Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Depressionen

G

Gast

Gast
Hallo,
Ich bin 35 Jahre alt und habe 3 Kinder seit 8 1/2 Jahren bin ich glücklich mit meinem Mann.

Schon als Kind wurde ich geschlagen und abgelehnt. Mit 16 wurde ich vergewaltigt und dann war ich in einer Beziehung in der ich auch ständig geschlagen und missbraucht wurde.

Mein Mann und ich sind glücklich unsere Kinder sind noch klein.

Doch seit einiger Zeit habe ich keine Lust mehr zu leben, ich war nie in Therapie oder so, bin antriebslos habe zu nichts mehr Lust und bin ständig krank.

Vor 3 Wochen musste ich wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus, dort hatte ich so ein tief das ich um Psychologische Beratung gebeten habe. Als die Lungenentzündung wieder abgeheilt war verlegte man mich in eine Psychiatrie. Dort bekam ich antidepressiva und Beruhigungsmittel. Doch ich kam mit den Nebenwirkungen nicht klar und ging einen Tag später nach Hause.

Jetzt habe ich wieder ein extremes tief bin wieder erkältet und frage mich ob es richtig war nach Hause zu gehen.

Mein Mann hatte zwar nicht wirklich gute Laune das ich in die Psychiatrie ging er fragte andauernd schon voher wie lange das dauern wird.

Ich weiß nicht ob es mir hilft hier zu schreiben und hoffe doch das mir jemand antwortet.

Therapie kann ich mir nicht vorstellen, ich bin ein Mensch der immer alleine alles schaffen musste, hilfe lehne ich ab sobald ich wieder ein stimmungshoch habe.

Danke für's zuhören.
 

Anzeige(7)

Shahada

Mitglied
Ahoi und Hallo,


Alsooo..ersteinmal muss man anerkennen, das du dir deinem Tief bewusst bist, das ist schon ein guter Schritt in die richtige Richtung, da wir gleich alt sind, möchte ich dir etwas erzählen dich auf deinem Weg unterstützen, und dir aber auch klar machen, das die Arbeit an einem Selbst mit einem (!) guten Therapeuten nicht nur die härteste Arbeit der Welt ist, sondern auch zugleich die Allerwichtigste - wie willst du deinen Kinder auf dem Weg geben sich selber zu achten, wenn man sich selbst nicht wertschätzten kann, wie will man von anderen Menschen geliebt werden, wenn man Schwierigkeiten hat sich selber zu lieben..
Ich bin mit 18 Jahren von zu Hause abgehauen, in ein Heim gekommen, und hatte lange Therapie und auch einen stationären Aufenthalt, und ich kann heute sagen es war richtig und wichtig. Du schreibst du bist jemand der gerne alles selber alleine managt, ich sage da ganz klar, manchmal braucht man Hilfen, man kann nicht alles alleine stemmen, deine Traurigkeit ist Indiz dafür das du vielleicht einiges aufarbeiten solltest , habe davor keine Angst, sondern freue dich das du einen von denen sein darfst, die diese CHANCE im Leben erhalten... Sexueller Missbrauch ist gepaart mit vielen Gefühlen, es ist da oft hilfreich mit jemanden zu sprechen, der sich auskennt, und auch die gesamten Gefühle mal auseinaderklamüsert, ich hoffe sehr das dein Mann dich unterstüzten kann, du wirst Menschen brauchen die dich auffangen, ich drücke dich ganz doll
 

Wandel

Aktives Mitglied
Mit 16 wurde ich vergewaltigt
Bitte, du musst dir bei der Therapie helfen lassen. Ein solch tiefgreifender Eingriff in die Sexualität wirkt vernichtend. Du merkst das vielleicht gar nicht, aber unterbewusst wirkt sich das auf jeden Lebensbereich aus.

Doch seit einiger Zeit habe ich keine Lust mehr zu leben
Das ist die logische Konsequenz, wenn die Sexualität gestört ist oder nicht fliessen kann. Das Motivationszentrum und Sexualzentrum sind im Gehirn durch gewisse Neurotransmitter eng verbunden, allen voran Dopamin und Testosteron (ja, haben auch Frauen). Viele Leute verstehen das leider nicht und schieben es auf alles andere. Aber ich verspreche dir, wenn du dich daran machst ein wunderbares Sexualleben aufzubauen wird das Meiste sich erübrigen, allem voran die Motivation. Die meisten Leute schenken diesem Grundtrieb des Menschen leider viel zu wenig Beachtung, mach diesen Fehler also bitte nicht!

Ansonsten würde ich mich in eine gute Hypnotherapie begeben, damit die mit der Vergewaltigung verbundenen Emotionen vollständig entladen werden können. Mit blossem "denken" kommst du da nicht ran, weil das zu tief im Gehirn eingebrannt ist. Informiere dich aber wirklich ausreichend über die Therapeuten, viele taugen leider nichts.
 
G

Gast

Gast
Hallo,
Ich muß euch schon mal danken für eure Antworten.
Mein Sex leben ist trotz allem mit meinem Mann sehr schön. Er ist der erste Mann bei dem es so ist.

Ich lebe nur noch weil ich die Kinder habe, sonst wäre ich nicht mehr hier.
Egal wie schlecht es mir auch geht, meine kleinen brauchen mich. Obwohl es sehr schwer ist mich immer auf zu rappeln.

Was ich noch erwähnen wollte, letztes Jahr wog ich noch 76 kilo bei einer Größe von 1,68 m und heute habe ich noch 43 kilo, essen nervt mich in meiner Kindheit habe ich gelernt mein hungergefühl zu unterdrücken. Ich esse weil mein Mann mich drängt. Sonst wäre es mir egal. Eine Mahlzeit am tag nehme ich zu mir. Da wir in der Woche nicht viel kochen, unsere Kinder essen in Schule und Kindergarten, esse ich dann am wenigsten. Am Wochenende esse ich zwar besser aber mein Mann sagt viel zu wenig.

Ich habe mich heute mal erkundigt wie lange es dauert einen Therapie Platz zu bekommen, habe bei mehreren angerufen, mindestens 5 monate. Ob ich dann wirklich noch gehe keine Ahnung.

Danke für alles.
 
G

Gast

Gast
Missbrauch egal in welcher Form hinterlässt immer tiefe Wunden in der Psyche.
Man verdrängt es aber im Unterbewusstsein ist es immer und bei mir jedenfalls ist es so dass Bilder Gerüche oder ähnlich aussehende Orte, Menschen , mich an alles erinnern.
Dein Essverhalten dein Gewicht hören sich für mich nach eventueller Anorexia nervosa an. Kann auch an der Depression liegen.
Ich weiss nicht welche Gefühle und Gedanken du hast wenn du isst ob du Gegenmaßnahmen nach den Essen ergreifst es ist gut dass dein Mann aufpasst dass du was isst.
Emotionen kann man sich auch weg hungern!
Meine akute Anorexia nervosa Phase liegt hinter mir und deswegen klingeln bei mir auch die Arlamglocken wenn jemand schreibt er isst nur abends und das Gewicht.
Ich möchte dich damit nicht angreifen oder dir eine Essstörung unterstellen sondern ich möchte dich bitten dich umgehend in professionelle Beratung zu begeben .
wenn du in 5 Monaten den Platz in der Klinik hast geh in die Klinik es kann dir helfen wenn du dich darauf einlassen kannst.
Denk an deine Kinder sie brauchen ihre Mama und sie lieben dich!
Mein Kind stand vor mir uns sagte Mama ich will nicht dass du verhungerst und Tod bist.
Was meinst du was dass in mir ausgelöst hat?
Ich hab mich behandeln lassen bin im normalgewicht und wenn ich nichts essen will sagt mein Kind Mama du musst essen.
Es klappt zwar nicht mit regelmäßigen essen ich ess auch nur abendbrot am Wochenende mittag aber ich probiere mein bestes.
Nochmal gehe in die Klinik und lass dir bitte helfen für dich deine Kids und dein Mann.
Vorallem aber deinen Kindern und dir zu liebe.
Ich wünsche dir viel Kraft.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Schnelltests über Depressionen Gesundheit 13
A Mein Freund hat Depressionen Gesundheit 7
W Depressionen Gesundheit 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben