Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Chef erwartet dass ich ins Büro komme trotz Bahnstreik

Easterbunny

Mitglied
Hallo zusammen, ich sitze leider schon viel zu lange in einem echt miesen Job fest. Bin auch schon seit fast 2 Jahren in Teilzeit mit grade mal 15 Stunden, die ich nichtmal an 2 festen Tagen ableisten darf, sondern jeden Tag für 3h ins Büro fahren muss
(30 km).
Mein Chef versprach mir zu Beginn des Vertrags, dass die Stunden "in naher Zukunft, spätestens jedoch zum Ende der Probezeit" aufgestockt werden, da er ja "eigentlich" jemanden in Vollzeit braucht. Ist natürlich nie passiert.

Im Juli hatte dann mein Auto einen Motorschaden und seither bin ich auf die Bahn angewiesen, da ich mir ein neues Auto mit diesem lächerlichen Gehalt (ca. 600 Euro netto) natürlich nicht leisten kann. Beim letzten Bahnstreik vor 2 Wochen hat er mir 2 Urlaubstage abgezogen, OBWOHL ich im Home Office gearbeitet habe, aber eben nicht ins Büro kommen konnte.

Als ich dann gestern in den Nachrichten erfuhr, dass wieder gestreikt wird die nächsten Tage, habe ich ihn angerufen und gefragt, ob ich kommende Woche ins Home Office könne (ich kann dort übrigens alles machen, was im Büro zu meinen Aufgaben zählt, außer Blumen gießen..). Er meinte dann, das fände er nicht gut und ich solle zuschauen, dass ich ins Büro komme, sonst "müsse er sich Konsequenzen überlegen".

Ich meine, natürlich ist es mein Problem, wie ich zur Arbeit komme, ABER: Ich arbeite seit fast 2 Jahren für einen Hungerlohn in Teilzeit, obwohl mir "in naher Zukunft" eine Aufstockung auf Vollzeit versprochen wurde, die immer wieder verschoben wird. Habe gerade mal 20 Tage Urlaub im Jahr. Ich kann mir von meinem Gehalt kein Auto (mehr) leisten, habe keine Bekannten oder Freunde, die in dieselbe Richtung fahren und mich mitnehmen könnten, es gibt keinen Schienenersatzverkehr und ein Taxi würde mich pro Tag knapp 100 Euro kosten für die Strecke. Sorry aber auch das ist mit dem Gehalt nicht drin, ich muss ja auch von irgendwas leben.

Ich habe versucht, ihm das so klar zu machen (natürlich auf eine freundlichere Art und Weise), hat ihn aber nicht interessiert.
Tja, ich habe keine Ahnung, was ich jetzt machen soll. Habt ihr einen Rat? Neue Stellen suche ich natürlich schon händeringend.
 

Anzeige(7)

Portion Control

Urgestein
Solchen Pennern begegnet man am Besten mit einer Krankmeldung.
Das es überhaupt noch so viele AG gibt die meinen sich diese Dinge herausnehmen zu können. Dabei wissen sie doch das sie in Deutschland kaum Chancen vor dem Arbeitsgericht haben. Wir leben halt nicht in China, oder Kongo.

Man muss ihnen dies von Zeit zu Zeit halt mal verdeutlichen.
 

CAT

Aktives Mitglied
Warum nimmt man überhaupt erst Teilzeit an, wenn man VZ Geld benötigt? Das verstehe ich dabei nie.
Hab ich auch schon gemacht. Wurde aber vertraglich festgehalten und hing damit zusammen, dass die TZ für die Einarbeitung gedacht war und VZ erst benötigt wurde als ein bestimmtes Projekt begann.

Sofern es sich um einen bestimmten Zeitraum handelt und vertraglich dann VZ fixiert ist, spräche nichts dagegegen. Auf Dummgesabbel um Mitarbeiter zu locken aber schon
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Wegbewerben. Zwischenzeugnis vom Chef einfordern? Beruf 2
T Einmal was mit dem chef gehabt Beruf 10
C Chef sagt ich wäre "verpeilt" -schlimm? Beruf 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) souli
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    :cool:
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben