Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

"Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

G

Gast

Gast
"Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Ich hab in letzter Zeit mit mehreren Typen (Alter 20 bis 25) über das Thema Beziehungen gesprochen.
Jeder von denen ist momentan glücklich verliebt/vergeben, aber alle haben sie die selbe Äußerung getroffen: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!" Und das erste was kommt, wenn man fragt, wie die Beziehung denn so läuft: "Der Sex ist super! Gibt richtig viel Sex. *Pause* Und unterhalten kann man sich auch gut mit ihr."
Und irgendwie hat mich das sehr schockiert. Ich bin 20 und klar, es ist sehr wahrscheinlich, das Beziehungen in diesem Alter nicht für die Ewigkeit gemacht sind - aber sollte man zu Beginn einer Beziehung, wo man doch total verliebt ist und auf Wolke 7 schwebt, nicht zumindest an eine gemeinsame Zukunft denken können? Denken denn die meisten (Männer) in diesem Alter so über Beziehungen? Und ist Sex da wirklich die oberste Priorität? Sind Aspekte, wie eine gute Kommunikation, Vertrauen und Verständnis füreinander nicht viel wertvoller?
Ich bin single, aber wenn ich eine Beziehung eingehen würde, wöllte ich schon, dass mein Partner zumindest die Vorstellung im Kopf hat, dass es für immer halten könnte. Klar, eine Gewähr gibt es nie, aber was bringt eine Beziehung, wenn eine gemeinsames Altwerden von vornherein ausgeschlossen wird? Und ich wöllte auch, dass der Sex nicht das erste ist, was dem Mann zu mir einfällt.
Bin ich zu konservativ und verklemmt? Und schrecke ich mit dieser Einstellung Typen ab?
Ich hatte noch keine Beziehung, war zwar schon öfters fast dazu gekommen, doch dann hat der Junge plötzlich bgeblockt, obwohl alles gut aussah... Alle meine Freunde und auch Menschen, die mich gerade erst kennengelernt haben, meinen immer, dass ich so der Typ Mensch "große Liebe" wäre. Das ich irgendwann den "Richtigen" finden werde und bis dahin warten sollte
Ist diese, von der Außenwelt wahrgenommene Bild von mir abschreckend für Männer?
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Nun ja als ich meinen Mann kennen gelernt habe, habe ich auch nicht gleich an Heirat und Zukunft gedacht,( und ich bin eine Frau:p) sondern wollte erst einmal schauen wie es sich mit ihm so anlässt. Ich denke in dem Alter ist das gar nicht mal so Ungewöhnlich.
Und was dein Problem angeht ich denke schon das dein zeitiges fokussieren auf eine Zukunft schon dies oder jenen etwas abschrecken kann. Versuch es mal ein wenig lockerer und lass die Dinge auf dich zukommen. :)
 

Anturiel

Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

es wirkt nur abschreckend auf die männer, die dir sowieso nicht guttun würden...lass dich nicht von den normen dieser hook-up-, instant gratification- und casual sex-kultur in die irre führen...halte ausschau nach der großen liebe und bleib dir selbst treu...so ziehst du am ehesten dein ebenbild an...das tiefsinnig romantische ist nicht tot...es ist nur etwas schwerer zu finden...und zu entfalten...aber mit genügend geduld, selbstfindung und menschenkenntnis kannst du es erreichen...

ich bin übrigens ein mann und hab schon immer in begriffen wie "große liebe" oder "soulmate" gedacht und dementsprechend hab ich in meinen beziehungen auch immer alles gegeben. Ich hab viel zeit und energie investiert. Aber das heißt nicht, dass ich altmodisch oder naiv bin. Sondern dass ich einfach mehr vom leben moechte als nur einen kick. Deine einstellung ist also vollkommen in ordnung.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Ich hatte noch keine Beziehung, war zwar schon öfters fast dazu gekommen, doch dann hat der Junge plötzlich bgeblockt, obwohl alles gut aussah...
Dann sah es wohl nur für dich gut aus und für die Männer weniger.
Kann gut sein, dass deine Fixierung auf für immer und ewig zusammen, abschreckend wirkt.
 
G

*Gänseblümchen*

Gast
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Ich denke nicht, dass Du eine Fixierung auf immer und ewig hast, sondern Dich fragst, warum auch in "Hoch-Zeiten" des Verliebtseins anscheinend völlig klar ist, mit diesem Menschen nicht alt werden (im Sinne von heiraten) zu wollen. Ich finde es, mit dem Verstand betrachtet, auch strange, aber: es ist mir selbst, besonders in jüngeren Jahren, auch passiert. Da war ich einfach total verknallt und mir war trotzdem klar, dass derjeniege auf Dauer nichts für mich ist. Das hat dann in der Regel auch nicht lang gehalten.

Nichtsdestotrotz: bleib Dir treu. Du möchtest Ernsthaftigkeit und echtes Einlassen (so kommt es zumindest bei mir an). Du musst vielleicht etwas länger warten, bis Du auf den passenden Mann triffst, aber ich bin sicher, wenn Du diese Wünsche ausstrahlst, dass Du Dir eine Menge unpassende Typen vom Hals hälst (was ja absolut sinnvoll ist) und dafür passende Exemplare anziehst.
Ich wünsche Dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Kommt immer drauf an in welchem Kulturkreis oder auf welchem Niveau sich diese Männer bewegen.
Gibt da immer diese Unterschiede, von Proll aus Berlin Marzan bis zum Edel Mann auf Millionärs Niveau.
Was sind das für Männer?
Mir ist jemand der sagt was los ist lieber wie nachher die Rosenkrieg ohne Ende.
Männer sind da Pragmatischer, wenn's nur um Sex geht.
 

mikado92

Aktives Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Ehrlich gesagt finde ich deine Einstellung völlig in Ordnung. Und ja, es gibt auch Männer, die so denken und eine dauerhafte Beziehung wollen.
Du musst da vielleicht nur etwas länger suchen.
Das Alter mag da auch eine Rolle spielen. Mit 25 ist es vielleicht noch nicht so häufig, aber mit 30 oder älter will man denn meist doch angekommen sein und an einer gemeinsamen Zukunft bauen.

Im Übrigen möchte ich mal bezweifeln daß die typen diese Sprüche auch geklopft hätten wenn die jeweilige Freundin dabei gewesen wäre...
 

marut

Aktives Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

beide standpunkte sexbeziehung auf der einen und familienplanung auf der anderen sind typisch amerikanische filmklischees. wir sind damit leider aufgewachsen und das hat uns natürlich auch ein stückweit geprägt. aber! in der realität merkt man schnell, dass beides nur in grenzen funktioniert.
ich sag mal so: die GROSSE liebe war am anfang auch mal klein. sie unterschiedet sich von der kleinen liebe nur dadurch, dass es trotz krisen immer besser und intensiver wird. mit anderen worten, um die große liebe zu erleben muss man sich auf die kleine einlassen und ihr die chance einräumen gross zu werden. anders wird das nix.
 
G

Gast

Gast
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Die meisten Kinder entstehen immer noch durch reinen Zufall, dh. bei der Verhütung ist etwas schief gelaufen. Dann haben die Partner entweder genug geistige Reife, um das Kind gemeinsam großzuziehen, die Mutter zieht das Kind alleine groß oder das ungewollte Kind wird abgetrieben.

Heutzutage sind langfristige Ehen und Familienplanung sowieso die Seltenheit. Beziehungen ja, schließlich möchte man Nähe, Geborgenheit und guten, oft verfügbaren Sex. Aber bloß nichts ernsteres! Was glaubst du, warum so viele Mitbürger in ihren 30ern immer noch Single und kinderlos sind?

Hinzu kommt, dass Männer in Ihren 20ern sexuell am aktivsten sind. (Frauen erst in den 30ern)
In diesem Alter wollen sie sich noch ausleben und wirklich ernsthaften Verpflichtungen aus dem Wege gehen. Deswegen suchen sie sich eine Frau, die Ihnen ihre sexuellen Wünsche erfüllt, und die sie nicht unbedingt als zukünftige Mutter Ihrer Kinder sehen.
 

LadyTania

Aktives Mitglied
AW: "Die Frau, in die ich jetzt verliebt bin, werd ich später eh nicht heiraten!"

Ich bin 20 und klar, es ist sehr wahrscheinlich, das Beziehungen in diesem Alter nicht für die Ewigkeit gemacht sind -
Ist das so? Also in meiner Familie haben sich alle in diesem Alter kennengelernt. Und die Freunde meiner Eltern haben sich auch zum Großteil früh kennengelernt. Ich würde soweit gehen zu behaupten, dass grade diese Beziehungen sehr stabil sind. Du musst nicht denken, dass ein Mann den du jetzt kennenlernst nichts für die Ewigkeit ist ;)

Das nur mal als Denkanstoß. Nun zum Kernproblem. Ich kann auf Männer die so denken echt verzichten. Aber ich glaube nicht, dass es sehr viele gibt die aus tiefsten Herzen so denken.
Männer denken manchmal mit dem Schwanz. Die wollen halt mal raushängen lassen, was für tolle Stecher sie sind und welch geiles Pferd sie im Stall haben :D Ich schließe z.B. nicht aus, dass mein Partner nicht auch sowas äußern würde. Ich kanns mir sogar gut vorstellen. Letztendlich ist er aber derjenige, der viel sensibler ist als ich. Letztendlich ist er der große Romantiker - aber in der Öffentlichkeit? Nee, da ist er der Harte.
Ich hab auch selten Männer von Hochzeiten reden hören. Frauen dagegen ständig. Für Männer ist das doch erstmal etwas, was sie abschreckt.
Ich glaube aber an Entwicklungen. Ich denke, dass ein Mann eine Frau kennenlernt und sich vorerst in die Leidenschaft verliebt. Es wird Vertrauen aufgebaut. Man wächst zusammen und öffnet sich. Plötzlich ist die Sexbombe auch gut zum reden? Irgendwann stellt er fest, dass sie ihn versteht. Er merkt das gleiche Denken oder ihn beeindrucken ihre Ansichten. Dann verliebt er sich in ihre wahren Werte. Wie liebevoll sie ist, wie sie zu ihm steht und irgendwann denkt er sich: Mit der bleib ich vielleicht doch zusammen.
Ich denke, dass sich die Gefühle doch ändern. Ich hatte zu Beginn nur Sex mit meinem Freund. Und er wollte auch nichts weiter. Da hab ich abgewartet und nach und nach kamen immer mehr Nachrichten, mal ein Essen, ein Ausflug. Und obwohl er ja nie (!) Wollte fragte er, ob wir ein Paar wären. Dann hieß es er wolle nie zusammenziehen. Momentan verbringt er jeden zweiten Tag bei mir und sprach das Thema von allein an ;)

Bei meinem Freund liegt das Geheimnis darin nicht zu drängen, sondern abzuwarten. Lass es frei, kommts zu dir zurück, gehört es zu dir ;)
Lass dich von solchen Äußerungen nicht abschrecken. Da zählen Taten mehr als Worte. So denken nicht alle Männer, sondern nur wenige, sonst gäbs keine Ehen mehr :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Meine Frau betrügt mich seit 15 Jahren Liebe 9
R Verliebt in eine fremde frau? Liebe 8
S Meine Frau hat keine Lust auf Sex Liebe 31

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    TheQueen hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben