Anzeige(1)

Die Kontrolle über sich selbst haben?

Alice_

Mitglied
Hi.

Ich erläutere euch mal meine Theorie über Gedanken.

Negative Gedanken erschaffen negative Gefühle.
Probiert es selbst, beginnt ihr den Tag mit schlechten Gedanken wie "Heute wird ein Scheiss-Tag" und "Ich will nicht aufstehen, arbeiten gehen", "Ich hasse meinen Beruf" oder ähnliches, dann sinkt eure Laune, oder?
Oder "Heute wird alles schiefgehen" / "ich mache eh alles falsch" - das ist das meistens auch so, oder?

Oder wenn ihr etwas am machen seid und es euch nicht gelingt, ihr in Stress geratet. Jeder kennt das. Wenn ihr euch aufregt und negativ anfängt zu denken, ungeduldig und wütend werdet, hat das selten ein Gutes Ende.
Aber wenn ihr dann eine Minute hinsetzt und euch beruhigt, nochmal genau überlegt wie mad die Sache richtig macht, wie ihr am Besten erfolgreich zum Ziel gelangt, und euch selber Mut zusprecht - dann ist die Chance grösser dass es gut kommt. Simmt's?

Und wenn ihr zum Beispiel an einem Samstag aufsteht, gut ausgeschlafen, euch denkt "Juhu heute kann ich alles tun, das mir Freude bereitet" dann gibt euch diese Vorstellung des Tages ein Gutes Gefühl, ihr merkt sofort wie eure Stimmung steigt.. richtig?

Klar gibt es viele äussere Einflüsse, die unsere Stimmung beeinflussen können.
Doch eigentlich steuert IHR euch und eure Gefühle. Die Art, was ihr mit allem anfängt, wie ihr damit umgeht, das ist wichtig.

Und das können wir steuern. Mit den Gedanken fängt es an.
Ich kenne so viele Menschen, denen das nicht bewusst ist. Die so viele negative Gedanken und Gefühle in sich tragen. Und diese unbewusst auch noch auf andere übertragen.

Ich bin selber auch ein bisschen so, pessimistisch.. zu schnell lasse ich mich auf negative Gedanken und Gefühle ein, und das will ich ändern. Es ist nicht so schwierig, wie man denkt!

Also, was habt ihr für Erfahrungen? Seht ihr es wie ich oder findet ihr, ich schreibe kompletten Unsinn?
Und welche Tipps habt ihr, um mehr Positivität im Leben zu haben?
 

Anzeige(7)

marota

Aktives Mitglied
Hallo Alice,

du hast Recht. Wir können mit unseren Gedanken die Gefühle ein wenig beeinflussen. Das ist zwar nicht immer einfach, aber es funktioniert meistens.

Ich habe eine relativ einfache Methode für mich entdeckt, wenn ich relativ schlecht gelaunt bin. Ich versuche, jeden Morgen ca. fünf Dinge zu finden, die ich an mir bzw. an meinem Leben mag. Abends versuche ich dann fünf Dinge zu finden, die mir am Tag Spaß oder Freude gemacht haben.
Das ist nicht immer einfach, lenkt aber die Gedanken in eine positive Richtung.

Ich kann es nur jeden raten, das auch einmal zu versuchen.

Viele positive Grüße
marota
 

_Tsunami_

Urgestein
Ich halte es da gerne mit Henry David Thoreau.

Sinngemäß und frei übersetzt:

"Ich ging hinaus in den Wald, um ganz für mich zu sein und das Mark des Lebens zu kosten. Und sollte ich feststellen, dass der Kern des Lebens schlecht ist, so möchte ich schlecht sein."

Dazu gibt es ein Buch: Walden

~~~

Nicht minder lesenswert wahrscheinlich auch sein anderes Buch, welches die großen Köpfe dieser Welt, wie beispielsweise Martin Luther King, Mahatma Gandhi und William Butler Yeats, beeinflusst hat:

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat
 
Zuletzt bearbeitet:

Sternhagel

Aktives Mitglied
Was wenn man durch negative Gedanken fast schon Gefallen daran gefunden hat negative Gedanken zu haben?

Ein schöner Zustand, hatte ich vor langer Zeit auch regelmäßig, ist schon angenehm in einem See voll Selbstmitleid zu baden und der Welt dabei zuzusehen wie sie sich gegen einen verschwört.

Aber all the good things will come to an end, und das Ende ist in diesem Fall dann die Realisierung, dass man mit einer gleichgültigen Haltung schlussendlich am besten fährt.

Ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt wo ich weder positive, noch negative Gedanken in mir trage, wer zu viel positive Gedanken und Erwartungen hat, wird letztlich enttäuscht werden und Enttäuschung ist der beste Weg zu einem pessimistischem Lebensstil.

Wenn mir etwas positives im Leben passiert ist das gut, wenn etwas negatives meine Stimmung beeinflussen will, wird das gekonnt in die "shit happens" Ecke verbannt und dort darf es dann mit einer Narrenmütze bekleidet sitzen, bis ich es komplett vergessen habe.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Sagittarius B Gedicht über Gefühle (Englisch) Leben 2
B Es muss sicht etwas ändern, damit sich etwas ändert... Leben 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben