Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

brauche Rat

C

Catherine

Gast
Hallo ihr Lieben,

finanziell wird´s immer enger und enger :(

Wir drei haben monatlich etwas über 1000,00€ zur Verfügung, abzüglich Umlagen, Strom und und und..........

Zwar wohnen wir in einer schuldenfreien Eigentumswohnung, aber momentan kommen Kosten auf mich zu, die ich einfach nicht mehr schultern kann.

Als da wären (gerundet):

850,00€ Zusatzkosten Zahnspange Sohnemann
252,00€ Nachzahlung Umlagen plus
1.850,00€ Sonderumlage Renovierung Fassade/Haus

Hinzu kommt, dass ich mein Konto um 2.500,00€ im Jahre 2008 überzogen habe (Sonderumlage/Haus 750,00€, 600,00€ Zahnspange Tochter)

Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr.

Unterhalt für meine Kinder bekomme ich ja auch nicht.

Um das zu verdienen was ich an HartzIV bekomme, müsste ich ganze Tage arbeiten - das hilft auch nicht weiter.
Dazu verdienen darf ich nur 100,00€.

Was soll ich nur tun?

Es wäre schrecklich deswegen die Wohnung zu verlieren. Ich habe sie von meinen Eltern und mein Wunsch ist es sie an meine Kinder zu vererben. Sehe mich lediglich als durchlaufenden Posten.

Einen Kredit mit niedrigen Zinsen bekomme ich wegen HartzIV nicht und die Wohnung darf ich nicht belasten (vertraglich geregelt)

Bin recht ratlos. Soll ich mir nen Insolvensberater holen, der mir dabei helfen kann - geht das überhaupt?

Bin ziemlich down, zumal ich noch ne deftige Grippe habe.
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo,
ja, so etwas ist echt schlimm. Aber wenn es so weitergeht, muss wahrscheinlich wirklich eure Wohnung dran glauben, da es ja bestimmte Vorgaben für Hartz4-Empfänger gibt. Darf ich fragen, wie ihr da reingerutscht seid?
 

HappyHippo

Mitglied
hallo :)
mir haben damals zwei freunde aus eine finanziellen engkriese geholfen und bei denen habe ich dann in angemessenen raten das geld abbezahlt.
wäre das evtl. ein lösungsvorschlag für euch? evlt. kennt ihr ja jemanden der euch das geld leiht.
lg und viel kraft
 
C

Catherine

Gast
Hallo,
ja, so etwas ist echt schlimm. Aber wenn es so weitergeht, muss wahrscheinlich wirklich eure Wohnung dran glauben, da es ja bestimmte Vorgaben für Hartz4-Empfänger gibt. Darf ich fragen, wie ihr da reingerutscht seid?
Das wäre eine Katastrophe!!!!

Naja, wie es halt so passiert. Trennung vom Vater meiner Kinder - da waren meine Tochter 3 Jahre und mein Sohn 4 Monate (ich schon 39). Arbeiten gehn war nicht drin, weil mein Sohnemann alle 4-6 Wochen 40 Fieber bekam und das (langsam weniger werdend) bis er 9 Jahre war.

Dazu verdient habe ich mit Putzen von Treppenhäusern, Schreiben für nen Anwalt, Heimarbeit oder zuletzt in der Seniorenbetreuung (das hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber mein Chef konnte meine gearbeiteten Stunden nicht mehr bezahlen).

Geld verdienen hab ich aber noch nicht gänzlich aufgegeben. Mache grad nen Fernkurs zur Ernährungsberaterin. Leider trau ich mir nur sehr wenig zu, obwohl ich glaube oftmals besser zu sein als Leute die 50-100€ verlangen.

Aber......jetzt bin ich 50 und kränkel rum, bin nicht mehr wirklich belastbar. Ich kann mir nicht vorstellen auf dem Arbeitsmarkt noch zu bestehen. Außerdem leide ich an Depressionen.

Ich steck irgendwie fest.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Catherine,
ein Insolvenzberater kostet Geld und macht nur Sinn, wenn du Privatinsolvenz anmelden willst - geht sicher nicht bei dir als Wohnungsinhaberin. Ich finde es ja schon erstaunlich, dass du damit Hartz4 bekommst ...

So wie du es vorrechnest, kannst du dir diese Wohnung einfach nicht leisten, die Nebenkosten und Rücklagen sind ja fast so hoch wie wenn du eine Mietwohnung hättest. Vielleicht kannst du sie doch verkaufen und in eine umziehen, die du dir leisten kannst?

Es wird ja die nächsten Jahre so weiter gehen, da bringt auch ein Kredit keine Änderung. Die Kosten für die Ernährungsberatungsausbildung kannst du dir aus meiner Sicht gleich sparen - die Chancen, damit Geld zu verdienen gehen gegen Null, selbst die Ernährungsberater von der Hochschule haben auf dem freien Markt fast keine Chance ...

Mein Tipp: Der Realität und dem Problem klar ins Auge sehen und nicht verdrängen. Sonst wird es nur schlimmer. Und wirklich alle Ausgaben ins Haushaltsbuch, damit du den Überblick nicht verlierst.

Gruß, Werner
 
C

Catherine

Gast
Hallo Catherine,
ein Insolvenzberater kostet Geld und macht nur Sinn, wenn du Privatinsolvenz anmelden willst - geht sicher nicht bei dir als Wohnungsinhaberin. Ich finde es ja schon erstaunlich, dass du damit Hartz4 bekommst ...

So wie du es vorrechnest, kannst du dir diese Wohnung einfach nicht leisten, die Nebenkosten und Rücklagen sind ja fast so hoch wie wenn du eine Mietwohnung hättest. Vielleicht kannst du sie doch verkaufen und in eine umziehen, die du dir leisten kannst?

Es wird ja die nächsten Jahre so weiter gehen, da bringt auch ein Kredit keine Änderung. Die Kosten für die Ernährungsberatungsausbildung kannst du dir aus meiner Sicht gleich sparen - die Chancen, damit Geld zu verdienen gehen gegen Null, selbst die Ernährungsberater von der Hochschule haben auf dem freien Markt fast keine Chance ...

Mein Tipp: Der Realität und dem Problem klar ins Auge sehen und nicht verdrängen. Sonst wird es nur schlimmer. Und wirklich alle Ausgaben ins Haushaltsbuch, damit du den Überblick nicht verlierst.

Gruß, Werner
Mit Sicherheit meinst Du es gut mit mir - aber wenn ich auch Dich hören würde, es in mich reinlassen würde - dann würde ich mich umbringen.

Die Wohnung zu verkaufen ist keine Option.

DAS was ich gelernt habe als völligen Unsinn zu betrachten ,ohne Chande........nein, das tue ich auch nicht.

Ich habe so viele Fähigkeiten und weiß m.E. sehr viel.

Ich habe 2 gelernte Berufe: Bürokauffrau und staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin - das hat nicht jede Ernährungsberaterin. Ernährung plus Bewegung.
Außerdem -das mag jetzt nicht zur Sache tun- habe ich eine Sprachenschule besucht, d.h. mein Englisch ist recht gut.

Sorry wenn ich Dich jetzt angreife , aber ich weiß ne Menge mehr als was über Vitamine ohne den Gesamtzusammenhang zu sehen.

Ich lasse mich von NIEMANDEM mehr klein machen.

Liebt gemeint von Dir, aber behalte es für Dich.

Sorry.

PS: ich bin gut - viel mehr als ANDERE denken!
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Du hast mich missverstanden, Catherine - es ging mir nicht um dich speziell (wie könnte es auch, ich kenne dich ja kaum), sondern um die realistischen Marktchancen, die man nun mal mit einem Fernkurs in einem medizinisch relevanten Bereich hat.

Zudem hast du noch selbst eben geschrieben, dass du nur 100 Euro dazu verdienen darfst, oder habe ich da etwas überlesen?

Du würdest dich echt eher umbringen als die Wohnung aufgeben? Ich bin platt. Sorry, dann nehme ich alles zurück und hoffe, du nimmst mich nicht ernst.
 

polgara

Aktives Mitglied
Mit Sicherheit meinst Du es gut mit mir - aber wenn ich auch Dich hören würde, es in mich reinlassen würde - dann würde ich mich umbringen.

Die Wohnung zu verkaufen ist keine Option.

DAS was ich gelernt habe als völligen Unsinn zu betrachten ,ohne Chande........nein, das tue ich auch nicht.

Ich habe so viele Fähigkeiten und weiß m.E. sehr viel.

Ich habe 2 gelernte Berufe: Bürokauffrau und staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin - das hat nicht jede Ernährungsberaterin. Ernährung plus Bewegung.
Außerdem -das mag jetzt nicht zur Sache tun- habe ich eine Sprachenschule besucht, d.h. mein Englisch ist recht gut.

Sorry wenn ich Dich jetzt angreife , aber ich weiß ne Menge mehr als was über Vitamine ohne den Gesamtzusammenhang zu sehen.

Ich lasse mich von NIEMANDEM mehr klein machen.

Liebt gemeint von Dir, aber behalte es für Dich.

Sorry.

PS: ich bin gut - viel mehr als ANDERE denken!

Du ziehst die Lösungsansätze noch nicht mal in Erwägung...
Mir scheint als ob du emotional viel zu tief drin steckst als dass du noch über deinen Tellerrand kucken kannst und so
vermittelst du mir den Eindruck als ob du keine Hilfe willst. Und wenn du zwei so tolle Berufe hast, dann geh arbeiten und höre auf zu jammern!

Wenn ich höre, dass du eine EGT hast und Hartz 4 beziehst, dann frage ich mich, warum gehe ich 50 Stunden die Woche arbeiten um meine Kosten zu bestreiten und für Menschen wie dich zu bezahlen..
Normalerweise bin ich echt locker, aber das finde ich unverschämt!
 
C

Catherine

Gast
Du ziehst die Lösungsansätze noch nicht mal in Erwägung...
Mir scheint als ob du emotional viel zu tief drin steckst als dass du noch über deinen Tellerrand kucken kannst und so
vermittelst du mir den Eindruck als ob du keine Hilfe willst. Und wenn du zwei so tolle Berufe hast, dann geh arbeiten und höre auf zu jammern!

Wenn ich höre, dass du eine EGT hast und Hartz 4 beziehst, dann frage ich mich, warum gehe ich 50 Stunden die Woche arbeiten um meine Kosten zu bestreiten und für Menschen wie dich zu bezahlen..
Normalerweise bin ich echt locker, aber das finde ich unverschämt!
Der einzige Unterschied zu anderen HartzIV-Empfängern besteht darin, dass der Staat -also Du- NICHT für Miete aufkommen muss.
Angenommen ich verkaufe die Wohnung - und dann? Das Geld ist weg und dann? Dann ist nix mehr zu holen und ich koste den Staat den richtig viel Geld.

Ist es meine Schuld, dass mein Ex null Unterhalt bezahlt?
Und selbst wenn ich 2000€ netto verdienen würde, so wäre er dennoch verpflichtet Unterhalt für seine Kinder zu bezahlen.

Hilfe? Soll es Hilfe sein, die Wohnung zu verkaufen? Damit schade ich nur meinen Kindern.

DU bist unverschämt!!!!!!!
Redest Unsinn wie all diese HartzIV-Hasser ohne viel darüber nachzudenken, ohne wirklichen Überblick.

Wieviel Kinder (Steuerzahler) ziehst Du groß?

Ich habe bis 35 gearbeitet und dann Kinder bekommen.....na und? Soll ich mich dafür jetzt schämen?
Der Vater kümmert sich nen Scheißdreck.

Lass Deinen Frust woanders ab. Klaro?
 
C

Catherine

Gast
Du hast mich missverstanden, Catherine - es ging mir nicht um dich speziell (wie könnte es auch, ich kenne dich ja kaum), sondern um die realistischen Marktchancen, die man nun mal mit einem Fernkurs in einem medizinisch relevanten Bereich hat.

Zudem hast du noch selbst eben geschrieben, dass du nur 100 Euro dazu verdienen darfst, oder habe ich da etwas überlesen?

Du würdest dich echt eher umbringen als die Wohnung aufgeben? Ich bin platt. Sorry, dann nehme ich alles zurück und hoffe, du nimmst mich nicht ernst.
Wer heilt hat recht!!!!!!!!!!!1
Und DU liegst mit Deinem isolierten Vitaminwissen falsch!
Und richtig: ich DARF Dich nicht ernst nehmen, weil Du viel zu einseitig bist.
Sorry, dass ich das so knallhart sage, aber ich hab recht!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben