Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

depressionen

G

Gast

Gast
Hallo ich weiss nicht mehr weiter.Ich leide unter schweren Depressionen, Angstzuständen,innere Unruhe, weinkrämpfen, und mittlerweile unter platzangst sogar schon wenn einer neben mir steht und sich neben mir setzt, aber nur innerhalb der Familie, wenn ich draussen bin ist das nicht so.Trotz Medikamenten wird es immer schlimmer, während ich schreibe Schüssen mir die Tränen in den Augen und ich zitterte innerlich.Dazu wurde noch vor kurzem eine fibromyalgie bei mir festgestellt. Alles tut mir weh.Und wenn die innere Unruhe kommt muss ich mich kratzen.Wenn ich unterwegs bin habe ich das Gefühl das mich alle angucken und über mich lästern.Alles hat angefangen 2013 nachdem ich 3 Tage immer zur gleichen stelle in einem Wald ging, da war ein Ententeich.Irgendwann hab ich mich gefragt was ich hier mache. Zuhause bekam ich einen weinkrampf und det Arzt kam.Schilddrüse unterfunktion haschimoto.Dann gings besser und plötzlich ging es wieder lis, alles wurde mir zu viel, beim Arzt heilend zusammengebrochen.Citalopram gekriegt Erst 10 mg dann gesteigert bis auf 40 mg, nichts ist besser geworden, dann anderen Arzt weil der alte mich nicht mehr für voll genommen hat dachte ich zumindest.Dann escitalopram gekriegt 20 mg morgends und 20 mg abends.Und notfalltropfen Promethazin forte , helfen jetzt auch nicht mehr.Ich weiss nicht was ich machen soll, schaff den Haushalt nicht mehr garnichts Sitz nur rum oder schlafe zur kur kann ich nicht Familie nimmt mich auch nicht mehr ernst.Schüsse.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo Gast,

manchmal hängt man so weit in der Spirale drin, das man ohne fremde
Hilfe nicht mehr herauskommt. Deine Familie kann Dir dabei kaum helfen.
Allerdings sollten sie Dich schon ernst nehmen. Vielleicht hilft Euch das
hier weiter: http://www.hilferuf.de/forum/inhalt/29-wie-mit-depressionen-umgehen-teil-3.html

Hast Du mir Deinem Arzt schon einmal über einen Klinikaufenthalt gesprochen?
Hallo ich kann weder zur kur noch in eine Klinik weil mein Mann nicht soviel Urlaub nehmen kann wegen der Kinder und unbezahlten nimmt er nicht.Ich soll mich nicht si anstellen.
 
L

LiebesLieschen

Gast
Schilddrüse unterfunktion haschimoto.Dann gings besser und plötzlich ging es wieder lis, alles wurde mir zu viel, beim Arzt heilend zusammengebrochen.
Hallo Gast,

eine Schilddrüsenunterfunktion kann u. a. zu Depressionen führen.

SCHILDDRÜSE UND PSYCHE

Wie sind deine Schilddrüsenwerte denn jetzt? Bist du gut (medikamentös) eingestellt? Die Werte müssen regelmäßig kontrolliert werden, denn sie können sich trotz Medikamenten irgendwann wieder verschlechtern.

Lieben Gruß
LiebesLieschen
 
L

LiebesLieschen

Gast
Ich soll mich nicht si anstellen.
Oh man, wie wäre es denn, wenn sich dein Mann mal mit dem Thema Depression auseinander setzt, statt dich noch runter zu machen. Ich verstehe dieses Desinteresse von den Mitmenschen depressiver Menschen nicht.

Klar ist es schwer nachzuvollziehen, wie sich ein Depressiver fühlt, aber man kann sich doch verdammt nochmal kundig machen, wie man diesen untersützen kann. Die Leute wissen gar nicht was sie mit solch dummen Aussagen anrichten. :mad:
 
G

Gast

Gast
Sind Deine Schilddrüsenwerte jetzt wirklich ok? Wenn nein oder wenn Du es nicht weißt, geh dem Arzt so lange auf die Nerven, bis er es überprüft, oder geh zum endokrinologen. Bei Hashi muss sowieso alle 2 Jahre Ultraschall gemacht werden. Es kostet unendlich viel Kraft da dranzubleiben, aber es lohnt sich! Bei mir hat es mehrere Jahre (!) gedauert, die Werte ordentlich einzustellen, und die Depris sind hinterher viel besser geworden! Gib Dich nicht mit Werten an der Untergrenze des Normalbereichs zufrieden, wenn es Dir psychisch immer noch schlecht geht!

Bist Du eigentlich in psychologischer Behandlung? Kennst Du die Ursachen für Deine Depris?
Wenn Du ortsgebunden bist, könntest Du Dir auch in der Diakonie Hilfe suchen. Dort gibt es Tages- und Abendangebote, die sehr helfen. Gibt es bei euch in der Nähe eine Tagesklinik? Da musst Du nicht weg von Deiner Familie.
 

Yannick

Sehr aktives Mitglied
Hallo ich kann weder zur kur noch in eine Klinik weil mein Mann nicht soviel Urlaub nehmen kann wegen der Kinder und unbezahlten nimmt er nicht.Ich soll mich nicht si anstellen.
Hallo Gast,

kläre mal bitte mit Deiner Krankenkasse, ob Ihr eine Haushaltshilfe bekommen
würdet und prüfe, ob sich in Deiner Nähe eine Tagesklinik befindet. Dort wirst
Du ggf. "teilstationär" behandelt; das heißt, Du wärest abends und nachts zu
Hause.

Dein Mann ist sicher nicht ausreichend darüber im Bilde, welchen Leidensdruck
und welche Folgen eine schwere Depression haben kann, das ist kein Schnupfen,
sondern eine sehr ernste Erkrankung, die behandelt werden muss.
 
G

Gast

Gast
Sind Deine Schilddrüsenwerte jetzt wirklich ok? Wenn nein oder wenn Du es nicht weißt, geh dem Arzt so lange auf die Nerven, bis er es überprüft, oder geh zum endokrinologen. Bei Hashi muss sowieso alle 2 Jahre Ultraschall gemacht werden. Es kostet unendlich viel Kraft da dranzubleiben, aber es lohnt sich! Bei mir hat es mehrere Jahre (!) gedauert, die Werte ordentlich einzustellen, und die Depris sind hinterher viel besser geworden! Gib Dich nicht mit Werten an der Untergrenze des Normalbereichs zufrieden, wenn es Dir psychisch immer noch schlecht geht!

Bist Du eigentlich in psychologischer Behandlung? Kennst Du die Ursachen für Deine Depris?
Wenn Du ortsgebunden bist, könntest Du Dir auch in der Diakonie Hilfe suchen. Dort gibt es Tages- und Abendangebote, die sehr helfen. Gibt es bei euch in der Nähe eine Tagesklinik? Da musst Du nicht weg von Deiner Familie.[/ Schilddrüse OK hoch genug dosiert nehme 100 mg Thyroxin.Tagesklinik gibst hier nicht.Psychologen voll.
 
G

Gast

Gast
Oh man, wie wäre es denn, wenn sich dein Mann mal mit dem Thema Depression auseinander setzt, statt dich noch runter zu machen. Ich verstehe dieses Desinteresse von den Mitmenschen depressiver Menschen nicht.

Klar ist es schwer nachzuvollziehen, wie sich ein Depressiver fühlt, aber man kann sich doch verdammt nochmal kundig machen, wie man diesen untersützen kann. Die Leute wissen gar nicht was sie mit solch dummen Aussagen anrichten. :mad:
Hallo mein Mann sagt ich mach mir meine Probleme selber, andere Mutter haben das auch nicht.Depression ist keine krankheit
 
G

Gast

Gast
Hallo Gast,

kläre mal bitte mit Deiner Krankenkasse, ob Ihr eine Haushaltshilfe bekommen
würdet und prüfe, ob sich in Deiner Nähe eine Tagesklinik befindet. Dort wirst
Du ggf. "teilstationär" behandelt; das heißt, Du wärest abends und nachts zu
Hause.

Dein Mann ist sicher nicht ausreichend darüber im Bilde, welchen Leidensdruck
und welche Folgen eine schwere Depression haben kann, das ist kein Schnupfen,
sondern eine sehr ernste Erkrankung, die behandelt werden muss.
Hallo mein Mann sagt ich bin nicht krank
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
SHG Kopfsalat Depressionen und Angehörige Gesundheit 0
J Schwere Depressionen Gesundheit 4
Fina Depressionen, Psychotherapie Gesundheit 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben