Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

bringt es jetzt was ein tagebuch o.ä. zu schreiben?

FeuerLöwin

Aktives Mitglied
bin so ziemlich jeden tag zuhause. wenn ich fürs studium angenommen werde, wäre schön. haben die tage das thema bekommen und mache jetzt sachen dafür. davor habe ich nicht wirklich was gemacht. sobald das wetter passend war, war ich draußen. lern(t)e zwischendurch englisch, um gut zu bleiben, lese, verblöde vor dem tv, der mittlerweile jeden tag an ist, damit ich etwas unterhaltung habe. mal ist es auch das radio. für mich was zu zeichnen, null motivation. fürs studium gerade schon, aber die sachen sind auch bald erledigt. bringt es also was, eine art tagebuch zu schreiben, auch wenn jeder tag fast gleich aussieht. plan b(s) fürs studium habe ich noch nicht ganz, muss da auf gute antworten hoffen. viele sagen "bringe deine gedanken auf papier" , aber ich denke jeden tag das gleiche. habe auch mal ne zeit lang was gemacht, wo ich mir jeden tag nur positive dinge aufgeschrieben, die an dem tag passiert sind, aber da hatte ich zumindest noch mein freiwilliges praktikum, eine arbeit - eine aufgabe. jetzt ist da nichts, ausser die mappe, mal die wohnung putzen, mir irgendwie was zum essen machen, auch wenn ich kaum hunger habe. ich gehe, bis auf heute, recht früh schlfen, um am nächsten tag fit für die mappe zu sein. ich denke immer wieder, dass wenn ich nicht angenommen werde, mein leben fürn A**** ist. und wenn dann auch plan b nicht klappt, erst recht - weil mich dann sowieso keiner mehr nimmt, weil lücke im lebenslauf, was ich sonst nie hatte - auch wenn das dann wieder mit covid zu tun hat. ob das eine "entschuldigung" ist oder nicht, ist für jeden chef oder chefin anders.
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hi, probiere es doch einfach mal aus mit dem Tagebuch schreiben. Du könntest über einen Plan C nachdenken oder Bücher über Persönlichkeitsentwicklung oder andere Themen lesen und darüber sinnieren. Wenn das äussere Leben gleichförmig ist, können wir das innere Leben abwechslungsreicher machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FeuerLöwin

Aktives Mitglied
Plan b könnte gleichzeitig auch Plan c sein. Entweder FSJ oder nochmal ein, hoffentlich besseres, freiwilliges Praktikum. Was von beiden ist mir letztendlich relativ egal. Hauptsache ich habe was zu tun, es bringt mich weiter, für das Studium, was ich dann wieder nächstes Jahr versuchen würde. Manchmal kann man sich auch schon wieder für das nächste Semester bewerben, also Sommer oder Winter.
Hi, probiere es doch einfach mal aus mit dem Tagebuch schreiben. Du könntest über einen Plan C nachdenken oder Bücher über Persönlichkeitsentwicklung oder andere Themen lesen und darüber sinnieren. Wenn das äussere Leben gleichförmig ist, können wir das innere Leben abwechslungsreicher machen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben