Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das halbe Leben überlebt aber nicht gelebt.

G

Gast

Gast
Alt,Dick vernarbt voller Hass auf mich selber das ich so aussehe,was nicht zu ändern ist .Vergangenheit die einen immer wieder einholt.Nach aussen die Starke Kumpelhafte,aber innen da wos keiner sieht ,schwach ,einsam und verbittert.Am liebsten würde ich allen ins Gesicht schreien:Hi lass mich nicht hängen ich kann nicht mehr--aber ich schweige und bin feige wie immer.Lebe das Leben besser gesagt überlebe im Leben.Freuen bessergesagterfreuen tuen mich nur Tiere und die mag ich über alles.Tiere denen ist es egal wie ich aussehe die lachen nicht und lästern hinter einen her,die mögen mich so wie ich bin.Wen Menschen doch genau so wären nicht nur aufs äusserliche achten würden.Der einzige Freund der einen immer mag egal was wahr ist das Tier-egal ob Katze,Hund,Maus oder Hase etc...Menschen nehmt Euch doch an den Tieren mal ein Beispiel !!!
 

Anzeige(7)

Sara7

Aktives Mitglied
es tut mir weh was du da schreibst..:eek:

weil ich die gedanken in etwa kenne.

ich hatte die konfektionsgröße 44 und war tot unglücklich, weil ich ähnliche gedanken glaubte..

bis ich keine lust mehr hatte opfer meiner hässlichen gedanken zu sein, die in einem großen maß die fortführung von äußerungen von eltern, geschwistern und schulkameraden waren..

ich nahm wahr, dass meine gedanken hässlich waren und ich damit hässlich war und auch meine mitmenschen zur charakterlichen hässlichkeit verzerrte..

das machte mich unendlich einsam, aber ich wachte auf.

inzwischen habe ich konfektionsgröße 34 / 36 (seit 2001), weil ICH es wollte..ich habe gelernt, meine optischen vorzüge zu unterstreichen, und obwohl ich im allgemeinen eigentlichen sinn nicht schön bin, hat dieses aktive, selbstbestimmte vorgehen, diese selbstfürsorge, dieses sich- schöner-fühlen auch einen einfluss auf mein inneres und äußeres gehabt..

es klingt komisch, aber: ich denke schöner..das hat zur folge, dass mich die menschen in meinem umfeld anders wahrnehme, dass auch ich sie schöner wahrnehme..was mir unendlich gut tut..

schöne gedanken; schöne momente; liebe, schöne, liebevolle begegnungen - sogar mit mir selbst..liebevolle freundschafen...

ich liebe mich jetzt mehr, weil ich kein opfer mehr bin, weil ich es anderen gestatte, mich nicht zu mögen, weil ich nicht mehr jeden mögen muss...weil ich mich endlich mag, ohne mich zu vergleichen..

auch habe ich gelernt, meinem mitmenschen zu sagen: hey, ich habe da ein problem!! ich brauche es, dass du mir jetzt zuhörst, mich tröstest..ich bin gar nicht so stark...denn die anderen können mir mein inneres nicht ansehen..und so bekommen sie eine chance, mir zu helfen...so habe ich wunderbares erleben dürfen..- ich habe mutig meine maske abgenommen und meine verletztheit gezeigt..und sooo viel bekommen..

ich bin ich..und ich bin liebe..und liebe ist wahrheit..und damit bin ich echt und glücklich - und das macht attraktiv.

könnte mir glatt vorstellen, wenn du mich sehen könntest, dass du denkst: ach, auch so eine, die von gott so gesegnet wurde, dass sie oberflächlich ist und ihr alles nur so zufliegt....nähme ich dir nicht übel, weil du ja nicht meine vergangenheit und mein herz sehen kannst..es sei denn, wir gehen aufeinander zu und nehmen unsere masken ab...masken, die jeder auf irgendeine weise trägt...;-)

ich hoffe, du kannst ein wenig nachempfinden, was ich dir sagen möchte..alles was ich geschrieben habe, ist aus einem herzen voller liebe...:p

deine sara7

p.s.: und ich habe herausgefunden, dass gedanken, die mir wehtun, nicht meiner wahrheit entsprechen..ich entlarve sie als lügen und kehre sie um (also: "ich bin hässlich", wird zu: "ich bin schön")..klingt einfach, braucht aber sehr viel kraft und eigenliebe...gedanken sind schöpferisch - im positiven wie im negativen sinne, deswegen ist es wichtig sie auf ihre wahrheit hin zu prüfen.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sara7

Aktives Mitglied
hmmm, ich musste gerade ehrlich nachdenken, wie das gemacht habe, da hinzukommen wo ich heute bin..

also, mir geht es auch nicht immer gold..das kannst du in meinen threads hautnah miterleben..

und mir ging es sehr sehr schlecht..aber ich merkte, ich muss was tun, sonst nehme ich den "notausgang" und das kam nach folgendem erlebnis auf keinen fall in frage...

ich überlegte also, wie ich das mit dem "notausgang" tatsächlich in die tat umsetzen könnte, so richtig gründlich, aber mit möglichst wenig scherereien für die hinterbliebenen, da hatte ich eine vision:

ich sah jesus am kreuz..wie er alles erlitt, langsam starb..blutverschmiert, ausgezehrt, aber bereit...

sein kopf war aus schwäche hängend zur seite geneigt und ich hatte plötzlich so eine art großaufnahme, also ich zoomte zu seinem gesicht und in diesem moment hob er mit letzter kraft seinen kopf und sah mir in die augen und ich sah plötzlich, dass er weinte...

oh gott, jesus hat noch nie am kreuz geweint, wenn ich ihn mir vorstellte!!!

oh gott, jesus weint!! er weint wegen mir!!! weil ich aufhören will....er weint, weil ich dann seinem leiden eine sinnlosigkeit gebe...

das saß!!!

jesus soll nie wieder wegen mir weinen...lieber soll er über mich lachen, weil ich schon wieder dieselben blöden fehler mache, weil ich ein bisschen verrückt bin, weil ich selbst unheimlich gern lache...weil ich lustiges erlebe und es mit ihm teile...u.v.a.m.

dann nahm ich meine letzte kraft und suchte mir hilfe...psychotherapie, freunde, lebensnahe kirchengemeinde, ratgeber-bücher, hilferuf.de, fortbildungen, rechtsanwalt (wg. scheidung) und bestimmt noch mehr, was mir jetzt nicht einfällt...

aber das wichtigste ist, ist dass man aufwacht, aktiv wird, sich hilfe holt, seine wut und trauer ernst nimmt, geduldig lernt sich selbst zu lieben und vor allem bei sich selbst mal 5 gerade sein lässt und ne große portion humor...gott und jesus lachen soooooo gern mit mir...

z.b. eben: eben ist mein fön gestorben:eek:...ich habe lange braune, dicke haare...eine echte herausforderung für einen fön...und meiner ist asthmatisch und hat beschlossen, seinen geist aufzugeben..:eek:

ich sage also: okay, du bist gestorben, hab ja auch viel von dir verlangt...aber weißt du was? ich leg dich mal zur seite...hab mal was von auferstehung von den toten gehört...:D

und dann muss ich lachen und bin gespannt auf meinen nächsten fönversuch..und wenns nicht klappt, freue mich auf meinen neuen...
auch wenn die geld-ausgabe dafür momentan sowas von nicht geplant ist...:rolleyes:

so jetzt hab ich genug geschrieben und wahrscheinlich hilft dir das kein stück weiter, aber ich habs gut gemeint...;)

:p deine sara7
 

lise

Sehr aktives Mitglied
Toll.

Jetzt passiert dem Gast hier gerade DAS was er "draussen" erlebt.
Er wird in's Aus gedrückt.



Und von zwei Kleidergrössen weniger wird die Welt nicht wieder heile.
Da sitzen noch andere Probleme.

Also Gast,schreib ein wenig mehr damit wir dich kennenlernen dürfen:)


Lise
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben