Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Die Eltern des Freundes

L

Lililatuhla

Gast
Hallo,

meine Tochter hat ihren ersten Freund. Er ist eher still, aber sehr freundlich und ein hilfsbereiter junger Mann.

Seine Eltern sind so ganz anders als wir.
Kennengelernt haben wir sie beim Schulfest.. so richtig engagiert haben sie sich dort nicht, nur Kuchen haben sie mitgebracht, das kam bei den anderen Eltern nicht so gut an.
Sie sind nett, aber sie haben sich dann auch schnell abgesondert und waren mehr für sich.
Dennoch kommt man mit ihnen leicht in ein Gespräch wenn man das möchte. Sie sind vielseitig interessiert und machen auch einen freundlichen Eindruck.

Sie saßen dann auf dem Rasen, weil sonst keine Plätze mehr frei waren und hörten dann zusammen übers Handy Musik. Wie so ein junges Pärchen. Sind aber beide auch über 40.

Unsre Tochter ging dann nach dem Fest mit zu ihm und wir holten sie dann am Abend ab.
Als unsere Tochter nicht auf das hupen reagierte, klingelten wir an der Haustür und die Mutter machte in Leggings und Schlabberpulli auf.

Sie freute sich und bat uns rein.
Dann rief sie ihren Sohn und unsere Tochter.. die liesen aber noch auf sich warten und so setzten wir uns ins Esszimmer.
Die Einrichtung ist auch so ganz anders als bei uns. Sie malt gerne und überall hingen große Leinwände.. dazwischen dann so eingerahmte Filmposter. Der Stil ist so durcheinander, Stilbruch nennt man das glaube ich.

Neben dem Esszimmer befindet sich eine Art Bücherzimmer mit verschiedenen Sesseln. Auch hier passt es eigentlich nicht wirklich vom Stil her.
Das sie lesen merkt man.
Im Regal standen Sachbücher, Fantasy, Thriller und Horrorbücher.
Hier nicht wirklich mein Geschmack..

Dann kam ihr Mann dazu,. Er auch sehr leger gekleidet. Und dann saßen wir da.. die beiden waren sehr freundlich und aufmerksam. Auf mich wirken sie mehr wie ein junges Pärchen, als wie Eltern.
Dann kam endlich unsere Tochter und wir verabschiedeten uns.

Unsere Tochter schwärmt von seinen Eltern, weil sie wie sie sagt nicht so festgefahren sind wie wir.
Sie haben keinen so getackten Tag wie wir. Ich nenne das Struktur.
Beide arbeiten zwar, aber es gibt dann zB Essen wenn sie hungrig sind. Das gibt es bei uns nicht. Dafür haben wir feste Zeiten. Ebenso sind unsere Abende routiniert.
Seine Eltern halten das eher locker. Er ist 17.
Selbst machen sie wohl auch ab und zu die Nacht durch. Schauen dann TV oder spielen am PC.

Ein paar Tage später wollte meine Tochter unbedingt bei ihrem Freund vorbeischauen und bat mich, sie zu fahren.
Vorm Haus hörte man laute Musik. das Haus steht etwas abseits. Da sind keine Nachbarn die sich beschweren könnten.
Meine Tochter ging ganz selsbtverständlich außen rum in den Garten..
Als seine Mutter meine Tochter sah grüßte sie sie erfreut.. von weitem sah es so aus, als sei sie die Mutter.
Sie trug ein langes Sommerkleid und ein Tuch im Haar, als sie mich sah kam sie lächelnd auf mich zu und bat mich rein.
Obwohl ich eigentlich keine Zeit hatte ging ich mit rein und setzte mich einen Moment.

Sie hörte so Rockmusik, die sie dann leise machte.
Sie machte sie nur leise, nicht aus.
Er kam dann kurz drauf auch und bot mir einen Kaffee an.
Das junge Pärchen bekam auch Kaffee und sie legte ihnen etwas Süßes mit auf die Untertasse. So wie in einem Cafe.

Meine Tochter kam dann noch mal runter und ging dort einfach an den Kühlschrank. Das störte die beiden aber gar nicht.
Später sprach ich meine Tochter darauf an und sie meinte, dass sie das dürfe.
Sie ist so begeistert von den beiden. Gestern sagte sie, dass sie am liebsten dort einziehen würde.

Es gab dann bei uns in der Familie einen Notfall und ich wusste erst nicht wohin mit meinem jüngeren Kind (6 Jahre)
Seine Mutter bot mir gleich an, dass sie sich gerne um mein Jüngstes kümmern würde und meine Tochter meinte, dass sie ja auch noch da wäre. Mein Jüngstes ist sehr schüchtern und geht nicht gerne mit anderen mit.
Deshalb war ich dann auch froh darüber, dass meine Tochter auch dabei war und gab ihn mit.

Als wir am Abend die Kinder abholen wollten, hatte mein Sohn viel Spaß in ihrer Küche. Sie backten zusammen Pizza.
Jetzt ist auch schon unser Kleinster Fan denen und fragt immer mal wieder wann er mal wieder mitgehen könnte.

Einmal hatten sie ihn noch mit dabei und er erzählte später, dass sie alle zusammen Lego gebaut hätten.
Meine Tochter hat das bestätigt. In dem Alter noch Lego bauen.^^

Wir hatten sie dann mal zufällig in der Stadt gesehen, da sind sie wie ein frisch verliebtes Pärchen rumgelaufen. Haben uns nicht mal wahrgenommen und sind an uns vorbeigelaufen.
DIe sind beide über 40 und benehmen sich wie Teenager. Sie habe ich mal auf der Schaukel des Spielplatzes gesehen. Sie hat nur einen Sohn, dh, dass sie da ohne Kind war und einfach schaukelte.

Der Sohn ist wirklich ein ganz lieber und ich bin froh, dass unsere Tochter uns nicht so einen Draufgänger oder Prahler angeschleppt hat und sie ist glücklich verliebt. Seit sie mit ihm zusammen ist, hat sie sich in vielen Bereichen positiv verändert.
Was mich sehr stört ist, dass sie von seiner FAmilie so schwärmt und dass die so ganz anders sind als wir.
Auch andere Mütter aus der Schule haben mich schon angesprochen,weil die so ganz anders sind.
Wir haben hier einen guten Ruf.

Einmal waren wir zufällig im gleichen Cafe und mein Mann meinte dann, dass wir uns ja zu ihnen setzen könnten.
Da waren sie auch wieder mehr für sich gesessen und auch wieder wie ein junges Paar beieinander.
Als wir uns dann dazu setzten, setzten sie sich minimal auseinander. Ich weiß nicht, ob wir sie gestört haben. Just in de Moment, als wir so beieinander saßen kamen andere Mütter vorbei. Das war mir sehr unangenehm.
Mein Mann kann das besser verbergen als ich und ich denke, dass sie das gemerkt hat.

Unsere Kinder kamen dann auch vorbei und setzten sich separat.
Als sie dann gingen, gingen sie zu ihnen hinüber und bezahlten ihre Eisbecher.
Ich finde dass das nicht hätte sein müssen.
Mir kam das so vor, als wollten sie damit etwas ausdrücken. Mein Mann meint nein.

ALs ich dann die anderen Mütter traf quetschten die mich darüber aus und machten blöde Witze ob wir jetzt gemeinsam mit denen die Nacht durchzocken würden.
Ich gab zurück, dass mir das im Leben nicht einfallen würde und wir auch nicht im Garten zur Musik tanzen würden.
Dann merkte ich, dass sie hinter mir stand. Das war mir so peinlich.
Doch sie lächelte nur, verabschiedete sich und ging.

Den anderen war das dann auch peinlich und die Gruppe löste sich auf.
Hab dann erst mal versucht ihr aus dem Weg zu gehen, doch dann traf ich sie ganz unverhofft und sie fragte mich, ob ich nicht zum tanzen in ihren Garten kommen wolle. Sie lachte dabei und meinte dann: Erschrick dich nicht, das war nur ein Scherz.

Es hat ihr scheinbar gar nichts ausgemacht.
Was mich wirklich juckt ist, dass meine beiden Kinder so gerne zu ihr gehen und dass sie so ganz anders sind als wir.
Sie hat immer lackierte Nägel und schminkt sich. Sie zocken beide, hören laut Musik und achten überhaupt nicht auf das Außen. Die machen einfach was sie wollen.. Aber ich finde in dem Alter soltle mandoch Strukturen und einen geregelten Tagesablauf haben.

Wie sind die Eltern eurer Partner der Kinder?
 

Addi

Mitglied
Ich finde, die Eltern hören sich glücklich und zufrieden an, genau so ein Lebensgefühl sollte jeder haben, weil es die Welt ein bisschen friedlicher machen würde.

Du und deine Lebenseinstellung korelliert aber mit deren Lebensweise und das scheint dir zu stinken. Struktur heißt ja nicht Mittag um 12.00 Uhr und Abendessen um 18.00 Uhr oder sich auch in heimischer Umgebung standesgemäß (was auch immer das heißen mag) zu kleiden. Warum ist es dir so wichtig, den von dir hervorgehobenen "guten Ruf" zu haben? Machst du dich davon abhängig, was andere über euch denken oder denken könnten? Diese Eltern leben ihr Leben wie sie es für richtig halten, schaden damit niemandem und sind mit Sicherheit um ein vielfaches glücklicher als du. Eigentlich kann man diese Eltern nur beglückwünschen, weil sie begriffen haben, was das Leben wirklich ausmacht und was es heißt, glücklich zu sein.
 

cafard

Aktives Mitglied
Ich finde, die Leute sind in Ordnung so, wie sie sind. Du tust dir selber einen großen Gefallen, wenn du sie annimmst, wie sie sind und dein Leben unabhängig davon so lebst, wie du es gewohnt bist und zu dir stehst, so, wie du bist. Ein jeder hat ein Recht auf sein eigenes Leben, und diese anderen Leuten brechen keine sozialen Spielregeln. Gerade unsere Verschiedenartigkeit macht das Leben interessant.

Peinlich braucht einem da nichts zu sein. Mit Menschen zu verkehren, die einen anderen Lebensstil pflegen, ist absolut in Ordnung, ich kann daran nichts erkennen, was den Ruf schädigen könnte.
 

tomtom1972

Aktives Mitglied
Ja sorry, aber die beiden haben halt nicht so nen Stock im Hintern wie ihr, kann das nachvollziehen, daß deine Kinder die so mögen, diese unbeschwerte lässige Art durch Leben zu schlendern ist doch nichts schlechtes, dich stört es, das die beiden zeigen daß sie ineinander verliebt sind, ich finde das wunderschön, und normal!!!
Ich will euch nicht beleidigen, aber ich finde eure Einstellung hat etwas antiquiertes an sich, das soll nicht heißen dass ihr eure Kinder schlecht erzogen habt, aber irgendwie seid ihr nicht im 3 Jahrtausend angekommen, sondern Anfang des 20 Jahrhunderts stehen geblieben. Ich verurteile nicht eure Erziehung und eure Werte, sie geben Halt und Sicherheit, aber das Leben bietet so viel mehr und eure Kinder sind dabei das zu erfahren, unterstützt sie dabei.
 

Skyma

Aktives Mitglied
Sorry, aber was ist schief bei euch? Sie haben einen anderen Lebenstil als ihr und du hast nichts besseres zu tun als dir das Maul zu zerreißen? Das nennt sich übrigens Lästertante mit Stock im A****. Auch dieses Gehabe mit den anderen Eltern die das "auch so garnicht gut finden". Das kann dir doch wirklich egal sein. Auch echt super, wie du deren Handlungen bis aufs kleineste auseinandernimmst, nach dem Motto "das geht ja mal garnicht - wie können die nur!" Das geht euch schlichtweg nichts an.
Kann das sein, dass du neidisch bist, weil deine Kinder diesen lockeren Lebensstil mögen?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben