Anzeige(1)

charakterschwach und unselbständig

Taavi

Mitglied
ich hab gerade abi gemacht und will eigentlich studieren, meine eltern wollen mir das aber nicht bezahlen und geben mir nicht mal die infos, die ich für einen bafög-antrag brauche (gehaltsabrechnungen etc.). gleichzeitig kriege ich es aber auch nicht hin, mich selbst zu finanzieren oder mir was zu organisieren... ich bin wie blockiert und einfach überfordert von den möglichkeiten, die es zwar vielleicht gibt, die aber voraussetzen, dass ich stellen anrufe, anträge ausfülle etc... es hilft dabei nicht, dass mir leute sagen, dass ich ein studium gar nicht schaffen würde, wenn ich jetzt schon überfordert bin. ausbildung will ich nicht und ich kriege bei dem gedanken an vorstellungsgespräch panik. ich weiß nicht, wie es jetzt weitergehen soll, zuhause ist jetzt schon jeden tag stress und ich sehe da keinen ausweg. ausziehen kann ich nicht weil ich kein geld habe, und ich versuche zwar, mir jetzt einen 450€-job zu suchen, was auf dauer das problem aber einfach echt nicht lösen würde.
mich überfordert einfach ALLES und ich mache dann einfach nichts und klinke mich komplett aus. würde am liebsten einfach abhauen und untertauchen
 

Anzeige(7)

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
ich hab gerade abi gemacht und will eigentlich studieren, meine eltern wollen mir das aber nicht bezahlen und geben mir nicht mal die infos, die ich für einen bafög-antrag brauche (gehaltsabrechnungen etc.). gleichzeitig kriege ich es aber auch nicht hin, mich selbst zu finanzieren oder mir was zu organisieren... ich bin wie blockiert und einfach überfordert von den möglichkeiten, die es zwar vielleicht gibt, die aber voraussetzen, dass ich stellen anrufe, anträge ausfülle etc... es hilft dabei nicht, dass mir leute sagen, dass ich ein studium gar nicht schaffen würde, wenn ich jetzt schon überfordert bin. ausbildung will ich nicht und ich kriege bei dem gedanken an vorstellungsgespräch panik. ich weiß nicht, wie es jetzt weitergehen soll, zuhause ist jetzt schon jeden tag stress und ich sehe da keinen ausweg. ausziehen kann ich nicht weil ich kein geld habe, und ich versuche zwar, mir jetzt einen 450€-job zu suchen, was auf dauer das problem aber einfach echt nicht lösen würde.
mich überfordert einfach ALLES und ich mache dann einfach nichts und klinke mich komplett aus. würde am liebsten einfach abhauen und untertauchen
Das hilft Dir nur leider nichts. Du musst jetzt kämpfen. Um Deine Rechte. Um Deine Wünsche . Um Deine Situation.

Abhauen macht es nur schlimmer.


Abhauen möchten wir alle mal, wenn es unangenehm wird. Nur wird es dadurch leider nicht besser, sondern langfristig nur schlimmer.
 

Kylar

Namhaftes Mitglied
Hallo Taavi,
wieso möchtest du denn absolut keine Ausbildung machen? Nur wegen der Angst vor Bewerbungsgesprächen? Warum möchtest du denn studieren und hast du schon eine Idee was ?

Ich kenne so ein bisschen diese Überforderung die du beschreibst, wenn man einen (scheinbar) riesigen Berg an Dingen hat, die man so tun muss, man aber nicht weiß, wie und in welcher Reihenfolge man das am besten angeht.
Am besten geht man da Schritt für Schritt vor und arbeitet alles ganz langsam ab. Eins nach dem anderen. Folgeschritte ergeben sich dabei dann zum Teil von selber, bzw man hat dann durch einen vorangegangenen Schritt mehr Sicherheit und evtl. auch Unterstützung von bestimmten Stellen.
Ein erster Schritt könnte mal sein (wenn es Corona bedingt wieder möglich ist) einen Termin bei einem Berufbildungszentrum zu machen und dich da beraten zu lassen. Würdest du das schaffen?
 

Taavi

Mitglied
meine idee ist, dass ich erstmal komplett hier rauskommen würde wenn ich erstmal studiere und neben dem studium durch praktika oder jobben sowas wie soziale kompetenz aufbauen kann. eine ausbildung würde mich noch mehr an die gegend hier fesseln und ich schaffe im moment keine vollzeitsache. beim studium wäre es anders, weil die vorlesungszeiten lockerer sind und man auch nachts lernen/arbeiten kann. damit würde ich viel besser zurechtkommen. und: es gibt mehrere studiengänge, die mich interessieren (viel mit sprachen, kultur, kommunikation und literatur), aber keine ausbildung. ich sage nicht, dass studieren leichter ist als eine ausbildung zu absolvieren... für mich wäre es das aber bestimmt
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
meine idee ist, dass ich erstmal komplett hier rauskommen würde wenn ich erstmal studiere und neben dem studium durch praktika oder jobben sowas wie soziale kompetenz aufbauen kann. eine ausbildung würde mich noch mehr an die gegend hier fesseln und ich schaffe im moment keine vollzeitsache. beim studium wäre es anders, weil die vorlesungszeiten lockerer sind und man auch nachts lernen/arbeiten kann. damit würde ich viel besser zurechtkommen. und: es gibt mehrere studiengänge, die mich interessieren (viel mit sprachen, kultur, kommunikation und literatur), aber keine ausbildung. ich sage nicht, dass studieren leichter ist als eine ausbildung zu absolvieren... für mich wäre es das aber bestimmt
Wenn Du keine strukturierte Ausbildung schaffst , schaffst Du erst recht kein unstrukturiertes Studium.

Das bedarf viel Selbstdisziplin- und Oranganisation.
 

Taavi

Mitglied
da ist aber nicht täglich der druck von außen da... genau das hab ich in den letzten wochen vorm abi gemerkt, wo wegen corona alles anders war. jeden tag früh aufstehen, total übermüdet zur schule gehen, mitarbeiten müssen usw., da hatte ich extremst probleme mit. als ich jetzt die letzten wochen alles selbst machen musste und der großteil der mündlichen mitarbeit durch schriftliche aufgaben ersetzt wurde und ich nachts lernen konnte, haben sich meine noten EXTREM verbessert. ich hatte am ende einen abischnitt von 2,4 raus obwohl ich die jahre davor immer im dreierbereich rumgedümpelt bin. ich hab in einem fach 15 punkte in der prüfung gehabt, wo ich vor einem jahr nur 5 punkte hatte. ich kann leistung bringen.... wenn ich genug schlaf bekomme, mir die zeit selber einteilen kann und mir nicht ständig jemand im nacken sitzt und mich unter druck setzt.
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
da ist aber nicht täglich der druck von außen da... genau das hab ich in den letzten wochen vorm abi gemerkt, wo wegen corona alles anders war. jeden tag früh aufstehen, total übermüdet zur schule gehen, mitarbeiten müssen usw., da hatte ich extremst probleme mit. als ich jetzt die letzten wochen alles selbst machen musste und der großteil der mündlichen mitarbeit durch schriftliche aufgaben ersetzt wurde und ich nachts lernen konnte, haben sich meine noten EXTREM verbessert. ich hatte am ende einen abischnitt von 2,4 raus obwohl ich die jahre davor immer im dreierbereich rumgedümpelt bin. ich hab in einem fach 15 punkte in der prüfung gehabt, wo ich vor einem jahr nur 5 punkte hatte. ich kann leistung bringen.... wenn ich genug schlaf bekomme, mir die zeit selber einteilen kann und mir nicht ständig jemand im nacken sitzt und mich unter druck setzt.
Dann studiere. Wo ist das Problem? Man kann auch nebenher arbeiten. Das tun die meisten.
 

Kylar

Namhaftes Mitglied
Wenn du soziale Kompetenz aufbauen möchtest, wär vielleicht ein freiwilliges soziales/ökologisches Jahr etwas für dich?
Da gibt es auch Angebote wo die Unterkunft gestellt wird, also da wärst du dann auch erst mal aus deinem Zuhause raus.

Vielleicht schaffst du es auch im Studium soziale Kompetenz aufzubauen, aber durch so ein Studium kann man sich auch gut durchmogeln, was die soziale Kompetenz angeht (rede aus eigener Erfahrung) . Also es ist eine Gefahr da, das du am Ende des Studiums noch genau die gleichen Probleme hast wie zu Beginn. Und spätestens dann musst du das machen, wovor du Angst hast: Bewerbungsgespräche. Und die sind z. T. viel härter als "Ausbildungs"-Bewerbungsgespräche. Da sitzt du dann keine 10-30 Minuten aufm heißen Stuhl, sondern musst für einen halben Tag ins Assessment-Center und dich da beweisen und gegen harte Konkurrenz durchsetzen.

Ich will dir ein Studium jetzt nicht ausreden. Vielleicht blühst du da auch total auf, wenn dich der Studiengang begeistert , wer weiß. Ich finde nur, du solltest studieren, wenn dich da ein Fach wirklich begeistert und du dich dazu berufen fühlst, später dann auch in einem anspruchsvollen Beruf, mit viel Verantwortung zu arbeiten, wo man auch jeden Tag Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz zeigen muss.
Wenn du nur weg von zuhause willst und bisschen Sozialkompetenz üben, gibt es auch noch andere Möglichkeiten.

Studieren UND nebenbei jobben ist übrigens auch nicht ohne, und kommt (wenn man nicht grad damit gesegnet ist, sich Lernstoff in Windeseile anzueigenen) Vollzeit ziemlich nahe.

Aber wie gesagt, ich will es dir nicht prinzipiell ausreden. Nur ein paar Gedanken mit auf den Weg geben.
 

Taavi

Mitglied
um mir ein wg-zimmer etc und die studiengebühren leisten zu können, müsste ich neben dem studium mindestens teilzeit arbeiten und der gedanke stresst mich extrem weil ich nicht weiß, ob das im normalfall überhaupt machbar ist. von den leuten, die ich kenne und die studieren, macht niemand mehr als 450€-job. ich glaube einfach nicht, dass ich so belastbar bin. 450€-job, d.h. 12 stunden die woche, würde ich sicher noch hinkriegen, aber davon kann man kaum die miete zahlen. zusammen mit kindergeld geht es vielleicht noch, aber ob mein vater das überhaupt rausrückt, ist ein ganz anderes thema. ja, rechtlich steht mir das zu, das weiß ich. aber verklagt ihr mal einfach so eure eltern.....
 

Taavi

Mitglied
ihr könnt mir sagen, dass es eine naive vorstellung ist, denn das ist gut möglich... aber... ich will einfach, dass meine eltern mir das mindestmaß an unterhalt zahlen, so wie es gesetzlich vorgesehen ist, und dann ziehe ich aus und konzentriere mich aufs studium, suche mir einen 450€-job oder mache praktika und kann in dem rahmen erstmal zur ruhe kommen und die sozialen kompetenzen lernen, die mir im moment fehlen. ich muss einfach mal zur ruhe kommen. vielleicht ist das theatralisch und unrealistisch. kann alles sein. ich bin einfach dauergestresst, kann nicht vernünftig schlafen, komme überhaupt nicht zur ruhe und will hier einfach weg und mit dem mist zuhause nichts mehr zu tun haben.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben