Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Brauche Dringend Hilfe- Einseitige Brustschmerzen seit mehreren Wochen!

G

Gast

Gast
Hallo ,

Ich bin 24 Jahre alt und habe die Pille nach 4 Jähriger Einnahme vor 3 Monaten abgesetzt , da ich nicht mehr hormonell verhüten möchte.
Seit circa einem Monat verspüre ich einen Brustschmerz rechtsseitig , mal ganz an der Seite zur Achselhöhle , mal auf der Brust usw. ich habe schon oft da rumgedrückt um nachzufühlen ob da was ist , konnte jedoch nie was richtig erkennen und mir tun schon die Stellen zusätzlich weh , weil ich aus Angst immer wieder abtaste und rumdrücke.
Auch muss ich sagen dass ich assymetrische Brüste habe. Also meine rechte Brust ist leicht größter als die linke.
War am Freitag bei meiner Frauenärztin , sie hat alles abgetastet und meinte sie kann nichts gefährliches tasten , es sei okay. Sie meinte es könnte vom Zyklus kommen , ich war bei ihr am 9 Tag meines Zyklus..und die Schmerzen gehen ja länger..
Nun tut es aber schon wieder weh und irgendwie öfter ...immer dieser Stich kurz mal länger mal kürzer..keine Ahnung..habe jetzt wieder einen Termin ausgemacht für nen Ultraschall weil ich darauf bestehe habe total Panik. In meiner Familie hatte noch nie jemand Brustkrebs..habe dennoch Schiss. Kennt das jemand? Könnt ihr mir helfen ? Halte es kaum noch aus..:(

Lg
 

Anzeige(7)

Zebra33

Neues Mitglied
Hallo!

Ich würde es mit einem Topfenwickel versuchen. Den kalten Topfen direkt auf die Stelle geben, mit einem Tuch abdecken und sobald der Topfen warm und bröslig wird gleich mit kühlen Wasser abwaschen. Falls eine Brustdrüse entzündet ist, müsste das gut helfen.
Vielleicht holst du dir noch eine 2. Meinung von einem anderen Arzt?
Es muß nicht gleich Brustkrebs sein, keine Sorge. Durch die hormonelle Umstellung könnte das auch sein....

Lass es lieber einmal mehr anschauen, als einmal zu wenig!:)

lg Zebra
 

ah26

Mitglied
Hallo,


auch von mir eine Idee : wenn es Brustkrebs wäre, würden folgende Worte gelten :
Ein ganz klassisches Brustkrebs-Symptom sind Knoten in der Brust. Die entdeckt man durch Abtasten ganz schnell. Zum Glück ist nicht jeder Knoten oder jede Verhärtung bösartig. Oft handelt es sich um eine harmlose Zyste oder einen gutartigen Knoten.
Da Deine Gynäkologin (also eine Expertin auf dem Gebiet) nichts ertasten konnte, würde ich erst mal Entwarnung geben und in Ruhe die Ultraschalluntersuchung abwarten.


Dir Viel Kraft und Ruhe. Eine Meditation könnte Dir Ruhe geben ... ???
 

kiablue

Aktives Mitglied
Es ist nicht immer an der gleichen Stelle, sagst Du, gefunden wurde auch nichts, da möchte ich Dir was ganz anderes sagen - also, ich habe das immer mal wieder, die stechenden Schmerzen in der Brust, bei mir kommen die vom Rücken. Da wird irgendein Nerv gequetscht, was dann in der Brust spürbar ist. Hast Du Probleme mit der BWS?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben