Anzeige(1)

der beste Mensch in meinem Leben geht

Mogli

Mitglied
Wo soll ich anfangen!?
Vor 3 Jahren haben mein Ex und ich uns im gemeinsamen Einverständnis getrennt. Wir waren 14 Jahre zusammen - unser halbes Leben.

Ich hatte kurz vor der Trennung jemanden kennengelernt, der mir die Trennung überhaupt erst ermöglichte. Wäre er nicht gewesen, also diese Ablenkung, hätte ich die Trennung nie geschafft. Nach kürzester Zeit wurde meinem Ex bewußt, daß er die Trennung nicht möchte und kämpfte um mich mit allen Mitteln - sogar mit einem Heiratsantrag. Aber ich wollte nicht mehr, da ich dachte, den Neuen zu lieben.

Unsere Beziehung war nicht immer harmonisch, aber wir waren einfach die besten Freunde. Wir haben nie im Leben jemanden so sehr vertraut, wie uns gegenseitig und wir haben alles füreinander gemacht. Wir waren eigentlich ein Traumpaar. Nur durch die Jahre, und da es für uns beide die erste Beziehung war, kam der Alltagstrott. Wir hatten nicht viele gemeinsame Interessen, aber liebten uns halt wirklich sehr. Der Trennungsgrund war, daß wir eigentlich nur noch nebeneinanderher lebten und unsere Zukunftspläne sehr unterschiedlich waren. Ich wollte Familie und er nicht.

Während der Trennungszeit waren wir trotzdem immer füreinander da. Wir haben wirklich alles füreinander getan.
Er litt die ersten 2 Jahre sehr stark. Zu stark - hatte kaum noch Lebenslust. Und ich sagte ihm nur immer, daß es besser so wäre und wir beide immer beste Freunde bleiben und irgendwann den richtigen Partner für uns finden.

Meine nachfolgende Beziehung ging nicht sehr lange - vielleicht ein halbes Jahr.

Nun hat er Anfang des Jahres eine Frau kennengelernt und endlich wieder am Leben teilgenommen. Es ging ihm besser. Und trotzdem wußte ich, daß ich immer noch an erster Stelle stehe.

Seit ein paar Wochen oder vielleicht auch schon Monaten habe ich plötzlich angefangen zu überlegen, ob es nicht mein größter Fehler war, mich von ihm zu trennen. Denn was will man mehr in einer Beziehung? Es war das absolute Vertrauen, absolute Geborgenheit und Liebe. Es ist doch klar, daß es irgendwann Alltag wird.

Vor ein paar Tagen habe ich ihm dann gesagt, daß ich mir nicht mehr sicher bin. Und er sagte mir, daß ich mir da Gedanken drüber machen sollte.

Gestern Abend war ich mir so sicher! Ja, ich will ihn wieder! Ich möchte mit ihm eine Familie und unser Glück. (mittlerweile wünscht er sich Kinder)

und heute erfahre ich, daß er mit seiner neuen zusammen zieht! Eine Welt bricht zusammen! So lange Zeit ist vergangen - wohl zu lange Zeit - und ich war mir endlich wieder sicher und nun will er nicht mehr.

Ich möchte ihm nicht sein Glück versauen. Denn es ging ihm so lange wegen mir schlecht. Und deswegen weiß ich nicht, was ich jetzt machen soll??? Liebe ich ihn? Oder ist es so eine Art Torschlusspani!?!? Momentan bin ich mir sicher,daß ich ihn liebe - aber was wenn nicht? Was wenn ich ihm nach kurzer Zeit wieder sagen müsste, daß es keinen Sinn macht.
Wenn ihr mir jetzt sagt, ich soll mir dessen erstmal bewußt werden. Aber wie? Ich mache mir schon so lange darüber Gedanken und ausserdem ist dann zu spät. Eigentlich bleibt mir nur noch eine sehr kurze Zeit.

Was soll ich bloß tun?
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Ich kann dir sagen es ist Torschlußpanik. Denn er war dir immer sicher bis seine neue kam. Da meint er es ernst und du merkst jetzt das er dir für immer verlorengeht. So ist das Leben nun mal. Aber vielleicht gibt es bald auch einen Traumprinz für dich. Ich wünsche es dir.
 

Mogli

Mitglied
Ich kann dir sagen es ist Torschlußpanik. Denn er war dir immer sicher bis seine neue kam. Da meint er es ernst und du merkst jetzt das er dir für immer verlorengeht. So ist das Leben nun mal. Aber vielleicht gibt es bald auch einen Traumprinz für dich. Ich wünsche es dir.
Aber dann hätte ich doch schon von Anfang des Jahres dieses Gefühl gehabt ... ich hoffe irgendjemand leitet ihn zu seiner richtigen Entscheidung. Die richtige Entscheidung für ihn und für mich!
Ich bin so verdammt unsicher! Was wenn ich die Liebe meines Lebens verschenke? Und was, wenn es Torschlußpanik ist und ich ihm wieder so weh tue?
Ach ... so ein Mist!

Danke dir!
 

Mogli

Mitglied
Ich habe das Gefühl, das wenn ich kämpfen würde, dass ich es verhindern könnte und er wieder zu mir zurück kommt.

Und das macht mich noch unsicherer. Kämpfe ich? Oder laß ich das Schicksal entscheiden?

Ich weiß, ihr könnt mir auch nichts raten - aber es tut gut, einfach mal alles runterzuschreiben. Die Gedanken in Worte zu fassen.
 
A

annalu3

Gast
Ich habe das Gefühl, das wenn ich kämpfen würde, dass ich es verhindern könnte und er wieder zu mir zurück kommt.

Und das macht mich noch unsicherer. Kämpfe ich? Oder laß ich das Schicksal entscheiden?

Ich weiß, ihr könnt mir auch nichts raten - aber es tut gut, einfach mal alles runterzuschreiben. Die Gedanken in Worte zu fassen.




WIE ALT BIST DU????:D Gruß annalu
 
K

Kati28

Gast
hallo

na, ich möcht mich mal dazu äussern,

ich denke einfach das er jetzt wieder interesant ist weil er eben wieder glücklich ist..
Du solltest Loslassen, du hast letztendlich damals die Entscheidung getroffen das es "aus" ist. Und na klar ist es nach Jahren zusammen sein so das es Alltag wird..aber es sollte nie so kommen das man zweifelt daran das es besser wäre auseinander zu gehen...

Die Frage von dir ist : WAs sollst du tun..

Dräng dich nicht dazwischen, es ist ihm nicht gegenüber Fair und auch nicht seiner neuen. ER hat das Glück jetzt gefunden, mag sein das er unter Euer Trennung gelitten hat aber JETZT ist er wieder glücklich.. und du solltest dich darüber freuen .. ER hat jetzt jemand anderen..die er liebt und das solltest du aktzeptieren..

Du sagst das du es nochmal mit ihn versuchen würdest aber weisst dennoch nicht ob es in eine paar monaten wieder so ist..das du ihn weh tust..

Entweder du liebst ihn und kannst dir vorstellen mit ihm den Rest deines Lebens zu verbringen .. Aber, ein ich weiss nicht ...gibt es nicht..

Ich kann dir nur raten, lass es bleiben..

lass ihn los.. und versuche es zu akzeptieren..

lg:)
Ja da kann ich mich nur anschließen, dazwischen drängen sollte man sich nicht ;)

Ich würde Ihn auch "loslassen" . . . Aber letztenendes muss es jeder für sich entscheiden.
 

Mogli

Mitglied
Ja, ich lasse los!
Er war ja gestern noch bei mir und wir haben lange gesprochen. Wir haben uns aneinander geklammert und konnten vor lauter schluchzen nicht mehr reden. Er genauso wie ich. Wir haben geweint!
Aber er will es jetzt versuchen. Er zieht mit ihr zusammen. Er sagt, vielleicht ist es ein Fehler, aber er tut es jetzt.

Ich bin zu spät!

Ich wünsche ihm, das er glücklich ist.

Es tut so verdammt weh ihn ganz zu verlieren. Denn wenn sie zusammen wohnen, dann ist er ganz weg. Wir haben uns verloren.

Aber wie gesagt, ich werde ihm da nicht mehr reinreden und auch nicht weiter kämpfen.

Dann ist es bestimmt das Richtige so! ???

P.S.:
Aber es war nicht so, weil er jetzt wieder glücklich ist oder eine Freundin hat. Nein, dann hätte ich schon vor viel längerer Zeit wieder gezweifelt.
Ich brauchte einfach diese Zeit.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben