Anzeige(1)

depression, hasse mich selbst...

G

Gast

Gast
Hallo zusammen.

Ich bin echt froh auf dieses Forum gestossen zu sein. Mein Problem ist etwas verzwickt.
Habe vor zwei jahren eine lehre als Verkäufer angefangen und werde diese vorraussichtlich im ende juni bis ende juli abschlissen.
Nun ist diese Lehre richtig Beschissen um dies mal auf deutsch zu sagen. letztes jahr im august hat sich des sogar noch verschlimmert. ich wurde in eine andere filliale geschickt... 42 stunden in der woche stehe an, obwohl nur 38 in meinem vertrag drin stehen. Überstunden werden nicht ausbezahlt. Seit monaten habe ich keine frühschicht mehr weil man mich zu blöd hält die Kühlregale einzuräumen!! im gegensatz zur frühschicht bekomme ich nun die 9-20 uhr schicht, die 10-20 uhr schicht oder sogar die 8-19 uhr schicht. Es ist so depremierend... Vorallem wenn ich dan mal raus schaue und die vielen leute sehe die dort draußen spazieren gehen oder sonstiges machen. Alle können des wunderbare Wetter genießen, außer ich weil ich von früh bis spät in dem Laden sitze!!
Hinzu kommen noch diese scheiß kunden die mich von oben herab betrachten. So in der art " Was will den der dumme Verkäufer von mir!!" Meine kollegen benutzen mich auch nur für die dümmsten aufgaben und sie lästern hinter meinem rücken! des verletzt mich zu tiefst....
Es wurde so schlimm, dass ich sogar zum arzt musste. Dieser hat mich zum psychiater überwiesen. Wegen psychischer Erschöpfung.
Diagnose: anfangstadium einer Depression!
Mir wurden tabletten dagegen verschrieben welche ich auch genommen habe. Die tabletten halfen mir anfangs auch, doch als die packung leer war ging des noch 3 wochen gut und dan kam das gefühl wieder...
Nach einer zeit bin ich dan nochmals zum arzt welcher mir nochmals die tabletten verschrieben hat.
Nun kommt des was mich etwas beunruhigt: Diesmal halfen die tabletten nicht!! diese Gefühle waren trotz tabletten da!!

Nun ja ich dachte mir des geht weg, falls ich eine andere zusage von einer anderen ausbildung bekomme. Doch falls gedacht! ich habe schon lange eine andere zusage bekommen. Doch diese Scheiß gefühle gehen nicht weg....

immer öfter denke ich an alkohol oder andere rauschmittel um mich etwas von der realität "abzulenken". Ich weiß nicht mehr weiter.... Es sind zwar nur noch zwei bis drei monate bis zur abschlussprüfung jedoch habe ich das gefühl es bis dort hin nicht mehr zu schaffen...

Mit meinen Eltern kann ich darüber nicht reden. Die halten mich für blöd und faul. Lachen mich aus und kümmern sich nur um ihren dreck.
Ich würde gerne zum Arzt gehen, doch der meldet mich krank und dan werde ich wieder als faul und arbeits unwillig bezeichnet. Das möchte ich nicht!! den ich bin nicht FAUL!! ich möchte arbeiten...jedoch nicht wenn mich die arbeit kaputt macht....
ich habe es auch schon mal ohne krankmelden probiert. Damals als ich die tabletten zum zweiten mal genommen habe, evtl. haben sie deshalb nicht funktioniert. Ich habe momentan so eine selbsthass auf mich, weil ich diese Stelle angenommen habe, dass ich mich am liebsten selbst ohrfeigen würde...

Danke schonmal für eure antworten.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
ich hatte fast das selbe Problem, nur mit der Ausnahme, dass ich früher zu härteren Mitteln gegriffen habe um mich wieder runter zu bekommen. Gegen Ende der Ausbildung ging es mir dann so dermaßen scheiße, dass ich sie fast hin geschmissen hätte, da ich total frustriert war und mich eigentlich nur noch zurück ziehen wollte.

Wenn ich dir einen gut gemeintet Rat geben darf, versuche dich nicht mit Alk oder Drogen psychisch runter zu fahren, das bringt auf lange Zeit nichts, bzw. es verschlechtert deine Situation zunehmend. Ein Außenstehender würde es nie verstehen, warum man so verzweifelt ist, dass man sich mit harten Sachen weg knallt, aber irgendwann ist man so in der Ecke und will nur noch Luft zum atmen, da ist einem jedes Mittel recht. Gib dich niemals so sehr auf und versuche auch wenn es schwer fällt immer rational die Dinge zu Betrachten.

Um eine kurzfristige Lösung zu finden und deine Ausbildung so reibungslos wie möglich über die Bühne zu bekommen, musst du dich genug erholen. Das heißt mach Sport, schlaf dich so gut wie möglich aus, mach dir nicht noch zusätzlich noch mehr Stress und keep cool, das wird schon. Versuch dich mit Freunden abzulenken. Du brauchst positive Gefühle, die dich wieder aufmuntern. Mach Sachen die dir Spaß machen und dich auf andere Gedanken bringen.

Auf lange Sicht wirst du bestimmt sowieso nicht in dem Betrieb bleiben, also tröste dich damit, dass du danach weg bist und den Schrottladen nie wieder sehen musst. Ist das keine Motivation? : P Und außerdem nehme keine Medikamente mehr ein, die Dinger gibt es nur weil Leute damit Geld machen wollen und dem Leidtragenden eine oberflächlige Lösung bitten wollen. Sobald einem im Leben etwas auf dauer auf die Nieren geht, muss man handeln um aus diesem Sumpf heraus zu kommen. Keine Tablette der Welt wird das für dich übernehmen.

Du bist dein bester Arzt und Therapeut wenn es hart auf hart kommt. Vertraue auf dich selbst und deine Fähigkeiten. Wenn ich das geschaft hab, dann wirst du das auch packen : )

Mit Besten Wünschen
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Depression als Sozialarbeiterin - Perspektive??? Beruf 13
S Bewerbung mit Depression? Beruf 20
A Depression 9/5 Job Beruf 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben