Anzeige(1)

bulimie und abnehmen??

*saddy*

Mitglied
Ich habe gerade ein großes Problem!
Ich komme mit meinem Körper einfach nicht mehr klar!
Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren, kann nicht mehr schlafen, weil ich nicht weiß wie ich mich hinlegen soll ohne mein Fett zu spüren!
Ich habe in letzter Zeit extrem zugenommen, 5 kg in einem Monat:mad:
Also ich bin nur 1,56 m klein und bin von 46 kg auf fast 51 kg
Ich könnte echt nur noch heulen, hab keine Lust mehr zu leben.
Jeden Tag nehme ich mir vor nichts zu essen, endlich wieder abzunehmen und ein paar Stunden später kommen diese riesen Fressanfälle.

Also ich bin ja seit August in Therapie, aber die hilft mir gar nicht, komme jetzt im Juni in eine Klinik.
Aber ist es möglich irgendwie etwas abzunehmen'??
4 kg würden mir reichen, ich weiß einfach nicht wie ich mit diesem Körper noch klarkommen soll!!!
Ich würde am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen, weil ich mich so schäme.

Wisst ihr wie ich von diesen Fressanfällen wegkommen kann?
Freue mich auf jeden Tipp!
lg
 

Anzeige(7)

L

Lilly2007

Gast
Liebe Saddy!

Mach dir doch einfach mal Gedanken was dir im Leben vielleicht fehlt! Was ist es? Versuch es selber mal herauszufinden!
Unzufriedenheit, mangelndes Selbstbewusstsein, Sucht-
Abhängigkeit,-geringer Freundeskreis?

Hast du es schon mal mit einer Selbsthilfegruppe
Gemeinsam sind wir stark versucht?

Versuche dein Durchhaltevermögen zu trainieren!

Mach dir selbst ein Ritual:

Morgens einen Milchsshake, Mittags fettarme Kost Reis, Gemüse
scharfe Sachen soviel du magst!

Scharf verbrennt Fettpolster ganz gut und baut ab.

Zweimal in der Woche stellst du dich auf die Wage und
sagst ich fühle mich sexy!

Deswegen mache ich weiter!
 
L

Lilly2007

Gast
Und nochwas mit der Gruppe Sport treiben,
und du fühlst dich hinterher sauwohl !

Strukturiere dein Tagesablauf,
wer gestresst ist baut schneller ab!
 
D

Dischka

Gast
Bulimie ist grausam, sie wird dich besiegen, wenn du keinen Weg findest, sie hinter dir zu lassen. Ich bin seit über 25 Jahren essgestört, kann aber inzwischen damit leben, abschütteln kann man diese Störungen nie. Therapie und Klinik sind gute Ansätze, ich freue mich für dich, dass du diesen Weg gehst, auch wenn du jetzt noch keinen Erfolg verspürst. In der Klinik wird man mit dir üben, wie man richtig ist, wie man ein besseres Körpergefühl bekommt. Ber zunächst musst du die akuten Fressanfälle in den Griff bekommen. Wenn du diese Gier verspürst, dann fange nicht an, eine Kleinigkeit zu essen und zu meinen, das müsste ausreichen. Die Gier wird nur größer. Versuche, dich abzulenken. Ich male, wenn ich diese Gier verspüre. Vielleicht kannst du jemanden anrufen, dafür wäre auch eine Selbsthilfegruppe gut, innerhalb derer man sich auch privat verständigen kann. Die Idee mit dem Sport ist auch sehr gut, Sport setzt Glückshormone frei, das Essen tritt in den Hintergrund. Ein Patentrezept gibt es leider nicht, du musst für dich herausfinden, wie du dich am besten ablenken kannst. Wenn du abnehmen willst, dann trinke viel grünen Tee. Es nimmt den akuten Hunger und regt den Stoffwechsel an. Wenn du ehrlich bist, hast du ein sehr schönes Gewicht, andere würden dich beneiden. Aber ich weiß selber, wie es ist: Ich könnte das auch meinem Kühlschrank erzählen.
Ziehe die Notbremse, lass es nicht so weit kommen, wie ich es kommen ließ. Werde keine alte essgestörte Frau! Das wünsche ich dir sehr!
 

*saddy*

Mitglied
Wow, dein Beitag hat mich sehr berührt!
Ich bin wirklich froh wenn ich in die Klinik komme, denn die Bulimie macht mich wirklich fertig! Ich kann nicht mehr!
Bist du denn in therapie?
Ich hoffe sehr dass ich irgendwann wieder "normal" bin...ich habe große Angst für immer essgestört zu sein!

Ich wünsche dir dass du es doch noch in den Griff bekommst!
lg
 
Q

*quasi*

Gast
Ich habe gerade ein großes Problem!
Ich komme mit meinem Körper einfach nicht mehr klar!
Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren, kann nicht mehr schlafen, weil ich nicht weiß wie ich mich hinlegen soll ohne mein Fett zu spüren!
Ich habe in letzter Zeit extrem zugenommen, 5 kg in einem Monat:mad:
Also ich bin nur 1,56 m klein und bin von 46 kg auf fast 51 kg
Ich könnte echt nur noch heulen, hab keine Lust mehr zu leben.
Jeden Tag nehme ich mir vor nichts zu essen, endlich wieder abzunehmen und ein paar Stunden später kommen diese riesen Fressanfälle.

Also ich bin ja seit August in Therapie, aber die hilft mir gar nicht, komme jetzt im Juni in eine Klinik.
Aber ist es möglich irgendwie etwas abzunehmen'??
4 kg würden mir reichen, ich weiß einfach nicht wie ich mit diesem Körper noch klarkommen soll!!!
Ich würde am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen, weil ich mich so schäme.

Wisst ihr wie ich von diesen Fressanfällen wegkommen kann?
Freue mich auf jeden Tipp!
lg


Nein, die 4 kg würden dir NICHT reichen und das weißt du auch. Bitte versuche, deinen Kliniktermin vorzuverlegen (ruf da an und benenn dein Problem und die Dringlichkeit oder lass es deinen Arzt tun), denn bei deinen Gedanken bist du dabei, in eine Magersucht zu rutschen.
Liebe Grüße quasimodo
 
K

kriemhild

Gast
Liebe saddy,
auch ich wünsche dir, dass du deine Krankheit über eine Klinik in den Griff bekommst..je eher, desto besser.Deine Fressanfälle haben tiefere Ursachen! Habe gerade Celeste geschrieben, die auch gegen ihre Essucht kämpft und ihr von unserer magersüchtigen Tochter erzählt..über 20 Jahre!Und wenn du meinst, mit 4 kg weniger wärest du zufrieden, dann täuscht du dich selbst!Es geht nicht um das Abnehmen, denn mit 51 kg kannst du gar nicht dick und fett sein! Magersüchtige mit 30 kg und größer als du glauben immer noch, zu viel Fett zu spüren, sogar im Spiegel zu sehen.Kämpfe und gebe nicht sofort auf, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Es lohnt sich!
Ganz viel Kraft!
Kriemhild
 

dunkleseele2

Aktives Mitglied
liebe saddy,

ich kann dein problem sehr gut verstehen. ich selber seit 11 jahren essgestört. Bulimie und anorexie. es ist wirklich wichtig, das du so schnell wie möglich in die klinik gehst. spreche mit deinen behandelnen arzt und mache ihn die dringlichkeit klar. vielleicht kann er bei der klinik erreichen , das du als notfall schneller aufgenommen werden kannst. klinik ist die richtige entscheidung, auch wenn sie angst macht und du noch an den erfolg zweifelst. habe mich lange geweigert in die klinik zu gehen, da ich keinen sinn daran sah. dachte das die mir dort auch nicht helfen können. bin dann doch in die klinik gegangen und machte die erfahrung, das es mit deren hilfe geht. es wird hart, doch du lernst viele strategien, wie du bei heißhungeranfällen am besten gegensteuern kannst. vorallem lernst du heraus zufinden, was die auslöser dafür sind. wenn ich diesen heißhunger bekahm, war ich meist über irgendwas ärgerlich oder enttäuscht gewesen, was ich aber nie gesagt habe. du lernst in der klinik wie du normal ißt und methoden dich abzulenken. meist wird dort auch körperwahrnehmung angeboten, damit du ein besseres körpergefühl entwickeln kannst. nicht das abnehmen sollte bei dir im vordergrund stehen, sondern ein normales essverhalten. dann wird das gewicht auch von alleine wieder runtergehen. es ist schwer aushaltbar. ohne frage, da stimme ich dir zu. ich hatte auch ständig das gefühl, das ich unbedingt abnehmen muss, doch ich habe denen dort vertraut und habe selber die erfahrung gemacht das sich nach einiger zeit das gewicht wieder von alleine einpendelt. nur mut, es ist der richtige weg. du schaffst es.

ich wünsche dir ganz, ganz viel kraft für deinen weiteren weg.

liebe grüße dunkleseele2
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ich und Bulimie? Oder bilde ich es mir ein? Gesundheit 7
P Richtig Abnehmen/gesunde Ernährung Gesundheit 12
A Abnehmen funktioniert nicht Gesundheit 26

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben