Anzeige(1)

Brauche Psycho-erste Hlfe

HankHollywood

Aktives Mitglied
Hi,

was in deiner Ex-Freundin gerade vorgeht - das kann eigentlich nur sie wissen. Kann sein, dass sie:
a) Drüber nachdenkt, ob Sie sich in Zukunft auf dich verlassen könnte
b) Dich schlicht zappeln lassen möchte
c) Generell die Beziehung in Frage stellt (von dem was du mit lange nicht melden erzählst nicht ausgeschlossen)
Worauf du dich eingelassen hast - das ist recht einfach zu sagen: auf eine eventuelle, zweite Chance.
(Ohne das wäre es nämlich schlicht und ergreifend aus und vorbei)

Nun - eine freundschaftliche Beziehung - davon würde ich an deiner Stelle gar nicht erst anfangen. Das kannst du immer noch ablehnen, wenn Sie dir das in's Gesicht sagt - davor hat das keinen Zweck. Ich an deiner Stelle würde mir jedenfalls was überlegen, wie ich ihr was gutes tun kann, wenn sie wieder da ist. Du kannst ja mal versuchen, das ganze als Wendepunkt in der Beziehung zu sehen - so, dass du auch ernstlich weißt was du an ihr hast - und es ihr dementsprechend zeigst ;-)

Dass Sie mit dem Typ durchbrennen will glaube ich allerdings eher nicht. Denn dann hätte Sie:
a) Von vornherein nichts erzählt
b) Dich vor vollendete Tatsachen gestellt
Stattdessen hat sie dich informiert und wollte wahrscheinlich eigentlich Beistand...

Wünsch' dir jedenfalls, dass es dir bald besser geht.

LG
Hallo,

Ich habe gestern noch über eine Stunde mit ihr telefoniert und ihr erklärt, was grade in mir vorgeht und dass ich jetzt versuche dieses grundlegende Problem in mir anzugehen und nicht wieder davor wegzulaufen.
Sie hat gesagt sie braucht den Abstand usw. und ich hab ihr gesagt, dass ich sie gerne vorher sehen möchte.
Sie hat das abgelehnt und meinte ich würde es damit nur noch schlimmer machen.
Ich glaube, dass sie alle Punkte von a bis c grade überdenkt. Sie hat auch gesagt, dass sie an mir eben nie wusste, ob sie sich wirklich auf mich verlassen kann. Ich bin einfach nicht zuverlässig gewesen da muss ich ihr Recht geben.
Der Hauptgrund für das alles ist (glaube ich), dass sie nicht weiß, ob ich jetzt nur wieder irgendeine Phase habe oder ob ich es dieses mal wirklich ernst meine. Wir standen schonmal ganz kurz vor dem Aus und ich hab damals schon noch eine Chance bekommen und diese erfolgreich genutzt. Das hatte sie auch öfters erwähnt.
Sie hat außerdem noch gesagt "und wehe du fährst hier einfach wieder hin". Ich meine, dass ich rausgehört habe, dass sie das sehr wohl gerne so haben würde. Ich hab aber kein Geld mehr hinzufahren, weil ich mein ganzes Geld immer meiner Mutter gebe (ich wohn noch bei ihr). Im absolutem Notfall könnte ich arrangieren trotzdem zu ihr zu fahren, bevor sie weg ist. Würd es das besser machen?

Ich merke, dass sich in mir - unabhängig von ihr - etwas tut. Ich habe das Gefühl, dass ich es dieses mal wirklich ernst meine und angehen will und letztendlich werde ich auch auf eine normale Art und Weiße als vertrauenswürdiger Typ aus der Sache rausgehen.

Aber was soll ich machen? Entgegen ihrer Aussage, dass ich damit alles schlimmer mache einfach weiter dran bleiben? Ist das alles villeicht unterbewusst nur eine Art Test, bei dem sie sehen will, ob ich sie einfach aufgebe?
Oder braucht sie tatsächlich Abstand von mir und ich versaue es, wenn ich jetzt weiter in Kontakt bleibe?

Ich meine... sie sagte dass ich damit grade alles nur schlimmer mache. Aber auf der anderen Seite hat sie sich alles von mir angehört und hat nicht aufgelegt. Ich habe (glaube ich) bemerkt, dass sie irgendwie selbst darum kämpfen musste mir nicht einfach noch ne Chance zu geben und herzukommen.

Bitte schreib mir schnell zurück. ich hab das gefühl, dass jetzt mit ihr alles zu bruch geht, wenn ich nicht schnell irgendwas mache.

Ich habe Angst davor als Antwort darauf dann wieder in mein altes Verhaltensmuster zu fallen und alles und jeden zu ignorieren.

Edit// Ich habe ihr jetzt geschrieben, weil ich es für richtig halte. Ich merke ihr an, dass sie - genau wie ich - nach außen nicht zeigt, was in ihr vorgeht. Genau das habe ich ihr geschrieben. Ich habe ihr geschrieben, dass ich sie nicht alleine lassen werde. Ich bin jetzt bereit ihr die Beständigkeit zu geben, die ihr gefehlt hat und das soll sie wissen.

Ich glaube nicht, dass sie das dadurch erfahren kann, dass ich sie auf wunsch 3 Wochen ignoriere. Ich glaube eher, dass jetzt ein wichtiger Punkt gekommen ist, an dem ich endlich für sie da sein muss und nicht umgekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

nun - wie deine Ex "tickt" - das kannst du sicher am besten hier einschätzen.

Bei meiner letzten Freundin wäre ich jedenfalls definitiv hingefahren. Egal wie. Egal was Sie sagt.

Warum? Meine Denke bei sowas - je mehr Abstand man da lässt - desto weiter entfernt sich Frau gefühlstechnisch wenn Sie das möchte und kann.

Und ob das jetzt fair ist oder nicht: Man(n) möchte doch gerade in deiner Situation, dass das eben nicht passiert.

Man möchte ja eine Chance bekommen. Und wenn Frau das all zu nüchtern betrachten kann - kriegt man die vll einfach nicht... Als Test würde ich das nicht unbedingt betrachten - man könnte fast schon sagen, dass du dadurch ihre Gefühle ausnutzt - worin ich allerdings kein Problem sehe, wenn du's ernst meinst.

LG
 

HankHollywood

Aktives Mitglied
Hi,

nun - wie deine Ex "tickt" - das kannst du sicher am besten hier einschätzen.

Bei meiner letzten Freundin wäre ich jedenfalls definitiv hingefahren. Egal wie. Egal was Sie sagt.

Warum? Meine Denke bei sowas - je mehr Abstand man da lässt - desto weiter entfernt sich Frau gefühlstechnisch wenn Sie das möchte und kann.

Und ob das jetzt fair ist oder nicht: Man(n) möchte doch gerade in deiner Situation, dass das eben nicht passiert.

Man möchte ja eine Chance bekommen. Und wenn Frau das all zu nüchtern betrachten kann - kriegt man die vll einfach nicht... Als Test würde ich das nicht unbedingt betrachten - man könnte fast schon sagen, dass du dadurch ihre Gefühle ausnutzt - worin ich allerdings kein Problem sehe, wenn du's ernst meinst.

LG
Ich werde dafür sorgen, dass ich sie nochmal sehe bevor sie wegfährt.

Die ganzen anderen Probleme wegen meinem Vater usw. stelle ich jetzt erstmal hinten an. Egal was jetzt aus meiner Freundin wird die anderen Probleme laufen ja leider nicht davon.
 

HankHollywood

Aktives Mitglied
Kleines Update: Ich versuche heute Abend aus dem "Beziehungsaus" erstmal eine "Pause" rauszuhandeln.
Sprich: Wir sind zusammen, haben aber erstmal keinen Kontakt, bis sie hier ist und sehen dann weiter.

Das fänd ich selbst am besten, da es auch nix bringt 5 mal am Tag irgendwelchen herzlosen Whatsappnachrichten auszutauschen....

Es ist komisch. Sie ist (glaub ich) selbst in einem Kampf gegen sich selbst. Ich merke, dass sie nie absolute Aussagen gibt, sondern viel um den heißen Brei rumredet.
Auf die gleichen Fragen gibt sie Minuten lang keine direkten Antworten.
Zwischendurch kommt immer mal wieder eine der folgenden Aussagen:
- Du hast grade echt Panik, oder?
- Ich merke, dass dir das unheimlich wichtig ist.
- <ähnliches Zeugs>

Das gibt mir ein bisschen Hoffnung und motiviert mich dazu weiter um sie zu kämpfen. Ich glaube ich kläre erstmal das alles. Wenn das alles in trockenen Tüchern ist, werde ich einen weiteren Thread erstellen und ein für alle Mal das Problem mit meinem Vater angehen und beseitigen. Da führt langsam kein Weg mehr dran vorbei.

Ich verfalle grade wieder etwas in die scheißegal Einstellung. Auf der einen Seite ist es natürlich einfacher für mich.

Aber mein Verstand sagt mir, dass es so einfach nicht weitergehen kann. Ich kämpfe mit aller Kraft dagegen an so zu handeln wie früher.

Das alles fühlt sich für mich an als würde ich den Entgegner in irgendeinem Videospiel vor mir haben. Ich fühle mich stark genug sie zurückzugewinnen und vor allem kann ich es unabhängig davon schaffen meine anderen Probleme bewusst anzugehen.
 

HankHollywood

Aktives Mitglied
So jetzt ist alles geklärt.

Meine Freundin und ich haben abgemacht weiter zusammen zu sein. Wir melden und trotzdem für die nächsten drei Wochen nicht beim jeweils anderen.

Es macht Sinn, da wir einfach nicht zusammen schreiben können. Ich glaube, dass die Kontaktpause helfen wird, weil wir beide einfach nichts davon haben nur zu schreiben. Wir müssen uns sehen, damit alles funktioniert.

Nachdem sie dann in drei Wochen wieder hier ist, treffen wie uns wie früher. Ich habe sie gefragt, ob sie mich liebt und sie hat ja gesagt.

Sie hat gesagt, dass sie nichts für diesen Typen empfindet und noch Gefühle für mich hat. Sie will nichts mit dem anfangen und ich denke eher, dass ich die Sache falsch eingeschätzt hab.

In drei Wochen ist sie wieder hier. Ich hab ein total mieses Gefühl bei der ganzen Sache.
 
G

Gelöscht 51040

Gast
Hey Hank,

jetzt hast du die zwei Seiten gesehen. Die Art wie ich aufs Leben zu gehe und eine z.B. eine Frage stelle enthält schon deren Antwort. Wenn du also eine spirituelle Frage stellst, wie z.B. ob es ein Leben nach dem Tod gibt oder wie du dich weiterentwickeln kannst, dann antworten dir andere Menschen auf eine andere Art als wenn du nach Beziehungsproblemen fragst.

Wie du in deinem anderen Thread lesen konntest, ist es vordergründig gesehen, schon etwas fragwürdig wie du agierst, wenn man einen Blick auf die Hintergründe wirft allerdings absolut logisch.
Zu deiner Freundin, in drei Wochen wohnt sie wieder in deiner Nähe. Aus meiner Sicht solltest du diese Zeit verstreichen lassen und dich dann einmal bei ihr melden und. Lass ihr den Raum den sie jetzt braucht, das bist du ihr schuldig.
Außerdem kannst du diese Zeit sehr gut nutzen einen Blick in dein Inneres zu tun. Um an einer Verletzung, einem Trauma zu arbeiten muss man es spüren aber man sollte gleichzeitig nicht retraumatisiert werden, eine Bewegung auf Messerschneide, die sehr vorsichtig getan werden muss. Dazu bist du in deinem Leben am perfekten Punkt!

Ich sehe dieses Gefühlschaos als Hinweis dafür, dass ich eben doch noch nicht ganz gesund bin. Vielleicht ist es gut, dass ich das alles jetzt bemerke, weil ich mich inzwischen stark genug fühle das Problem vernünftig anzugehen und nicht alles zu verdrängen. Ich weiß nur noch nicht genau wie.. .
Sehe ich ähnlich. Du hast geschrieben, du warst die letzten Monate sehr stabil, aber der Wunsch nach Entwicklung war weiterhin da. Also schnappt sich das ich (das Leben, die Vorsehung, das Schicksal … wie man es eben nennen will) die nächste Gelegenheit dir wieder etwas vor Augen zu führen.
Deine erste Reaktion ist immer noch die Gefühle abzuschalten und Tatsachen zu schaffen, dem anderen keinen Spielraum zu lassen dich zu verletztenUnd diese tiefe Trauer, das Gefühl nicht so wie die anderen zu sein ist immer noch sehr stark
Wobei das eine wahrscheinlich vom anderen bedingt wird …


Was fehlt dir an deinem Vater am meisten? War er gefühlt der einzige der dich verstanden hat? Konnte er besonders gut zuhören oder habt ihr zusammen geschraubt oder hat er dich manchmal in den Arm genommen? Hast du dich für ihn verantwortlich gefühlt?
Was an der Beziehung mit ihm ist so viel anders, als an der Beziehung zu deiner Mutter? Ist sie stärker?

Du hast geschrieben, dass die Besuche beim Therapeuten dir nichts gebracht haben. Hast du mal was von Familienaufstellungen gehört? Ist aus meiner Sicht eine sehr gute Methode, an alten Traumatisierungen zu arbeiten ohne darin unter zu gehen. Allerdings ist jede Methode immer nur so gut wie derjenige der sie nutzt, also muss man sehr aufpassen wer eine solche Aufstellung durchführt. Wenn du mir per PN schreibst wo du wohnst kann ich dir vielleicht jemand in deiner Nähe empfehlen.


Zu deiner philosophischen, spirituellen Frage ob du deinen Vater wieder sehen wirst hat natürlich jeder seinen eigenen Glauben und ich kann dir nur von meinem erzählen. Ich denke dass diese Welt sehr logisch aufgebaut ist und die gefühlte Ungerechtigkeit mit dem Umfeld bei der Geburt lässt sich in meinen Augen nur dadurch erklären, dass wir seit vielen tausend Jahren immer wieder geboren werden. Dabei sammelt man dann gutes oder schlechtes Karma und bestimmt damit zum Großteil sein nächstes Leben. Also aus meiner Sicht wirst du deinen Vater auf jeden Fall wieder sehen, wie und wo bestimmt auch du mit diesem Leben. Wenn du also alles hinschmeißt und dich umbringst könnte deine nächst Geburt nach meinem Glauben ziemlich belastet sein.

Resümee: Nutze dein Leben, achte darauf, was und wie du die Dinge tust. Erforsche und entwickle dich, aber achte auch auf andere, denn kein Mensch ist der Mittelpunkt der Welt ;)


Nimm wenn es geht, diese Situation als Möglichkeit, als Herausforderung und nicht als Kathastrophe ... Du kannst etwas sehr wichtiges und gutes daraus machen!

Chris
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Ich brauche Mut und Hoffnung... Ich 4
S Ich brauche Hilfe! Ich 25
Trebor89 quasi Lebensgeschichte, brauche von euch eine Einschätzung Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben