Anzeige(1)

cholerische chefin /kündigung

G

Gast

Gast
Hallo ihr lieben,
Vllt könnt ihr mir ja etwas die Angst nehmen... Also, ich bin schon länger auf der Suche nach einem neuen Job, nicht weil mir meine aktuelle Arbeit keinen Spaß macht, sondern vor allem wegen meiner Chefin. Sie ist absolute vollblutcholerikerin und tickt bei kleinsten Dingen sofort aus, und das auf tägliCher Basis. Sie wird extrem laut, Schreit, sabbert, reißt sich an den Haaren, schlägt um sich und tritt Gegenstände durch den Raum.... Und das sogar vor neuen Kollegen. Das ist nicht nur beängstigend Sondern auch sehr belastend und extrem peinlich. Zudem heult sie sich oft bei mir aus wie fertig es sie macht wenn lLeute kündigen, und ich weiß das solche Kündigungen des öfteren sehr unfriedlich von statten gegangen sind. Nun habe ich ein tolles Stellenangebot bekommen in dem ich auch nicht mehr den blöden Mindestlohn bekomme, und konnte direkt den Vertrag unterschreiben. Was mich jetzt fertig macht ist, das der laden hier erst im Dezember aufmacht, also kann ich erst in 2 Monaten kündigen. Wäre der job schon in einem Monat könnte ich es jetzt schnell hinter mich bringe. Das macht mich schon etwas fertig, vor allem weil ich direkt zur Weihnachtszeit kündige, einer Zeit in der wir im Prinzip für die anfallende Arbeit schon so zu wenig Leute haben.... Hat jemand von euch ähnliches erlebt und kann mir da vllt etwas die Angst nehmen...? Hab die Befürchtung das meine Chefin mir die letzten Wochen zur Hölle machen wird.
 

Anzeige(7)

Yannick

Moderator
Teammitglied
Hallo,

zunächst würde ich nicht sofort kündigen, sondern ein, zwei Wochen vor dem
Ablauf der Kündigungsfrist. Dann hat sie immer noch ausreichend Zeit, sich
zu kümmern. Wenn Du noch Resturlaub oder Überstaunden hast, wird die
verbleibende Arbeitszeit nicht mehr so lang sein.

Ansonsten: Ruhe bewahren.

GL
 
D

dirk k

Gast
hi

zu allererst: du hast einen arbeitsvertrag und keinen ehevertrag.

halte dich an die kündigungsfrist
am besten den erhalt der kündigung quitieren lassen oder eine kopie mit eingangsstempel einfordern.
zuviel arbeit - zuwenig personal - ist das dein problem? dafür ist die chefin zuständig.

ich vermute einen betriebsrat gibt es nicht.

wenn es laut werden sollte - mit einer veröffentlichung der anfälle im internet drohen (auch wenn keine aufnahme existieret).
für solche anfälle zeugen mitnehmen - wenn es beleidigend wird.
zur not anzeigen wegen beleidigung.

ansonsten die tage zählen bis 30.11. den resturlaub zügig beantragen und nehmen und vorhandene überstunden abbauen.

freue dich auf den neuen job mit mehr gehalt.
 
G

Gast

Gast
Danke schonmal für die lieben antworten! Mich belastet halt die ganze Situation sehr, ich bin sehr sensibel und Vertrage stress sehr schlecht . Aber wenn ich wirklich erst passend kündige wird es hoffentlich erträglich sein. Ich habe noch vollen Urlaubsabspruch, da jeder urlaubsantrag bis jetzt unbegründet abgelehnt wurde... Noch so ein Knackpunkt. Deshalb denke ich auch nicht das ich den noch bekommen werde. Im Internet ist die Firma schon sehr präsent, und hat auch einen unglaublich schlechten Ruf in unsrer kleinen Stadt....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben