Anzeige(1)

Die große Liebe vielleicht verpasst

Whisky

Neues Mitglied
Es sind jetzt bald zwei Wochen her, alsich morgens aufwachte und ganz intensiv an eine Frau aus meinerVergangenheit denken musste. War über mich verwundert. Denn in denletzten Jahren, Jahrzehnten habe ich kaum mehr an sie gedacht. Jetztkann ich nur noch an sie denken. Ich wache morgens in Gedanken an sieauf. Muss den ganzen Tag an sie denken und abends schlafe ich inGedanken an sie ein. Dieses Jahr werd ich 60. Man könnte sagen. 60Jahre und kein bisschen weise.


Es war 1977. Ich hatte kurz zuvor eineca. 6 Monate lange Beziehung beendet. War eigentlich eine ganz nettejunge Frau. Vom Typ her war sie aber ganz und gar nicht mein Typ.Hatte anfangs gedacht, dass nur der Charakter zählt und alles andereziemlich unwichtig ist. Konnte auf Dauer mit dieser Frau dann dochnicht leben und habe mit ihr Schluss gemacht.


Mein Traumtyp war eine Frau, schlank,Haare bis zum Becken, hübsches Gesicht und kleiner höchstens gleichgroß wie ich. Muß sagen. Ich bin 1,67 m.


Es muss so ca. Herbst 1977 gewesensein, als ich mit zwei Kumpels in ein Lokal in der StuttgarterInnenstadt ging. Am Nebentisch saßen zwei junge Frauen. EineDunkelhaarige und eine Blondine. Nachdem wir etwas mit den beidenrumgeschekert hatten, setzten wir uns zu den beiden jungen Frauen.Einem meiner Kumpels hatte dies irgendwie nicht gepaßt und er ginggleich nach Hause. Mein anderer Kumpel und ich hatten uns den Abenddann sehr gut mit den beiden unterhalten und wir hatten uns dann inden nächsten Wochen öfters getroffen. Mein Kumpel hatte an keinerder beiden Mädchen Interesse, da er im Kreis Tuttlingen eine festeFreundin hatte, mit der er dann später bis zum heutigen Tag auchverheiratet ist.


Getroffen hatten wir uns immer bei mirin Stuttgart Feuerbach, Die beiden Mädchen sind öfters auch ohneVerabredung bei mir erschienen, was mich dann auch sehr erfreute.
Mein Interesse galt der Dunkelhaarigen.Sie war schlank, hatte schulterlange dunkle Haare, ein hübschesGesicht, trug glaube ich eine Brille und war etwa gleich groß wieich. Anfangs hatte ich blöderweise noch etwas überlegt. Ist sieauch wirklich nicht größer wie ich. Das hatte sich aber gelegt undich hatte mich immer mehr in sie verliebt. Ich war aber zu schüchternihr das zu zeigen obwohl ich das Gefühl hatte, dass es ihr genau soerging. Eines Tages kam sie ganz alleine zu mir. Weiss jetzt nichtmehr was wir an diesem Abend gemacht hatten. Auf jeden Fall war ichwieder zu feige ihr zu zeigen, dass ich mich in sie verliebt hatte.
ICH hatte sie dann nach Hause gefahren.Glaube sie wohnte zusammen mit ihrer blonden Freundin in StuttgartMühlhausen, oder Neugereut in einem größeren Haus. Ich hatte festvor sie zum Abschied zu küssen und ihr meine Liebe zu gestehen. Wirsaßen dann ein bis zwei Stunden in meinem ockerfarbenen Opel Manta.Sie erzählte mir dass sie sich mit ihrem 18 jährigen Kurschattentreffen würde. Das wäre ein ganz netter junger Mann. Die ganze Zeitredete sie von dem. Daher hatte ich mich nicht mehr getraut sie zuküssen. War verärgert, fuhr nach Hause und habe das Mädchen niewieder gesehen. War sauer auf sie wegen dem 18 Jährigen. Habe sievollkommen aus meinen Gedanken verdrängt und sogar ihren Vornamenvergessen.


Weiß nicht ob ich mich nicht irre aberich glaube heute, dass das mit dem 18 jährigen nicht so ernst warund sie mich damit provozieren wollte jetzt endlich was zu tun.


Glaube ich war damals einfach sowas vonfeige. Konnte meinen Mann nicht stehen.


Jetzt würde ich sie gerne mal wiedersehen. Ich weiss. Der Zug ist längst abgefahren. Aber wenigstenserfahren, wie es Ihr in den vielen Jahren ergangen ist.


Wahrscheinlich unmöglich wenn ichnicht mal mehr weiss wie sie heißt. Die Chance dass sie odervielleicht ihre Freundin das liest ist vielleicht 1 zu 1 Million.Versuch ich aber gar nichts 0 zu 0 .


Heute ist mir klar. War damals schoneine unerträgliche Niederlage. Deshalb hatte ich das alleserfolgreich mit der Zeit total verdrängen können und deshalb auchden Namen vergessen. Irgend wann aber kommt alles hoch weil man allesverdrängt und sich nicht damit beschäftigt hatte das zuverarbeiten. Wüsste ich den vollständigen Namen noch, wär es mirsowas von einfach zu ermitteln wo sie heute wohnt und und und. Binschließlich Polizist. Noch ein Jahr.


Glaub zwar dass da keine Chancebesteht. Aber vielleicht kennt da doch jemand eine Möglichkeit.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Lebst du allein?
Zeit heilt nicht alle Wunden und allen Schmerz.
Sie versteckt den Kummer nur ganz tief im Herz.
Nie kommt es zum zweiten Male ?
Das ist ja wie ein gewecktes Trauma, was da bei dir passiert:
Wenn du an deinem letzten Tag auf dieser Welt dem Menschen begegnen würdest, der du hättest werden können, wie wäre dieser Mensch und was würdest du geben um einen zweiten Versuch zu bekommen dieser Mensch zu werden?
Du hast die Chance soeben bekommen.
Muß ja nicht die Frau von damals sein, dein spätes Glück!
 
A

#AE

Gast
Hallo Whisky!

Du hast ihren Namen verdrängt, aber bestimmt nicht auf ewig vergessen. Ich glaube, er könnte dir wieder einfallen. Geh mal in aller Ruhe ganz tief in dich, dann wirst du ihren Namen bestimmt wieder finden ;-) Einen Versuch ist es wert. Kannst uns ja auf dem Laufenden halten, mich würde interessieren, ob er dir wieder eingefallen ist.

LG
 

mariechenkäfer

Aktives Mitglied
ich mag dich vielleicht beruhigen können: eine Frau, die die ganze Zeit von einem anderen Typen redet, setzt damit eindeutig das Zeichen, dass sie nix von dir wollte...
du hast also richtig gehandelt, indem du dich zurückgezogen hast.

gruß
 

Whisky

Neues Mitglied
Erst mal vielen vielen Dank für die Antworten.
Lebe nicht alleine. Dauerte vielleicht ein halbes oder 3/4 Jahr bis ich eine andere Frau gefunden hatte und diese schon ein halbes Jahr später geheiratet hatte. Irgendwie glücklich war ich mit ihr nicht. Aber immerhin. Die Ehe hatte 24 Jahre gehalten. Hatte auch schöne Zeiten mit ihr. Kinder keine. Sie brachte aber ein Mädchen mit (war beim Kennenlernen 4 1/2 Jahre alt), mit dem ich auch heute noch ein gutes Verhältnis habe. Der Grund der Trennung war, dass sie in den letzten 7 Jahren unserer Ehe psychisch krank war und sich trotz Bemühungen von ihrem Bruder und mir nicht helfen lassen wollte. Seit fast 3 Jahren bin ich neu verheiratet. Habe mit meiner jetzigen Frau schon 10 Jahre zusammen gelebt. Glücklich? Sah mal phantastisch aus (ist auch heute nicht hässlich). Bin Schnarcher, alle vorherigen Beziehungen, waren nicht viele, hatte das nicht gestört. Jedenfalls mit meiner jetzigen Frau hatte ich noch nie in einem Bett geschlafen. Schlafen und schliefen immer getrennt. Seit nun mehr 2 1/2 Jahren null Zärtlichkeiten. Null Sex. Trennung? In 14 Monaten werde ich pensioniert. An meine Ex Frau muss ich 624 Euro von der Pension abtreten. Finanziell ist es mir fast nicht möglich noch mehr von meiner Pension abzutreten. Habe keine Ersparnisse. Musste für meine arbeitsunfähige geschiedene Frau kräftig Unterhalt zahlen.

Vielleicht sind es jetzt auch meine Zukunftsängste dass meine frühere "Liebe" jetzt wieder in meinen Gedanken auftaucht. So als wäre alles Gestern gewesen. Weis echt nicht, was damals war. War ich nur ein vorübergehender Zeitvertreib oder war der damals 18-jährige nur die Provokation endlich mit ihr etwas anzufangen. Eines ist klar.
Wären wir damals ein Paar geworden wäre mein Leben jetzt ganz anders verlaufen. Ob es besser wäre weis ich natürlich nicht. Tatsache ist kann fast nur noch an meine verpatzte Liebe von damals denken.
 
G

Gast

Gast
Tja, du hast recht, es hat schon seinen Grund weshalb du ploetzlich und staendig an sie denkst. Frage dich doch mal, wann genau das angefangen hat und was kurz zuvor sich veraendert hat an deinen Lebensumstaenden, was sich ereignet hat, dass starke Gefuehle in dir ausgeloest hat oder welche Gedanken verbunden mit Gefuehlen deine Einstellung und Bewertung deiner Lebenssituation dich gepraegt haben, so dass du dich an sie orientierst. Bedauerst du vielleicht wie dein Leben verlaufen ist(die wahl deiner Partnerinen) und fluechtest dich in die wage Hoffnung deine Jugendliebe doch auf wundersameweise zu finden, weil du denkst sie haette dich viel gluecklicher gemacht und kann es heute auch noch?
Was ich sagen will-natuerlich kannst du sie suchen aber was kannst du jetzt, sofort tun um dich wohler zu fuehlen, alles andere waere vorerst Ablenkung.
 
G

Gast

Gast
Du kannst nicht von vorne anfangen, das suggeriert dir der Traum.
Du hast 60 Jahre dein Leben gemeistert, laß dir das nicht von einem Traum kaputtmachen.
Ist nun mal die Krugs im Leben, das man für geschehenes die Verantwortung hat, ,auch für das was man ( Nicht ) gemacht hat !
Und selbst wenn du da noch mal ( neu ) anfangen könnest, wer garantiert dir da das ewige Glück?
Es war eben nur ein Traum, das Leben fängt beim aufwachen an.
 

Whisky

Neues Mitglied
Erst mal vielen vielen Dank für die Antworten. Glaube hängt vielleicht auch damit zusammen dass ich langsam nicht mehr älter sondern alt werde. Es hat mir nichts ausgemacht 30, 40 oder auch 50 zu werden. Aber jetzt 60 zu werden find ich schlimm. Jetzt weniger als 14 Monate dann bin ich pensioniert. Einerseits schön, andererseits doch die Bestätigung jetzt alt zu sein. Wurde in letzter Zeit halt auch immer nachdenklicher über die vielen vielen Fehler, die ich gemacht habe. Erinnerungen aus der Vergangenheit kommen da immer mehr hoch. Auch belangloses wie warum musstest Du damals diese Frau für den one night stand abwehren. Eigentlich belanglos. Nur verpasstes Vergnügen für ganz kurze Zeit. An die Namen dieser Frauen (sind nur 3, man beachte in mehr als 30 Jahren) kann ich mich noch erinnern. Aber an die wo es sich jetzt dreht seltsamerweise nicht. Wohl auch die Erkenntnis dass wichtigere Ereignisse in Gedanken verloren gegangen sind.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Hr. Pinguin:
    wuha, alles leer gemacht
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben