Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Dabei mich wieder verrückt zu machen (abitur)

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo leute,

Ich hatte heute in Telefonat mit einer Freundin meiner Mu die meinte, dass ich mich auf die Gymnasiale Oberstufe vorbereiten soll (berufliches Gym)

Jetzt surfe ich im i-net, sehe Aufgaben, verstehe die nicht und kriege tierische Angst, dass ich es nicht schaffen könnte.

Ich sehe mir die Aufgaben an und verstehe sie gar nicht. ssolche aufgaben hatte ich vorher nicht.

Am liebsten würde ich sofort aufhören, gar nicht mehr überhaupt aufs Gymnasium gehen.

Ich habe angst, es nicht zu schaffen.

War schon am überlegen ob ich einen Abikurs an der VHS machen solltem aber das weis ich, würde mich wahrscheinlich nur noch mehr verrückt machen.

Ich weis nicht wie das aufhört. Habe angst mir vllt ein viel , viel zu Hohes ziel vorzunehmen und will nicht schon wieder enttäuscht werden und versagen...

Lg
Sil
 

Anzeige(7)

cari

Mitglied
Hey,
ich selbst bin 18 Jahre und gehe zur Zeit in die 12. Klasse eines Gymnasiums.
Anfangs von der 11. hab ich mir auch immer so viel Stress gemacht und gedacht ich müsste nur noch lernen und alles. Aber so schlimm war es gar nicht, das was du nicht verstehst, bekommst du ja in der Schule beigebracht deswegen bringt es nichts vorab sich den Stoff anzusehen.
Anfangs hab ich mir sehr viel Mühe gegeben, die dann aber immer weniger wurde bis gar nicht mehr, und so sahen auch meine Noten aus... ich dachte halt es ist nicht so anspruchsvoll wie ich dachte und könnte mich mehr auf andere dinge konzentrieren, falsch gedacht ! aber gegen Ende der 11 hab ich dann wieder angefangen zu lernen, leider etwas zu spät :/ denn ich hab die Versetzung nicht geschafft,
Naja eigtl will ich damitt nur sagen, es ist nicht unmöglich und du brauchst auch keine Angst zu haben, so lange du dich reinhängst, und wenn die Leute sehen, du gibst dir Mühe und es klappt trotzdem nicht, dann helfen sie dir auch :)
Mein Mathelehrer hat nie Ruhe gegeben, war ein sehr netter Lehrer, und irgendwann, wollte ich ihn nicht mehr enttäuschen, wollte auch mal gute Noten schreiben, und hab angefangen zu lernen, und so hab ich dann meine Note von 4 auf 7 Punkte gebessert.
Also, wie du siehst, es ist nicht unmöglich und ich denke du schaffst das, immerhin kllappt es bei mir jetzt auch :)
Viel Glück und alles Gute :)
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo cari, danke für deine liebe Antwort.

Ich mache mir leider häufig total nervösund am Ende, wird es gar nicht so schlimm..

ich überlege nur (weil ich mom keine Schule oder der gleichen mache, mir nebenjobs suche, aber nebenbei englisch volkshochschulkurs besuche-für mich XD) ich abi kurs an der VHS machen soll. Aber das würde mich sicher total verrückt ´machen, aber du hast ja recht, dass sie einen das alles beibringen versuchen-schließlich bin ich auch dann im Sommer auf einem berufliches Gymnasium und da sind nur ex realschüler, d.h. wir werden dann auch alle erstmal langsam ins Niveau des Gymnasiums gehen.

Ich weis nicht, ich mache mir nur irgendwie wieder kirre, weil ich weis, dass mir Abi sicher nicht in den Schoss fallen wird, ich viel lernen muss.

Musst du viel üben für die Oberstufe?

Danke für deine Antwort
Sil =)
 
Zuletzt bearbeitet:

kiablue

Aktives Mitglied
Girly, wie Du schon sagst, dort kommen alle mit dem Niveau der Realschule hin, also erst mal alle gleiche Basis. Die meisten erleben erst mal einen Leistungseinbruch, weil Gymnasium nun mal was anders ist, die Ansprüche an die Schüler sind höher. Aber das wird nach einer Weile, wenn man sich dran gewöhnt hat. Was nützt es Dir, Dich jetzt verrückt zu machen? Versuch es! Ob Du nun Angst hast oder nicht, es gibt keine Garantie dafür, dass Du es schaffst, außer Deinem Willen und Bemühen, Dich dann um den schulischen Kram zu kümmern.

Was vielleicht sinnvoll ist, beschäftige Dich noch mal mit dem Stoff der Realschule, darauf wird aufgebaut. Was Du ohnehin nicht gut konntest, noch mal üben, auch Fremdsprachen und dann - einfach hingehen und durchhalten. :)

Ich freue mich für Dich, dass es wohl geklappt hat. :)

Liebe Grüße, kia
 

Dachs572

Mitglied
Hallo Girly,

Meine Schulzeit ist schon etwas her, daher weiß ich leider nicht was ein berufliches Gymnasium ist.
Ich bin früher, vor einer ganz langen weile, erst auf die Realschule bei mir im Ort gegangen, nach der Grundschule und der Orientierungsstufe, also von Klasse 7 bis 10.
Als ich meinen Abschluss hatte wollte ich gerne weiter zum Gymnasium gehen, einige meiner alten Klassenkameraden waren ja auch dort.
So einfach ging das mir leider nicht, den ich hatte keinen qualifiziert, d.h. erweiterten Realschulabschluß. Daher hab ich noch eine extra Jahr auf einer Wirtschaftsschule gemacht, um den Abschluss nachzuholen.
Weil mir ein Jahr fehlte bin ich dann auch nicht bei mir im Ort aufs Gymnasium gegangen,denn wenn ich da mit Klasse 11 anfange sind meine Bekannten ja schon alle in der 12ten.
Ich hatte dann die Wahl aufs Fachgymnasium (FG Wirtschaft) zu gehen, eins direkt bei uns um die Ecke in der Landeshauptstadt, und eins mitten in der Pampa im Nirgendwo. Da ich mich leider zu spät bewegt hatte, durfte ich dann ein paar Jahre ins Nirgendwo fahren, mit einer scheiß Zugverbindung.
So hab ich es geschafft? War es schwierig?
Ich nehme mal die Pointe vorweg, nachdem ich einmal durchgerasselt bin, volle Ellie, hab ich es dann doch im zweiten Anlauf geschafft.
Damals fing es mit meinen Depressionen an, obwohl es mir jetzt doch ein wenig schwer fällt mich zu erinnern, hatte ich wenig kraft mich hinzusetzen und zu lernen, nein das stimmt auch wieder nicht, den ich hatte einiges an Mathe Nachhilfe, und meine Rechtschreibung wurde auch besser, und damit auch meine Deutschendnote. Auf meinem letzten Realschulzeugnis stand da noch ne 4 und die Note war auch der Grund weshalb ich nicht der erweiterten Abschluss bekam, und in Klasse 13 war ich unter den ersten drei in meiner Deutschklasse.
Ich kann mich nur noch erinnern, dass es Fächer gab wo ich alles aus dem Ärmel schütteln konnte, mir alles leicht viel, und dann die Fächer wo ich nur Bahnhof und Bratkartoffeln verstanden hab und ja Mathe, das konnte ich damals noch nach der 12ten abwählen.

So aber jetzt zu dir.​
Aus überzeugungstaktischen Gründen müsste ich jetzt ja sagen, wenn ich das Abitur schaffe, dann du erst, recht. Blöde Idee, den ich kenne dich ja gar nicht. Wo deine Stärken und deine Schwächen liegen.

Aber ich glaube nicht, dass das schaffen dein Problem ist. Ich bin leider ein sturer Esel bis ich eine Sache aufgeben, muss schon einiges passieren und leider habe ich bei allen Dinge im Leben Scheuklappen auf, sehe als nur geradeaus nicht nach links oder rechts.

Ich weiß nicht was es da für Alternative gibt, willst du überhaupt aufs Gymnasium, wenn jetzt, gab es einen Grund der dagegen sprach das du nicht gleich da hin gegangen bist, was wäre denn mit einer Berufsausbildung zuerts und dann als Kollegschüler auf das Gymnasium, wenn es das heute noch gibt.

Tja was bleibt noch zum Schluss zu sagen.
Ich hab das Abitur bestanden , inklusive Bruchlandung, also wäre dann mein Rat an dich, versuche es?
:D

oder ganz anders?

Wenn du nicht nach höherem strebst, wirst du dann nie sehen wie blau der Himmel wirklich ist?

es ist leicht nicht vom Weg ab zu kommen, immer gerade aus zu gehen, das Denken fällt dann mangels Aktivität auch gleich viel entspannter aus,
immer gerade ausgehen, nur stur auf Spitzen deiner Füße/Schuhe schauen, kein Straucheln, kein Stürzen, kein Unfall, nichts passiert dir, keine Schmerz,

außer du wirst vom Blitz getroffen :mad::)

du bist immer auf dem richtigen Weg, den es gibt ja nur den einen
wirst nie was anderes sehen als du sollst,
wirst nie enttäuscht werden,
wirst niemals neugierig sein:(

alles auf dem Weg ist genau richtig für dich,
nicht das du eine Wahl hättest:(

Wenn du nicht das Blau des Himmels kennst, kann dein Herz dann jauchzen und sich freuen, wenn du nicht weißt, dass der Himmel blau ist, kannst du träumen?;)

Nach mehr zu streben und zu scheitern, ist das gleiche wie zu lieben und zu scheitern
besser man hat es erlebt, als dass man es nicht erlebt hat. :daumen:

Versagen ist teil des Lebens, wir alle fallen, ---- wichtig ist, dass wir wieder aufstehen, und weiter unseren Weg gehen.:):daumen:​
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Girly, wie Du schon sagst, dort kommen alle mit dem Niveau der Realschule hin, also erst mal alle gleiche Basis. Die meisten erleben erst mal einen Leistungseinbruch, weil Gymnasium nun mal was anders ist, die Ansprüche an die Schüler sind höher. Aber das wird nach einer Weile, wenn man sich dran gewöhnt hat. Was nützt es Dir, Dich jetzt verrückt zu machen? Versuch es! Ob Du nun Angst hast oder nicht, es gibt keine Garantie dafür, dass Du es schaffst, außer Deinem Willen und Bemühen, Dich dann um den schulischen Kram zu kümmern.

Was vielleicht sinnvoll ist, beschäftige Dich noch mal mit dem Stoff der Realschule, darauf wird aufgebaut. Was Du ohnehin nicht gut konntest, noch mal üben, auch Fremdsprachen und dann - einfach hingehen und durchhalten. :)

Ich freue mich für Dich, dass es wohl geklappt hat. :)

Liebe Grüße, kia

Hallo Kiablue,


Danke, ich habe mich auch tierisch gefreut, weils noch mein 1. platziertes, gewünschtes Profil ist :D Erziehungswissenschaften und Englisch *freu*
Du hast recht! Ich wollte immer mein Abitur solange ich denken kann und wenn ich das wegen Angst jetzt vorzeitig abbrechen sollte, dann werde ich mir das sicher nicht verzeihen.

Was mir wirklich fehlt im allgemein ist Selbstvertrauen, leider wächst da snicht auf Bäumen- aber ich kann dran arbeiten.
Und ich glaube die einzige Möglichkeit deine Angst zu überwinden, ist das zu machen oder sich dem entgegen zu stellen, wovor man Angst hat.

Ja das mit dem Realschulstoff ist eine gute Idee =). Englisch mache ich ja gerade einen volkshochschulkurs, d.h. ich wiederhole Englisch schon mal und Mathe gebe ich bald NAchhilfe und könnte mir vllt auch so mal ein paar Dinge anschauen, und gucken was ich davon gut konnte. =)



@Dachs572

Danke für deine Antwort! =)


Mein Problem ist einfach mein mangeldes Selbstbewustsein. Ich sehe mich immer noch als die kleine, die früher totaL schlecht in der Schule war und wegen versetzungsgefährfung auf die Haupt musste. Ich weis noch auf der Berufsfachschule,wo ich meine mittlere Reife gemacht habe, stand ich ständig unter Druck-war die Klassenbeste- habe das aber nie wirklich wahrgenommen.

Wow, es freut mich zuhören, dass du es so gut geschafft hast:)
Ja Mathe würde ich auch am liebsten abwählen (obwohl ich nicht schlecht bin, hatte in meinem Mittleren Bildungsabschluss und in dem Jahr davor immer eine 2 (mündlich 1, schriftlich 2(-3))
aber ich weis auch nicht... vllt sollte ich das alles wirklich einfach auf michzukommen lassen.

Ja solche Fächer kenne ich auch XD. das war bei mir meist Englisch und in Deutsch habe ich auch nicht viel gemacht und meist 2-3 gehabt. damit wa rich zu Frieden (die drei meist wegen meiner Legasthenie-Elementarbereich wurde dadurch meist auf ne 3 runte rgezoen, Inhalt 1-2 >.>)

XD danke, das ist echt lieb XD
Schwächen sidnleider das mangelnde Selbstbewustsein. Durchhaltevermögen besitze ich denke ich auch viel. Wenn ich weiterhin eine Therapie haben sollte,wird das denke ich auch besser.

Ja ich wollte schon immer mein Abitur machen und studieren, seit ich denken kann.
Eig wollte ich sofort nach der real mein Abi machen, aber na ja mit Druck und auch mal falsche Wahl, habe ich eine Ausbildung angefangen tzu der ich keine Lust hatte und auch keinen Draht. Daraus habe ich jetzt gelernt und ich bin außerdem echt froh mein Profil im Abi bekommen zu haben, weil das sind wirklich Themen, die mich interessieren :) Ich hatte auch überlegt auf eine Wirtschaftsschule zugehen, aber da wäre ich total verloren, weil wirtschaft liegt mir gar nicht XD

Ja, wenn man wirklich etwas tut, sich ranhengt kann man nachher umso stolzer auf das Ergebnis sein! ich weis, dass ich mich so gut ich kann reinhengen werde, denn mein Ziel ist es das Abitur zu machen.

Ja, nur durch Fehler lernt man. Irgendwie denke ich manchmal, dass es Menschen gibt, die nie scheitern, aber ich weis eig selbst, dass das lächerlich ist, nur irgendwie schein ich das im Unterbewusstsein zu glauben..

Vielen dank für deine Worte!:)


Liebe Grüße Sil
 

Myself.21

Mitglied
Meine persönliche Abi-Erfahrung:
Ende der 11ten hab ich mich verrückt gemacht. Ich wollte in den Ferien für meine LKs vorlernen, und einfach ein richtig guter Schüler sein.
Im Endeffekt hat mir das nichts gebracht. Ich habe im Unterricht aufgepasst, vor den Klausuren noch nichtmal zeitig angefangen zu lernen, und hab doch gute Noten bekommen.

Wenn Klausuren anstehen, dann schau dir unbedingt Altklausuren von dem Lehrer an! (kursieren meistens irgendwo unter den Schülern).
Nimm alles locker. Jeder krieg mal ne schlechte Note; was zählt ist eine gute Gesamtleistung.
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Meine persönliche Abi-Erfahrung:
Ende der 11ten hab ich mich verrückt gemacht. Ich wollte in den Ferien für meine LKs vorlernen, und einfach ein richtig guter Schüler sein.
Im Endeffekt hat mir das nichts gebracht. Ich habe im Unterricht aufgepasst, vor den Klausuren noch nichtmal zeitig angefangen zu lernen, und hab doch gute Noten bekommen.

Wenn Klausuren anstehen, dann schau dir unbedingt Altklausuren von dem Lehrer an! (kursieren meistens irgendwo unter den Schülern).
Nimm alles locker. Jeder krieg mal ne schlechte Note; was zählt ist eine gute Gesamtleistung.
Hallo Myself,

danke für deine Antwort.

Ich werde deinen Rat berücksichtigen. mal schauen, ob wo wirklich alte arbeiten herrumgehen dann werde ich dir mir bestimmt angucken =)
Ansonstne werde ich besonders auf sorfallt und vollständigkeit versuchen zu achten, damit ich auch das lernen kann, was benötigt wird :) (in der vergangenheit desÖfteren Probleme mit der Ordnung gehabt XD)

Lg Sil
 

Landkaffee

Urgestein
Sil,

spielt ja auch immer mit eine Rolle:
wie geht´s Dir inzwischen körperlich?

Liebe Grüsse!
Landkaffee

Du weisst, ... . Das kann einen ja auch mit kirre machen, belasten... .
Deshalb meine Nachfrage.
 
G

Gast

Gast
Ich habs Abitur auch geschafft. In dem Jahr hab ich das halbe Jahr garnix gelernt. Das zweite halbe Jahr haben wir nur gesoffen und dann gegen Ende hin hab ich gemerkt jetzt muss was passieren. Da hab ich dann gekämpft.

Ohne Scheiss wenn ich das geschafft hab dann schaffst du das auch xD
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben