Anzeige(1)

Chronische Rückenschmerzen die nicht besser werden!

Yuki94

Neues Mitglied
Hallo ihr,

Ich hab seit einem Jahr Rückenschmerzen im unteren rechten Bereich.
Alles fing an als ich in der Ausbildung war.
Ich konnte nicht mehr stehen, die Schmerzen waren unerträglich, ich musste die Ausbildung abbrechen.
Ich war bei mehreren Ärzten, jeder meinte es läge an zu schwacher Muskulatur und diagnostizierten ein LWS Syndrom und eine leichte Skoliose.
Ich ging ins Fitness und war davon überzeugt, dass nun Besserung eintrat.
Allerdings wurde es noch schlimmer, ich konnte keine Übungen an Geräten machen, denn dadurch verkrampfen sich meine Muskeln im Rücken und ich fühle mich wie ein steifes Brett.
Also hab ich mich nach einer anderen Sportart umgesehen ohne Geräte mit Eigengewicht und bin auf Yoga gestoßen.
Das tut ganz gut aber manchmal verstärken sich die Schmerzen nur noch mehr.
Ich bleibe da aber konzequent und mache täglich Übungen, im Glauben, es wird besser und sonst nur schlechter wenn ich gar nichts tue.
Ich laufe auch jeden Tag mit meinem Hund, dadurch habe ich auch genug Bewegung.
Ich bin arbeitslos, weil meine Schmerzen so stark sind.
Am liebsten würde ich arbeiten gehen, oder noch besser eine Ausbildung machen.
Es macht mich fertig, dass es nicht geht.
Nachts schlafe ich unruhig aufgrund der Schmerzen. Am Morgen sind sie am schlimmsten.
Ohne Tabletten kann ich den Tag nicht überstehen.
Ich habe 7 Kilo abgenommen, wiege nur noch 48 Kilo.
Vielleicht sind die Schmerzen deswegen auch stärker.
Ich kann nicht mehr richtig essen wegen den Schmerzen und schaffe keine ganzen Portionen mehr.
Ich fühle mich kraftlos und müde, weil mich das so fertig macht.
Manchmal wünsche ich mir lieber zu sterben, damit ich erlöst bin.

Habt ihr Tipps für mich oder gibt es jemanden dem es ähnlich geht, um sich einfach auszutauschen.
 

Anzeige(7)

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Hallo Yuki,

ich habe ebenfalls eine Skoliose. Seit meiner Kindheit kenne ich das und habe immer Einlagen in den Schuhen getragen, als Kind Gymnastik gemacht und es ging relativ lange bis bis ich vor 3 Jahren dann gar nicht mehr konnte und mein Orthopäde mich fitt gespritzt hat.

Seit dem ist es morgens und generell im Winter am schlimmsten. Ich bin aber derzeit vollkommen schmerzfrei und möchte dir davon abraten Gewichte zu stemmen oder häufig zu Laufen/Joggen. Beides kann deine Wirbelsäule belasten. Die Stoßbewegungen beim Joggen können gerade wenn du schon Schmerzen hast, diese noch verstärken.

Muskulär würde ich immer das stärken, was deinen Körper trägt: Füße, Beine, Becken/Po, Bauch, mehrmals die Woche. Damit wirklich Muskeln entstehen brauchst du aber auch Eiweiß, Kollagen und generell eine vernünftige Ernährung. Ich selbe setze auch mit Vitaminpräperaten bei.

Trainieren tue ich bei pur-life.net.
Soll keine Werbung sein, es gibt diverse Online Fittnessstudios. Hier kann man gezielt "Rückenkurse" machen. Vorteil für mich: In die Muckibude laufe ich bestenfalls 2 mal die Woche. Onlinestudio mache ich wann immer ich will, teils 6-7 mal die Woche.

In der Nacht bitte warm halten! Gerade jetzt im Sommer ist die Verlockung groß, mit nacktem Oberkörper zu schlafen, katastrophal für den Rücken. Es kühlt über die Nacht aus und am Morgen ist deine Rückenmuskulatur kalt und verspannt. Da kannst du alle Schaumstoff-Nacken-Kissen der Welt benutzen, bringt nix, es geht darum die Muskulatur warm zu halten.

Es macht natürlich Sinn das alles mit dem Arzt abzusprechen oder mit einer verordneten Krankengymnastik anzufangen. Schmerzmittel und Massagen können dir am Anfang helfen, sind aber keine Langfristige Lösung. Wobei mein Arzt mir geraten hat zuerst Schmerzmittel+Massage und wenn die Muskelatur dann nach ein paar Wochen locker und schwerzfrei ist, dann erst Muskelaufbau beginnen.

Alles Gute
 

aorta

Mitglied
Am Morgen sind sie am schlimmsten.
Ohne Tabletten kann ich den Tag nicht überstehen.

------------------

bist du sicher, das deine schmerzen von der lws kommen?
oder kommen die schmerzen vom isg? die letzten wirbel vor dem po.
google mal, und schau dir die region an, ob die schmerzen daher kommen können.

warst du im mrt?
werden deine schmerzen nach bewegung besser?
helfen dir entzündungshemmer, wie ibu oder diclac?

hast du schon mal was von spondyarthritis gehört, das wird hier ganz gut erklärt.
Spondylarthritis
falls rheuma bei euch in der familie liegt, könnte das interessant sein.

gute besserung!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben