Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bulimie

josylein

Neues Mitglied
So Ihr Lieben, ich brauch dringend Hilfe und bitte nicht noch mehr 'Angst machen', da ich so schon vorm verzweifeln bin ..ich bin seit gut 10Jahren bulimisch.. ich habe es mal mehr und mal besser im Griff, Psychotherapie alles schon erledigt....darum geht es jetzt aber nicht!! Vielmehr um die körperlichen Folgen und vielleicht kann mich hier jmd beruhigen.. seit ca 2 Wochen, habe ich geschw Lymphknoten (einseitig verschiebbar,mal kleiner mal größer), bin nun endlich zum ZA gegangen,da ich hoffte es kommt von meinem retinierten Weisheitszahn... ich muss dazu sagen das ich gelernte ZMF bin... nun ja,der Weissheitszahn KANN mit Schuld sein,allerdings ist mein Mund mittlerweile auch entzündet und das ständige übergeben hinterlässt nun doch leider auch langsam Spuren an meinen Zähnen.. Der ZA weiss nicht das ich bulimisch bin! Er hat mir jetzt erstm Antibiotika aufgeschrieben, so das die Entzündungen und Schwellungen der Lymphknoten zurück gehen müsste.. ich nehme die Tabletten erst den ersten Tag und trotz das ich nicht ganz dumm bin, was orale Krankheiten etc angeht, fange ich an mir mehr und mehr einzureden ,ich hätte lymphdrüsenkrebs... kann mir bitte jmd die Angst nehmen und hat vielleicht Erfahrung, gerade als Bulimiekranker und hat auch geschw.Lymphknoten die trotz Antibiotika nicht ganz abschwellen?! Ich muss dazu sagen das ich jetzt 'extra' seit gestern nicht mehr erbreche... da es ja sonst kontraproduktiv wäre,Antibiotika zu essen, diese zu erbrechen und dennoch auf Heilung zu hoffen ..mich machen die Knötchen verrückt und 'spiele' natürlich auch den ganzen Tag daran rum... Lymphknotenschwellung ist ein normales Krankgeitsbild bei Bulimiekranken, allerdings macht mich es stutzig das die Schwellung durch das Antibiotika nicht zurück gehen..bitte helft mir,aber bitte nicht mit Panikmache ,da ich deswegen (man sieht es hier zeitlich)kaum noch schlafen kann und von Todesangst begleitet werde mit 36 Jahren kinderlos zu sterben 🙈
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo Josylein,

Antibiotika brauchen manchmal ein paar Tage, bis sie wirken, also mach Dich bitte nicht verrückt.
Du nimmst sie ja erst seit kurzem.

Auf jeden Fall solltest Du Deinem Zahnarzt oder auch Hausarzt reinen Wein einschenken und Deine Bulimie erwähnen.

Und: bist Du deswegen in Therapie? Bitte lass es sonst behandeln. Sieh das als Weckruf, damit Du was dagegen unternimmst. Abgesehen von geschwollenen Lymphknoten verursacht Bulimie ja noch viele andere Schädigungen am Körper. Wenn Du Kinder bekommen möchtest, dann ist es höchste Zeit, daran was zu ändern, damit sich Dein Körper regenerieren kann.

Wir sind hier keine Ärzte, nur ein Arzt, dem Du wirklich aber die Wahrheit dann sagst, kann Dich beruhigen. Alles Gute.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
UneVie Bulimie Gesundheit 22
F Seit 15 Jahren Bulimie. Darf ich mich da einmischen?! Gesundheit 11
G Angst vor Bulimie Gesundheit 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben