Anzeige(1)

Chance einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich

igel2

Mitglied
Hallo, ich suche immer noch mit 28 Jahren einen Ausbildungsplatz. Leider habe ich mit 19 meinen Höhere Handelsschule abgebrochen was ich mitlerweile sehr bereue. Damals war ich sehr introvertiert und habe von allen eingeredet bekommen ich würde es nie schaffen. Somit machte ich mein Fachabiur in einem anderen Bereich. Ich habe meine Fachhochschulreife mit befriedigenden Leistungen abgeschlossen. Seit dem finde ich keinen Ausbildungsplatz. Ich absolvierte eine Ausbildung als Erziher welche ich auch leider abbrechen musste weil der psychische Druck zu groß war. Ebenfalls wurde mir mehrfach gesagt ich sei für den Beruf nicht geeignet. Dieses sah ich dann auch ein. Doch mein Selbstwertgefühl litt extrem daran.
Somit back to the roots. Ich suche weiter nach eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Momentan arbeite ich als Kassierer im Einzelhandel. Dort möchte mich mein Chef nicht als Auszubildenen einstellen. Bin anscheind zu alt und zu doof für ihn.

Momentan interessiere ich mich für den Beruf des Medienkaufmanns. Dort wird aber erwartet, dass der Bewerber die Fachhochschulreife ( vorzugsweise Höhere Handelsschule) oder Abitur vorzuweisen. Nun meine Frage, wie kann ich meine Bewerbung aufpimpen damit ich wenigstens zum Vorsstellungsgespräch eingeladen werde. Leider habe ich momentan nichts vorzweisen.. Ich bin so unakrativ für die Arbeitgeber und das frustiert micht sehr.
 

Anzeige(7)

Waterdiamond

Mitglied
Hallo, ich suche immer noch mit 28 Jahren einen Ausbildungsplatz. Leider habe ich mit 19 meinen Höhere Handelsschule abgebrochen was ich mitlerweile sehr bereue. Damals war ich sehr introvertiert und habe von allen eingeredet bekommen ich würde es nie schaffen. Somit machte ich mein Fachabiur in einem anderen Bereich. Ich habe meine Fachhochschulreife mit befriedigenden Leistungen abgeschlossen. Seit dem finde ich keinen Ausbildungsplatz. Ich absolvierte eine Ausbildung als Erziher welche ich auch leider abbrechen musste weil der psychische Druck zu groß war. Ebenfalls wurde mir mehrfach gesagt ich sei für den Beruf nicht geeignet. Dieses sah ich dann auch ein. Doch mein Selbstwertgefühl litt extrem daran.
Somit back to the roots. Ich suche weiter nach eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Momentan arbeite ich als Kassierer im Einzelhandel. Dort möchte mich mein Chef nicht als Auszubildenen einstellen. Bin anscheind zu alt und zu doof für ihn.

Momentan interessiere ich mich für den Beruf des Medienkaufmanns. Dort wird aber erwartet, dass der Bewerber die Fachhochschulreife ( vorzugsweise Höhere Handelsschule) oder Abitur vorzuweisen. Nun meine Frage, wie kann ich meine Bewerbung aufpimpen damit ich wenigstens zum Vorsstellungsgespräch eingeladen werde. Leider habe ich momentan nichts vorzweisen.. Ich bin so unakrativ für die Arbeitgeber und das frustiert micht sehr.
Hey, ich weiß nicht ob soetwas möglich ist, aber evtl. könntest du die Prüfung der höheren Handelsschule in einem Schnellkurs nachholen? Für das Abi und einige Berufswechsler/Quereinsteiger gibt es da ja auch ein paar Angebote.

Auf keinen Fall solltest du dich selbst schlecht reden, das habe ich lange Zeit getan und das hat nur dazu geführt dicke fette Blockaden zu entwickeln die das Handeln und Gedankengut massivst behindern können. Versuche die Schwächen die sich dir erschließen durch Stärken zu ersetzen und die Schwachpunkte mit denen du partout nicht leben möchtest durch Erkenntnis auszumerzen.
Denk auch nicht für andere mit, wenn es um ihr Urteil über dich geht - wenn du eine Befürchtung hast vereinbare einen Gesprächstermin und stell deine Fragen und kläre das, sofern dir das möglich ist und du dich nicht fürchtest ins Gespräch zu gehen, das kann dich letztlich alles nur weiterbringen.

Darüber hinaus würde ich dir noch empfehlen eine kompakte Liste zu erstellen mit Möglichkeiten worin du gerne ausgebildet werden würdest: aufgrund welcher Motivationen und was du dafür benötigst und dann klapperst du das Stück für Stück ab.

Für Bewerbungsvorschläge findest du i.d.R. en masse im Netz, da einfach mal durchklicken und dich inspirieren lassen oder etwas eigenes entwerfen und schauen wie es ankommt (wenn du dich traust).

Ich würde dir auch bei deiner Wahl eher zu einer kaufmännischen Lehre raten bzw. die kreative Sparte anvisieren, anstatt auf Biegen und Brechen im Einzelhandel wo die Menschen sich die Beine in den Bauch stehen und teils vergleichsweise immer noch recht unfair entlohnt werden für den doch sehr körperlichen Anspruch in diesem Beruf. Aber in erster Linie solltest du durch deine Vorerfahrungen natürlich auch realistisch versuchen einzuschätzen, welches Pensum für dich machbar ist.
Vielleicht ist es nicht verkehrt dir ein bisschen mehr zuzutrauen und dich vorher auch noch mit Menschen zu besprechen die dich unterstützen könnten wenn deine Zweifel erneut aufploppen damit sie dich mit motivieren.

Ich würde im Bewerbungsschreiben auch auf einer extra Seite auf die Gründe näher eingehen weshalb du damals so entschieden hast, aber natürlich in der Formulierung dass ebenso hervorgeht wie wichtig dir das aus heutiger Sicht ist und was du bereit bist einzubringen. Informiere dich da am besten noch ein bisschen weiter und wähle vorallem aber nach deinen persönlichen Interessensschwerpunkten (in erster Linie) und die Haltbarkeit und Jobprognosen des Berufsfeldes sind letztlich sowieso Schwankungen unterworfen die niemals alle Aspekte beinhalten.

Ich glaube auch das wichtigste für dich wird die Bearbeitung deiner Ängste sein, die erfolgreichen Ergebnisse schaffen dann sicher das nötige Vertrauen und tun ihren Rest dazu und die Einstellung dir selbst gegenüber sollte auch nicht unterschätzt werden - achte stets auch auf deine stillen Gedanken zu dir selbst. Ich wünsche dir viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:

igel2

Mitglied
Auf die Idee, die Prüfung der Höheren Hadelsschule nachzuholen bin ich noch gar nicht gekommen aber ich glaube da müsste ich noch mal das erst Jahr wiederholen. Der Abschluss führt ja zur fachgebundenen Fachabitur. Dieses habe ich ja nur in einen anderen Bereich.
Ich glaube momentan echt, das mich keiner mehr nimmt weil ich nichts vorzuweisen habe ausßer ein Jahr Höhere Handelsschule. Diese jedoch abgebrochen. Anschließend habe ich Erzieher gelernt dieses jedoch auch abgebrochen.
Für den Arbeitgeber bin ich jemand mit kein Durchhaltevermögen und das mit 28 wo andere schon mehrere Ausbildungen absolviert haben oder ein Studium beendet haben
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben