Anzeige(1)

Brutal zusammen geschlagen worden nach Versuchter Vergewaltigung!

Nastra

Mitglied
Hey;
mal ne frage an euch was ihr machen würdet?
ein Freund von mir, wollte sich Rat von mir Hollen. Aber bin nicht ganz sicher wie ich darauf Antworten soll, die lage ist bisschen blöde.
Er hat mir das alles mehr auf Theorie erzählt, aber so wie er alles beschrieb, weis ich das er in einer Zwickmühle steckt.
Er erzählte mir, gebe das jetzt mal so wieder wie er auch sagte;
Gehe mal von aus, ein Bekannter von dir hat eine Freundin, die wurde von 2 Männern fast Vergewaltigt, konnte gerade noch so entkommen. Aber Klamotten waren zerrissen, hatte blaue flecke u war Komplett verstört. Sie beschreibt die Täter, er sagte zu ihr geh nicht zur Polizei, das kläre ich, weis wer die sind. Hörst dann, das 2 Männer Brutal zusammengeschlagen wurden, mit mehrfachen Knochen Brüchen u einer es gerade so Überlebt hat. Aber im Rollstuhl für den Rest des Lebens verbringen muss, da mit Messer Sachen durch getrennt wurden. U auch so Messer Stiche heftige abbekommen hatten. Jetzt fragt man weist schon wer das deiner Freundin angetan hat 2. Tage später u von ihm hörst, egal darüber brauchen wir nicht reden die werden niemehr was machen. U erfährst das ne Verhandlung nach den Täter die das gemacht haben läuft. Aber fast sicher bist, das er es war, aber nicht darüber redet. Jetzt war seine frage an mich, soll er versuchen ihn so zu bereden das er es zu gibt, das er das war. Er ist sich auch nicht sicher, da er auch bisschen angst vor ihn hat. Oder einfach alles der Polizei überlassen u sich gar nicht einmischen, da anzeige gegen beide ja im nach hinein auch gestellt wurde, wegen versuchter Vergewaltigung.

Ich selber kenne den Bekannten von ihn u seine Freundin gar nicht.
Ich habe ihm jetzt erstmal geraten gar nichts zu machen u alles einfach der Polizei zu überlassen. Da er sich ja nicht mal sicher ist, ob er das wirklich war. Der die 2 so zugerichtet hat, da ich denke, das die bestimmt noch mehr mist haben, u vielleicht jemand anders auch es auf die abgesehen hatte.

Was meint ihr war mein Tipp soweit richtig, o soll ich ihm sagen er soll sagen das er wohl wüste wer das gemacht haben könnte.

Weil ich denke, wenn die Freundin von seinem Bekannten Anzeige gemacht hat, werden die wohl dann auch ihn überprüfen. Warum sich dann noch in Gefahr bringen, u sich da einmischen. Da er es ja nicht mal zu 100% weis.
Darum meinte ich lass es der Polizei machen, er hat mir ja nicht mal gesagt wer das ist. U wie beide heißen, u mir das als Theorie erzählt, was ich meinen würde wenn ich so was von jemanden hören würde. Was ich der Person raten würde, er sagte ja nicht mal das es ihm betrift, nur an seinen Augen u weil er sehr nervös war, gehe ich zu 100% von aus das es um ihn geht.
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ich würde das der Polizei überlassen. Wenn Anzeige wegen Vergewaltigung gestellt wurde - ist der Freund ohnehin unter Verdacht und jegliche Anschuldigung hätte nur den Effekt, dass der Freund u.U. noch was abbekommt.

Sehe dort schlicht keinen Handlungsbedarf.

LG
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Puh, das ist echt ein harter Brocken....Also auf der einen Seite verstehe ich, dass Dein Kumpel seine Haut retten will. Wenn der Kerl so ein brutaler Schläger ist, hätte ich vermutlich Schiß.
Andererseits: Es handelt sich um eine massive Straftat...ich weiß nicht, in wie weit man da moralisch und juristisch verpflichtet ist, Hinweise an die Polizei weiterzugeben.
Die beiden Zusammengeschlagenen wissen aber vermutlich auch, wer dahintersteckt und halten den Mund- sie wissen ja, was sie getan haben.
Sehr verzwickte Situation. Hier gibt es wohl nur Verlierer...
Lieber Nastranjo....Du solltest gucken, dass Du Dir ein anderes Umfeld suchst...
 

Nastra

Mitglied
Dann war mein Ratschlag ja doch richtig, war mir da einfach bisschen unsicher. Habe ihm gesagt er soll sich von ihm verhalten, auch wenn es ein guter Bekannter ist. U ich ihn auch bisschen verstehen kann, will nicht wissen wie ich reagieren würde, wenn jemand Probiert wenn ich ne Freundin hätte u welche versucht hätten die zu Vergewaltigen.
Glaube würde da auch durch drehen, aber würde es anders machen.
Er meinte auch, so wäre er eigentlich nicht so Agresiv, aber sein Bekannter hatte da rot gesehen.
Nur selber kann es nicht beurteilen da ich mit den nicht kenne, u eigentlich auch gegen Gewalt bin.

Aber danke für eure Antworten.
MFG
Nastrajo
 

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

noch als Zusatz - eine Anzeigepflicht hast du als normaler Bürger soweit ich weiß nicht. Polizisten haben sowas.
Eine rechtliche Pflicht besteht meines Wissens nicht.

Eine moralische Pflicht? Die hätte ich hier ehrlich gesagt nicht. Bin zwar nicht der Typ, der die Typen persönlich verkrüppelt hätte - sondern eher der, der ein paar Fremde dazu angeheuert hätte - aber ich kann durchaus nachvollziehen, wie es dazu kommt.

LG
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Raushalten


Allerdings, ist schon klar, das man eine Straftat mit einer Gegenstraftat sühnt.

Dafür gibt es Gesetze.
Das Problem ist, das keine Polizei sich so eine Mühe gemacht hätte zu ermitteln, wenn eine
Frau überfallen und fast vergewaltigt worden wäre.

Krüppelreif hätte nicht sein müssen.

Die Hintergründe sind klar. Trotzdem war es Unrecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Nachvollziehbar und Emotional auch vollkommen Verständlich, aber wir alle legen immer sooo viel Wert die Steinzeit oder das Mittelalter überwunden zu haben. Solche Begebenheiten zeigen sehr deutlich das dem nicht so ist.

Dem Wunsch und den Drang dem Täter eine Lektion zu erteilen kann ich wirklich verstehen, aber wenn das die Norm wird, dann Gute Nacht.

Oder anders gesagt, wenn dein Kumpel einer Straftat bezichtigt wird ist er heilfroh, das er vor ein anständiges Gericht gestellt wird und nicht seine eigenen Methoden zur Anwendung kommen.

Man findet das nur so lange Toll so lange man nicht selber davon betroffen ist.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Das Problem ist, es darf nicht zur Selbstjustiz kommen. Dann ist unser Rechtsystem (an dem Ich zwar einiges zu Bemängeln habe) in Gefahr.
Welche Gesetze sollen denn dann herrschen, jeder sucht sich aus wie er was betraft. Das kann es auch nicht sein.

Überhaupt Hass und Rache machen nicht glücklich und das Geschehene nicht ungeschehen.

Sein Gleichgewicht finden ist die Lösung.

Eine Anzeige hätte gereicht.

Ja, man hätte denen mal eine paar auf Maul hauen können, aber nicht so wie du es beschrieben hast.
Der Mann hat sich auf ein schlechteres Niveau begeben.
Und wer beschützt die Freundin wenn er im Knast ist, oder noch schlimmer auch so zugerichtet wird.
Und die Freunde/Verwandte von den beiden werden Rache wollen, ein Mini-Krieg ist vorauszusehen.

Meine Güte wo soll das hinführen:(
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben