Anzeige(1)

Buch für Freund bearbeiten

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe eine "Benimm"-Frage :)
Ein sehr guter Freund möchte ein Buch über seinen Verein schreiben. Die Idee finde ich super und es sollen auch nur Exemplare für Vereinsmitglieder und Freunde gedruckt werden.

Nun ist es so, dass er schreibt, wie er spricht - einfach nett aber ein paar Worte passen grammatikalisch leider nicht. Stichwort z.B.: als/wie. Außerdem sind ein paar Sätze etwas verdreht.

Meine Frage: Wieviel darf man ändern, ohne den Freund a) zu nahe zu treten und b) SEIN Buch zu verfälschen?
(Die wirklich "schlimmen" Sachen habe ich einfach geändert aber bei ein paar Dingen bin ich mir einfach unsicher.
Da ich zum Typ "ehrlich" gehöre, ecke ich natürlich auch oft an. Das möchte ich gern in diesem fall unbedingt vermeiden :)

Hat jemand eine Idee, wie ich damit umgehen kann?
LG
Katrin
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich würde lieb mit ihm darüber sprechen, wie du es findest, dass du ein paar Sachen verändert hast und ihn dabei darauf ansprechen, dass er so geschrieben hat, wie er spricht. Dann könntest du ihn ebenso lieb fragen, was denn seine Vorstellungen sind: ob es so bleiben soll, oder ob du mehr Schriftsprache daraus machen sollst. Alles in einem ganz netten, hilfsbereiten Ton, nicht belehrend. Dann geht das schon :)
 

Adria78

Aktives Mitglied
Ich würde es ansprechen. Er möchte sich sicherlich nicht vor seinen Vereinskollegen blamieren. Die Frage ist nur, bist Du Dir 100% sicher, ob Dein Deutsch entsprechend fehlerfrei ist? Ansonsten würde ich ihn an jemand anderem weiter leiten.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben