Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das Leben ist nicht mehr Lebenswert...

L

LiLHelpless

Gast
hey...

Kennt ihr dass wenn man einfach keinen Sinn mehr im Leben sieht?! Wenn man an einem Abgrund steht und weis noch ein Schritt und es ist vorbei?! Würde man vermisst werden?!
Ich weis nicht weiter...


Ist es fair seine Mutter mit 13 zu verlieren?!
Ist es fair zu leiden, täglich von der Wahrheit eingeholt zu werden, keine Kraft mehr zu haben?!
Ist es fair dass das restliche Leben zerstört wird?!
Ist es fair die folgenden 4 Jahre, zu leiden, schmerz zu ertragen, sterben zu wollen, das Leben zu hassen...

Man ist 14 Jahre alt hat das Leben grade neu geordnet und schon wirds wieder zerstört...
Eine neue Frau, ein verändert Dad, eine neue Umgebung und eine zerstörte Familie...
Ein Dad der einen abschiebt, der einem sagt man ist das alte Leben aber er hat ein neues...
Der alles Für seine Frau tut und seine Kinder links liegen lässt?!...
Nur Streit, Hass, Vorwürfe...
Von der neuen Frau für den Tod der eigenen Mutter beschuldigt zu werden..
Eine Frau die Respektlos und die nur an sich denkt...
"Ich habe dich geheiratet und nicht deine Kinder"
4 Jahren in den soviel passiert ist, dass man am Boden liegt und nicht mehr aufstehen kann... zuviel um zu erklären...
Blutende Arme... Schmerz um den inneren Schmerz zu übertönen... aber für wie lange.. einen Moment?!
"
Ich habe gelernt Leid zu ertragen, Schmerz zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... nur um den anderen zu zeigen dass es mir "gut" geht um sie glücklich zu machen"...

Was für ein schlechter Mensch bin ich.. was habe ich getan damit dass all das passiert?!
Es gibt nur eine Sache die ich mehr hasse als mein Leben und das bin Ich... Wenn einer die Schuld trägt dann ich... Warum bin ich so wie ich bin?!
1000 Komplimente von anderen doch alles nur Höflichkeit..
Alles Lügen... Nicht meine Mutter hat es verdient zu sterben... wenn dann nur ich...

Wie werde ich der Mensch von früher?!
Wie stehe ich die nächste Zeit durch?!
Wie bekomme ich mein Leben in den Griff?!
Wie wird alles Gut?!

Gibt es nicht einen Weg?!
Ich gehe in keine Therapie...
Ich kann eh nicht drüber reden und ich bin zu stark..
Man würde mich eh wegschicken und sagen alles ist gut...

Wer auch immer sich das hier durchgelesen hat... Danke!
Ps: Heute bin ich 17 Jahre alt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Der erste und vielleicht auch wichtigste Schritt könnte der sein, dass du aufhören solltest, dir eine "Schuld" zu geben. Erklär mir bitte mal, wieso du dich selbst beschuldigst und wieso deiner Meinung nach auch eine Therapie sowieso nichts bringen würde, weil man dich wegschicken würde.
 
L

LiLHelpless

Gast
Irgendeiner muss einfach verantwortlich sein...

Außerdem sind meine Probleme bestimmt nicht so schlimm..
Und ein Therapeut hat besseres zu tun, als mein Selbstmitleid...
Außerdem denkt doch eh jeder dass ich glücklich bin
und dass alles super ist...
 
V

Vittella

Gast
Eine Frau die Respektlos und die nur an sich denkt...
"Ich habe dich geheiratet und nicht deine Kinder"
Wow, die wird aber früher oder später vom hohen Ross fliegen, denn ihr Kinder habt ganz klar Prirorität und wenn der Vater das nicht wahrnimmt, dann ist der auch nicht gerade eine Hilfe...

Ich weiss nicht was man da einem 14 jährigen Menschen raten kann, oder soll, ausser Hilfe zu suchen, denn was da läuft ist ziemlich tiefe Schublade und du kannst entweder schnell erwachsen werden und Dein Leben selber in die Hand nehmen, oder Hilfe suchen oder daran verzweifeln....Deine Mutter ist gestorben..?

Es kommt oft vor dass Kinder sich alle Schuld geben, da sie in ihrer Persöhnlichkreit noch nicht ausgereift sind prallt alles mögliche auf sie ein an Emotionen der Umgebung und wenn niemand da ist mit dem sie reden können, verlieren sie sich in ihren Fantasien um auf ihre Weise zu überleben.

Der mensch von früher kannst Du nicht wirklich werden, wenn Du 14 J. alt bist dann kommt ja noch die Veränderung der Pupertät hinzu, da gehts nicht zurück ind Alte, sondern man wird nach vorne gestossen....
Weshalb lehnst du Therapie ab..?..Angst vor Emotionen und Gefühlen die ausbrechen könnten.?
 
D

Dr. Rock

Gast
Irgendeiner muss einfach verantwortlich sein...
Verantwortlich...sicher. Und nach dem, was du schreibst, ist die neue Freundin deines Vaters für diese für dich ziemlich miese Entwicklung verantwortlich. Und dein Vater, der macht es sich ja auch einfach und schiebt dich ab, weil er ein glückliches Leben haben will. Das sind ziemlich miese Verhaltensweisen, möchte ich meinen, die aber nichts mit deinem Wert an sich zu tun haben! Denn du kannst nichts für die asozialen Verhaltensweisen anderer!

Außerdem sind meine Probleme bestimmt nicht so schlimm..
Und ein Therapeut hat besseres zu tun, als mein Selbstmitleid...
Außerdem denkt doch eh jeder dass ich glücklich bin
und dass alles super ist...
Ganz bestimmt sind deine Probleme schlimm genug um einen Therapeuten aufzusuchen. Warum sollten deine Probleme, Sorgen und Ängste weniger relevant sein, als die von anderen Menschen???

Ein Therapeut hat eben nichts besseres zu tun, als dir zu helfen. Im Gegenteil, er ist dafür da und speziell ausgebildet. Er empfindet es nicht als Belästigung, wenn du Hilfe suchst, er ist speziell dafür da! Und du...du solltest dich und deine Anliegen mal etwas ernster nehmen, wenn du das schaffst, wird es dir auch leichter fallen, eine Therapie in Angriff zu nehmen.

Deine "Ich bin glücklich" Maske solltest du aber abnehmen, sonst fällt es dir schwer, dich ihm/ihr gegenüber zu öffnen und ehrlich deine Probleme zu schildern.
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Außerdem sind meine Probleme bestimmt nicht so schlimm..
Und ein Therapeut hat besseres zu tun, als mein Selbstmitleid...
Außerdem denkt doch eh jeder dass ich glücklich bin
und dass alles super ist...
Das stimmt nicht. Nicht jeder denkt, dass alles in Ordnung ist und Du glücklich bist. DU denkst das nicht.

Und ich würde auch nicht sagen, dass Deine Probleme nicht so schlimm sind. Wären sie es nicht für Dich, dann hättest Du hier nicht geschrieben.
Ich glaube auch nicht, dass ein Therapeut Dich wegen zu geringer Probleme ablehnen würde.

Wenn es Dir danach besser gehen würde, ist es doch einen Versuch wert, das zu probieren.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben