelfen.
Deine Geschichte baut darauf auf, dass die anderen für dein Unglück verantwortlich sind. Fakt ist, dass die anderen jetzt nicht da sind und du alleine lebst. Auch, wenn du sagst, dass du keinen Rat haben möchtest: Vergiss die anderen. Kümmer dich um dich selbst. Dann wirst du nicht nur einmal oder zweimal glücklich in deinem Leben, sondern jeder Tag wird wieder heller. Alles Gute
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Erstmal Kopf hoch und keine Panik. Abnehmen wäre nun der erste, wichtigste und schwierigste Schritt. Sobald Du Hunger verspürst, um die innere Leere zu stopfen, trink ein Glas Wasser. Du mußt weg von alten Gewohnheiten. Als Sport kann ich dir Schwimmen empfehlen, wenngleich das durch Corona ein Problem geworden ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben