Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

brauche Rat wegen meinen Hund

G

Gast

Gast
hallo. ich habe einen schäferhundmischling. da er ja schon groß ist braucht er ja auch mehr auslauf. nun gehe ich schon jeden morgen mit ihm 1-2 stunden joggen. und abends auch dann noch mal ne gute (einandhalb-) stunde raus so dass er pro tag ca. 3 1/2 stunden ausdauer bekommt. ich möchte jetzt ihn noch mehr auslauf geben da er bis zu 10 stunde alleine in meiner wohnung ist. ich möchte ihn gerne zum einkaufen mitnehmen. ich würde ihn an eine laterne binden. er bekommt ein maulkorb an und die leine ist eh immer fest. geht das so einfach? gruß.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Weil ich mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit fahre und das dauert. Ich kann mir leider kein PKW leisten. Da kommen aus 8 Stunden Arbeit, dann bis zu 2 Stunden noch dazu, weil ich ja noch fahren muss. Und Straßenbahn, Bus, oder DB kann man ja auch mal verpassen. Weil er dann solange alleine ist, will ich ihn halt daurch mehr Freiraum und Bewegung geben.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Gast,

10 Stunden sind eindeutig zu lange für einen Hund alleine in der Wohnung. Du solltest dir ernsthaft überlegen, den Hund abzugeben, wenn du es ihm gut meinst.

Gruß
Sisandra
 
K

Kati28

Gast
Da kann ich mich nur anschließen, das geht gar nicht. Der hund lebt normalerweise in einem Rudel und soll nun 10 std allein sein? Tut mir leid da habe ich kein Verständnis für :(
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Hallo Gast,


wie schon geschrieben wurde, 10 Stunden sind wirklich zuviel, zumindestens wenn täglich ist ( Wochenende schließe ich jetzt mal aus ).
Sowas kann MAL vorkommen, sei es z.B. weil Du plötzlich ins Krankenhaus musst oder so, aber das sind Ausnahmefälle.

Desweiteren finde ich, dass ein Spaziergang Morgens und Abends nicht ausreicht, auch wenn er länger als eine Stunde andauert. 3 Mal am Tag sollte man schon mindestens mit seinem Hund rausgehen, denn die Verdauung bei einem arbeitet ganz anders als die beim Menschen, von daher sind die Bedürfnisse eines Hunde doch etwas öfter.

Weißt Du, Hunde sind ganz tolle Freunde und bereiten einem sogut wie immer Freude. Ich selbst möchte meine 2 gar nicht mehr missen, aber nicht nur Du musstDich wohlfühlen, sondern auch der Hund.
Bei 10 Stunden allein sein, glaube ich nicht, dass er sich wohlfühlt und deswegen solltest Du wirklich zum Wohle Deines Tieres entscheiden und ihn entweder abgeben oder eine andere Lösung finden ( bspw. Bekannte die ihn solang betreuen wie Du arbeiten bist oder für 1 bis 3 Stunden bei Dir in der Wohnung bleiben ).

Ich hoffe für Dich, aber vorallem für Deinen Hund, dass Du eine passende Lösung findest, auch wenn sie Dir vielleicht nicht gefällt oder schwer fallen wird, aber man darf nicht vergessen, dass auch ein Hund oder Tiere allgemein lebende Wesen mit Gefühlen sind.

Gruß,
Gefangen
 
A

annalu3

Gast
hallo. ich habe einen schäferhundmischling. da er ja schon groß ist braucht er ja auch mehr auslauf. nun gehe ich schon jeden morgen mit ihm 1-2 stunden joggen. und abends auch dann noch mal ne gute (einandhalb-) stunde raus so dass er pro tag ca. 3 1/2 stunden ausdauer bekommt. ich möchte jetzt ihn noch mehr auslauf geben da er bis zu 10 stunde alleine in meiner wohnung ist. ich möchte ihn gerne zum einkaufen mitnehmen. ich würde ihn an eine laterne binden. er bekommt ein maulkorb an und die leine ist eh immer fest. geht das so einfach? gruß.


Mit einem Wort: TIERQUÄLEREI!!!!
Sorg dafür, dass du einen Hundesitter findest oder gib das Tier in bessere Hände! Unverantwortlich!!!!
 
G

Gast

Gast
Alleine ist der schon mal nicht. Ich habe ja auch noch ne Katze mit der er imer rumschmust. Außerdem kommt in unregelmäßigen Abständen ne Freundin von mir noch in meine Wohnung (hat nen Schlüssel) und kümmert sich ein paar Stunden um den. Im großen und ganzen ist er ca. 2-3 Tage die Woche für bis zu 10 Stunden "alleine". Meine Mizi ist aber auch dabei und die haben ja auch zusammen Spaß. Den habe ich jetzt schon ein bisschen und es ist immer alles gut gelaufen. Wa soll daran Tierquälerei sein? Ich verstehe nicht so richtig eure Absichten. Fressen hat er und meine Mizi beschützt ihn ja auch. Die beiden liegen doch immer zusammen rum und schlafen. Alleine sind die nicht so viel (wie oben beschrieben). Und außerdem wenn ich nach Hause komme gibt es doch dann immer nen Begrüßungskuss von meinem Hund. Also schlecht hat der es nicht. Und meine Katze ist auch voll dabei. Ich verstehe jetzt eure Aussagen nicht. Oder habe ich mich zu ungenau ausgedrückt?!
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Hallo Gast,


das Problem lag darin, dass Du uns einige Infos verschwiegen hast.
In Deinem Anfangspost hieß es noch, dass Dein Hund 10 Stunden allein ist und nicht, dass Du noch eine Katze hast und eine Freundin ab und an zu Dir hochkommt.
Im Großen und Ganzen widersprechen sich Deine Postings nun ziemlich.

Aber gut, um Deine Frage nochmals zu beantworten, die Spaziergänge Morgens und Abends reichen nicht. Dein Hund muss mindestens 3 Mal am Tag raus. Wenn Du dies machst ode rmachen lässt, reicht es auch, wenn er Morgens und Abends für 30 min rauskommt und sich austoben kann.

Gruß,
Gefangen
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Brauche euren Rat für einen Laptop Sonstiges 14
D Ich brauche einen Rat! Sonstiges 4
V Brauche dringend Unterlagen, Behörde ist überlastet Sonstiges 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben