Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Dauernde Rückschläge frustrieren mich

H

Hülfe

Gast
Ich habe von klein auf kein leichtes Leben gehabt, mit Missbrauch, Vernachlässigung, Armut etc. Ich war schlecht sozialisiert, habe immer Schwierigkeiten gehabt, mich zu integrieren. Ich wurde gemieden. Hab aber nie was verbrochen oder illegales getan. Die meisten Menschen mögen mich nicht. Und inzwischen mag ich die meisten Menschen nicht.

Ich habe es zwar aus dem Milieu herausgeschafft, was ehrlich kein leichter Weg war. Aber mich verfolgen mein ganzes Leben lang Rückschläge und Ablehnung und das frustriert mich. Noch mehr frustriert es mich, dass mich keine Sau verstehen will und ich Sprüche an den Kopf geworfen bekomme, ich müsse nur positiv denken und es als Chance sehen. Blabla.

Ich wünsche mir, dass in meinen Leben einfach mal was LÄUFT. Schulische und berufliche Laufbahn waren holprig (ich war mal mit 16 fast obdachlos, meine Eltern haben mich rausgeschmissen und ich konnte sehen wo ich bleibe), überall werde ich nur belächelt und klein gehalten. Ich arbeite in der IT und Männer haben ein riesen Problem mit mir, weil ich, ohne arrogant klingen zu wollen, nun einmal hübsch, jung, intelligent und eine Frau bin. Es geht mir dermaßen auf den Keks, dass ich am Arbeitsplatz behandelt werde, als wäre dumm. Ich habe keinen Bock mehr. Dauernd muss man kämpfen. Mein ganzes Leben ist wie Krieg.

Dann hatte ich eine Beziehung, die wunderbar war, bis sich mein Ex entschlossen hat, keine Lust mehr auf uns zu haben. Er hat sich eine neue gesucht und mich rausgeworfen. Es gab keinen Grund für dieses Verhalten. Er hatte keine Lust an unserer Beziehung zu arbeiten. Er hat mich weggeworfen wie Müll. Ich bin nicht mal sauer. Ich bin enttäuscht. Aber es ist normal für mich, so behandelt zu werden.

Mein Vater ist in diesem Jahr gestorben. Ich hatte keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Die Stadt hat eine Beerdigung veranlasst und mich erst im Nachhinein ausfindig gemacht. Jetzt soll ich die Rechnung bezahlen. Tschüss, Ersparnisse, war schön euch gehabt zu haben.

Das sind ein paar Beispiele aus meinem Leben. Solche Sachen passieren mir schon immer, jedes Jahr aufs neue. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals einfach mal glücklich sein durfte. Ein Dämpfer nach dem anderen.

Inzwischen hat sich in mir eine Frustration und Lustlosigkeit eingestellt. Das wirkt sich stark auf mich aus. Es klingt lächerlich, aber ich spiele z.b. ein MMORPG und wenn im Game etwas nicht auf Anhieb klappt, dann habe ich schon wieder gar keine Lust mehr zu spielen. Eigentlich ist das mein Hobby, eigentlich muss ich das genießen können. Aber da ist keine Frustrationstoleranz mehr, ich hab keinen Bock mehr mich anzustrengen. Es bringt nichts, der nächste Scheiss wartet garantiert schon darauf, mich psychisch fertig zu machen. Früher war ich mal hoffnungsvoll, aber je häufiger deine Hoffnungen zerstört werden, desto mehr tut es weh. Ich kann das nicht mehr. Ich brauche Glück. Ich brauche eine Erfolgssträhne. Ich hab zu viele Sorgen.

Ich weiß nicht, was ich dagegen machen soll.
 

Anzeige(7)

chaoskrieger

Mitglied
Mein Vater ist in diesem Jahr gestorben. Ich hatte keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Die Stadt hat eine Beerdigung veranlasst und mich erst im Nachhinein ausfindig gemacht. Jetzt soll ich die Rechnung bezahlen. Tschüss, Ersparnisse, war schön euch gehabt zu haben.
ist das echt schon erledigt?... bitte nicht, bitte lass das nicht auf dir sitzen.. ich kann solche ungerechtigkeiten nicht ertragen, bitte kämpfe!

Es klingt lächerlich, aber ich spiele z.b. ein MMORPG und wenn im Game etwas nicht auf Anhieb klappt, dann habe ich schon wieder gar keine Lust mehr zu spielen. Eigentlich ist das mein Hobby, eigentlich muss ich das genießen können.
ging mir auch mal so, hab dann einfach aufgehört, mir ein neues hobby gesucht. jetzt engagier ich mich für die https://de.wikipedia.org/wiki/Essbare_Stadt.
Scheiß drauf, was andere darüber denken, tu einfach was dir gut tut.
 

Roselily

Aktives Mitglied
Großen Respekt dafür, was du geschafft hast, obwohl deine Startbedingungen wirklich nicht gut waren.
Den Kampf im Berufsleben mit Männerclans, die lieber unter sich bleiben möchten, haben leider alle Frauen. Es ist leider auch so, dass zu den Beerdigungskosten die Verwandtschaft herangezogen wird. Dass Beziehungen scheidern ist leider auch keine Seltenheit.
Ich verstehe sehr gut, was du beschreibst. Doch mit damit müssen alle fertig werden, egal, ob sie mit einem goldenen Löffel im Mund geboren wurden oder wie du, erst kämpfen mussten.
Ich weiss nicht, ob es anderen Menschen besser geht, aber Glück ist kein Zustand auf Dauer, eher Augenblicke, am ehesten noch mit lieben Menschen. Gib nicht auf.
 

Anastasia26

Mitglied
Ich habe von klein auf kein leichtes Leben gehabt, mit Missbrauch, Vernachlässigung, Armut etc. Ich war schlecht sozialisiert, habe immer Schwierigkeiten gehabt, mich zu integrieren. Ich wurde gemieden. Hab aber nie was verbrochen oder illegales getan. Die meisten Menschen mögen mich nicht. Und inzwischen mag ich die meisten Menschen nicht.

Ich habe es zwar aus dem Milieu herausgeschafft, was ehrlich kein leichter Weg war. Aber mich verfolgen mein ganzes Leben lang Rückschläge und Ablehnung und das frustriert mich. Noch mehr frustriert es mich, dass mich keine Sau verstehen will und ich Sprüche an den Kopf geworfen bekomme, ich müsse nur positiv denken und es als Chance sehen. Blabla.

Ich wünsche mir, dass in meinen Leben einfach mal was LÄUFT. Schulische und berufliche Laufbahn waren holprig (ich war mal mit 16 fast obdachlos, meine Eltern haben mich rausgeschmissen und ich konnte sehen wo ich bleibe), überall werde ich nur belächelt und klein gehalten. Ich arbeite in der IT und Männer haben ein riesen Problem mit mir, weil ich, ohne arrogant klingen zu wollen, nun einmal hübsch, jung, intelligent und eine Frau bin. Es geht mir dermaßen auf den Keks, dass ich am Arbeitsplatz behandelt werde, als wäre dumm. Ich habe keinen Bock mehr. Dauernd muss man kämpfen. Mein ganzes Leben ist wie Krieg.

Dann hatte ich eine Beziehung, die wunderbar war, bis sich mein Ex entschlossen hat, keine Lust mehr auf uns zu haben. Er hat sich eine neue gesucht und mich rausgeworfen. Es gab keinen Grund für dieses Verhalten. Er hatte keine Lust an unserer Beziehung zu arbeiten. Er hat mich weggeworfen wie Müll. Ich bin nicht mal sauer. Ich bin enttäuscht. Aber es ist normal für mich, so behandelt zu werden.

Mein Vater ist in diesem Jahr gestorben. Ich hatte keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Die Stadt hat eine Beerdigung veranlasst und mich erst im Nachhinein ausfindig gemacht. Jetzt soll ich die Rechnung bezahlen. Tschüss, Ersparnisse, war schön euch gehabt zu haben.

Das sind ein paar Beispiele aus meinem Leben. Solche Sachen passieren mir schon immer, jedes Jahr aufs neue. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals einfach mal glücklich sein durfte. Ein Dämpfer nach dem anderen.

Inzwischen hat sich in mir eine Frustration und Lustlosigkeit eingestellt. Das wirkt sich stark auf mich aus. Es klingt lächerlich, aber ich spiele z.b. ein MMORPG und wenn im Game etwas nicht auf Anhieb klappt, dann habe ich schon wieder gar keine Lust mehr zu spielen. Eigentlich ist das mein Hobby, eigentlich muss ich das genießen können. Aber da ist keine Frustrationstoleranz mehr, ich hab keinen Bock mehr mich anzustrengen. Es bringt nichts, der nächste Scheiss wartet garantiert schon darauf, mich psychisch fertig zu machen. Früher war ich mal hoffnungsvoll, aber je häufiger deine Hoffnungen zerstört werden, desto mehr tut es weh. Ich kann das nicht mehr. Ich brauche Glück. Ich brauche eine Erfolgssträhne. Ich hab zu viele Sorgen.

Ich weiß nicht, was ich dagegen machen soll.
Ich verstehe dich ganz gut. Mir geht es ähnlich mit den Rückschlägen im Leben und es ist echt frustrierend. Ich denke es geht vielen Menschen so, und dass wir halt akzeptieren müssen, dass wir nicht soviel Glück im Leben haben wie andere.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben