Anzeige(1)

Brauche dringend Hilfe

Love_Brazil

Neues Mitglied
Huhu,
jetzt sitze ich hier seit geschlagenen 2 Std. und hab keine Ahnung wo ich anfangen soll über meine Probleme zu berichten. Ich weiß nur, daß ich ganz dringen seelische Unterstützung brauche, weil ich mich sonst in eine Ecke verkrieche und 'komische laute' von mir gebe :D
Also, ich weiblich, verheiratet, Mutter von 3 Kindern, deren Mann den Kosovo retten muss (er ist im Auslandseinsatz mit Y-Tours) sitze hier komplett (sorry) in der Scheiße! Alles fing damit an, dass man meinen Internet-Account gehackt hatte. Dies war Ende des Jahres 08. Pünktlich zu beginn des neuen Jahres hatten wir ein tropfendes Wasserrohr, bei dieser Gelegenheit wurde dann vom Fachmann festgestellt, daß der Druck meiner Heizungsanlage nicht regelbar sei! Man baute mir ein neues Ausdehnnungsgefäß ein! Seitdem funktionierte meine Anlage erstens nur noch bedingt und zweitens hielt, bzw. regelte sie den Druck trotzdem nicht! Wo ging also das Wasser hin, welches verloren ging? Dies wurde nach etwa 10 Einsätzen der beauftragten Fa. sehr 'schnell' gefunden ... Der Kessel ist durchgerostet! Gut die Anlage ist fast 30 Jahre alt, eine neue ist und war überfällig! Ist ja selbst mir als 'dumme' Frau klar!
Nun tut sich aber folgendes Problem auf ... als Frau die keine Ahnung und von 3 Firmen 10 verschiedene 'Vorschläge' bekommen hat, weiß ich nicht wer es 'nett' mit mir meint und wer nur mein 'Bestes' will!
Meine Hoffnung ruht nun darauf, dass sich hier unter uns ein Fachmann befindet, der mir sagen kann das Angebot ist ok und dass eben nicht! Unser Haus ist Baujahr 1920 (insgesamt 380qm zu beheizender Wohnraum, nur teilweise gedämmt ...) Wie gesagt, wir sind ein 5 Personen Haushalt. Nun möchte mir jemand eine 18 KW Brennwerttherme mit einem 150l Speicher verkaufen. Ein anderer meint, es muss ein 28 KW Brennwertgerät sein ... auch meinte jemand, die Rohre zum Gaszähler müssen neu gemacht werden, weil die SVO die alten nicht abnehmen würde. Dies sagte wie gesagt nur eine Firma ... Ich habe nun natürlich Angst das ich über den Tisch gezogen werde und Dinge in Auftrag gebe, die überhaupt nicht erforderlich sind. Ich würde mich sooooo freuen wenn sich jemand finden ließe der mich hierüber aufklären könnte.

Vielen Dank und liebe Grüße
Love_Brazil
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo LB,
ich würde da einen Gutachter bzw. einen Sachkundigen (z.B. einen Architekt) beauftragen, der nur am Gutachten verdient, nicht an der Ausführung. Der kann dann auch die Angebote einholen und die Ausführung überwachen.
Gruß, Werner
 

ewk

Mitglied
Hallo,

ich kann mich da Werner nur bedingt anschließen, da für solche Gutachten oft sher viel Geld bezahlt werden muß.

Fragen sie doch einfachmal bei den Energieversorger nach ob der Ihnen
weiterhelfen kann, denn der hat doch sicher interesse das sie weiter sein Kunde bleiben und nicht auf ander Brennstoffe umsteigen.
Oder ich würde der Firma die meine Heizanlage ständig betreut (Wartung) mal die Angebote anderer Firma, am besten ohne deren Namen zu nennen, vorlegen und um eine Stellungnahme bitten,
Oder diese Angebote mit zum Energieberater ihres Gaslieferanten nehmen und dort mal prüfen lassen


Gruß
Erwin
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
...tja...bräuchte auch 'nen Brennwertkessel..

Hallo!

Dein Bundesland--> dort z.B. Ministerium f.Umwelt (oder Wirtschaft!)
und nach "Förderprogramm Heizungsumrüstung" gucken oder "Wohnraumförderung" oder solchen Begriffen.
Dort findest Du Berater aus Deiner Nähe!

Wenn Du den steilalten Kessel tauschst gg.Brennwerttechnik gibt es
Zuschüsse und ggf.sogar auch günstige Darlehen.
Die sind zum 1.1.09 erhöht worden...

Bei Deiner ziemlich großen Wohnfläche (allein bewohnt oder teilvermietet?) und der Angabe "ungedämmt",würde sich anbieten,
Nägel mit Köpfen zu machen und sich eine "Energieberatung" zu holen
(das Geld wird wohl zu 100% gesponstert) ,der Energieberater macht 'ne Wärmebedarfsberechnung.

Die enthält z.B. die jetzige Bausubstanz u.Wohnfläche --und die Bausubstanz mit verschiedenen Dämmvarianten.
Und Dämmdicken...
(Oder ist es ein Denkmalschutzhaus ohne Dämmgenehmigung?)

Man kann eine "Optimierungsrechnung" machen lassen--also...
wieviel Geld hast Du überhaupt (die Kessel/Dämmstoffe kosten unterschiedlich),würdest Du 'nen Kredit bekommen (bei Deinen Angaben sieht es nach festem Einkommen aus) ,willst Du "nur den Kessel" tauschen oder (gestaffelt) noch was dämmen.

Oder z.B. als Option oder gleich noch eine Solaranlage für Warmwasser...z.B. im Sommer dann nachrüsten...
Da gibt es auch Zuschuß.

Ist aber halt in jedem Bundesland anders.

Der Vorteil des Energieberaters: Du erhältst Vergleichsvarianten.

Eine 18kW-Anlage kann ausreichend sein (wenn gedämmt wird),die Brennwertkessel sind
"modulierend",sie passen sich dem Bedarf an --aber...
mich irritiert die qm -Zahl---ist das ALLES Wohnraum?

Ich hab 18kW ,gebrauchte Gaskombitherme (aber...jepp...AUCH steinalt,fällt jetzt grad aus immer u.muß neu werden ...aber ich hab kein Geld :mad: ...)
und bräuchte nach meiner von mir mal vor Urzeiten durchgeführten Rechnung ca.10kW...die Wohnfläche ist aber ca.1/3 von Deiner ;)
In den Berechnungen ist immer viel Luft/Reserve...

Du mußt den Bezirksschornsteinfeger fragen wg. dem vorhandenen Abzug...willst Du den alten Schornstein sanieren oder wie ist das gedacht? Das z.B. bisherige Edelstahlrohr (zum Beispiel) im Schornstein muß oft getauscht werden gg.so'ne Plasteröhre.
Wann war denn die jährl.Überprüfung durch den Schornsteinfeger?

Kann man ja auch die Gasführung (wenn die schon bemängelt wird) völlig ändern,den Kessel o.Therme(?) woanders hinstellen und dann die Abgasführung auf kurzem Weg gleich nach draußen.

Brennwert hat geringe Abgastemperaturen.
Schön/sinnvoll ist---Brennwertkessel an neuen Standort und alten Schornstein als Alternativheizung für Kamin o. Kachelofen...
Dann wird man bissel flexibel.

Wo Du auch vielleicht paar Ratschläge bekommst:
tipp Deine subjektiven Daten in ein Forum,wo sich Studenten für
Gebäudetechnik oder Heizungsbauer tummeln. Oder hast Du 'ne Technik- UNI oder Fachschule f.Bauwesen in Deiner Nähe?

:D Die müssen solche Sachen (Anlagekompletterstellungsvarianten) als Hausarbeiten erstellen...und freuen sich vielleicht über ein real-Beispiel.

Neue Förderung: Jetzt 750 Euro mehr für Solarheizungen - Neuigkeiten, News, aktuell, bauen.com

Presseportal: IWO Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. - Heizungsmodernisierung: Förderung für Brennwerttechnik mit Solarthermie verlängert

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energiesparberatung/index.html

http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/web/


Da müßtest Du fündig werden....
WICHTIG!
ERST beantragen und DANN erst bauen!
Oft gibt es sonst nix mehr,wenigstens anrufen würde ich.

Immerhin bist Du in der glücklichen Lage,es überhaupt realisieren zu können...also...mach es richtig gründlich.

Du bist nicht im Zugzwang. Jedenfalls nicht so,wie es Dir die Fa.wohl sagt,da die Anlage nicht "dauernotabschaltet".

Sagen wir mal so ....und wenn Du täglich auffüllen mußt ;) ,solange die alte Heizung noch nicht vom SchstF
gesperrt wurde wg.Abgaswertüberschreitung oder sie komplett ausfällt-- solange kannst Du die Bude noch heizen.

Das "Auffüllenmüssen" ist (tipp ich mal) auf die Porösität des
Ausgleichsgefäßes zurückzuführen.
Sehr alte Anlagen haben das dann.

Aber...beim Auffüllen hält sie dann den Druck 'ne Weile,oder?
WAS ist durchgerostet? Der Wärmetauscher?
Erst,wenn DAUERND Wasser in die Anlage läuft,also in die Elektronik ,wirds wirklich ernst.

Also,laß Dir das Mängelprotokoll geben ,nimm die Rechnungen mit (da steht drauf,was für Bauteile gewechselt werden mußten) und geh mal zu einer Energieberatung.


naja...und...Ferndiagnose ist immer blöd..und ...
das Thema "Handwerker und Kundinnen" ist auch ein spezielles.:)

mitfühlender Gruß!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

Love_Brazil

Neues Mitglied
Hallo Micky,
zuerst mal, Dein Beitrag hilft mir sehr! Vielen Dank dafür :)
Wir haben Teilvermietet, es hat sich auch ein Fehler eingeschlichen, es sind 280qm2 beheizte Wohnfläche! wovon aber nur etwa 80qm2 gedämmt wurden! Ich denke auch daran Nägel mit Köpfen zu machen ... Denn als ich heute den nächsten 'Bewerber' Zuhause hatte, der mir gerne was verkaufen möchte und dieser mir anhand eines Computerprogrammes verdeutlichte, was man alleine durch ein brennwertgerät an Energiekosten einsparen kann, bin ich fast vom Hocker gekippt! Nun ja, genug Geld für alles haben wir definitiv auch nicht :mad: Aber Kreditwürdig wären wir schon, wie gesagt mein Mann ist Soldat und hat ein geregeltes Einkommen (Gott sei dank!)
Der Kessel selbst ist an 3 Stellen durchgegammelt! Ja, wenn ich aufgefüllt habe, bleibt der Druck etwa für 4 Std. gleich, dann sinkt er aber rapiede ab! Ich habe gesagt bekommen, dass ich nur noch etwa 0,5 Bar auffüllen soll, damit die Löcher durch den Druck nicht noch weiter aufgehen. Hab selbst auch bemerkt das es keinen Sinn macht die vorgegebenen 1,5 Bar aufzufüllen, dann bleibt zwar der Druck natürlich länger über 0, aber die Pfützen werden dafür auch mehr! Also ich denke mal, lange wird sie es nicht mehr tun :mad:
Wir wohnen im tiefen Norden Deutschlands, da hat sich das kalte Wetter schon verabschiedet und Dank Deiner Links und super Tipps werde ich sicher schnellstens eine Möglichkeit finden, den passenden Berater und somit auch die richtige Firma zu finden :) Also hab nochmal ganz vielen lieben Dank! Dir drücke ich ganz besonders die Daumen, dass auch Du zu einer neuen Heizung kommst! Du wirst sehen, auch bei Dir wird alles gut! Ganz, ganz sicher!!!

Lieben Gruß
LB
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Gutes Gelingen!

:)

Es würde mich sehr freuen,wenn Du hier dann noch mal den weiteren Verlauf berichten könntest!
Wenn Du die teilvermiete Fläche also nachvollziehbar mit Kosten belegst,ist dies in der Steuererklärung V+V auch gegenrechenbar,
mindert ggf.anfallende Steuern.

Gibt sicher noch mehr Interessierte-- und über "online-Klick" vorsorglich Beratung/Förderung zu beantragen ,wie es auf den Seiten steht, wäre ja eine gute Sache.

Würde gern wissen,ob es funktioniert u.welche Erfahrungen Du gemacht hast.

Und... da es an anderen Lichtblicken manchmal bissel fehlt, baut mich eine Erfolgsmeldung immer sehr auf.
Finde es toll ,wenn jemand nicht nur EINMAL hier reinsieht,sondern auch noch mal,wenn das Problem gelöst wurde. :)

Und...besonders lieb find ich,wenn mir jemand die Daumen drückt !

Denn...*rrrrrrichtigggg* ....Du hast es erkannt :)...ich brauch selbst dringend paar reale positive Wendungen! Und 'ne neue Heizung :D

herzlicher Gruß!

Micky
 

Love_Brazil

Neues Mitglied
Hallo Micky,
Leider haben sich die Ereignisse bei uns überschlagen! Der Kessel ist geplatzt und wir sitzen im Kalten :( Nun musste was passieren! Keine Chance, musste handeln! Ich habe aber Gott sei Dank, über Freunde, eine Firma gefunden, der ich vertraue! Jungunternehmer, hat sich trotz der Tatsache, dass ich eine Frau bin, die Mühe gemacht, mir alles zu erklären und mir auch von allen bisher eingeholten Angeboten das Beste gemacht! Ich bekomme meine komplette Anlage (Markengerät, war mir irgendwie wichtig) inkl. aller erforderlicher Arbeiten zum FP! Also egal was passiert, ich zahle nicht drauf und das ist mir sehr wichtig! Alles andere wird geklärt wenn meine bessere Hälfte wieder im Lande ist. Aber ich werde ganz sicher darüber Berichten wie es weitergegangen ist :) Nochmals Danke für alles, bist ein Schatz und ich drücke meine Daumen für Dich immer schön weiter! Ehrensache und ich bin 100% sicher, auch bei Dir wird alles gut!!!!!!!

Alles, alles Gute für Dich
und besonders liebe Grüße
Bina
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Hallo,Bina !

Das tut mir leid mit der Katastrophe!
Hoffentlich gibts keine Folgeschäden...Wasserschiffahrt im Haus oder so... :eek:


Würde Dir ,falls Du dafür Nerven hast,trotzdem noch DRINGEND empfehlen,wenigstens 'ne mail an KfW oder siehe links...

schicken und vorsorglich pauschal "Zuschuß beantragen"...
Begründe es so: Havarie --steinalter Kessel und Austausch...

Rückwirkend gibt es keine Zuschüsse.

Die Fachfirmen müssen ja sowieso bestätigen,was gemacht wurde und haben oft auch die genauen Abläufe im Kopf (wo wird was beantragt).

Wäre ja blöd,wenn Du nur wg.der Hektik dann die Dir bei Austausch zustehenden Mittel nicht abrufen kannst!

Wünsche baldige warme Wohnung (und heiße Dusche :) ) sowie nette Handwerker! ;)

:) Herzlicher Gruß aus Sachsen !:)

Micky
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben