Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bjørn Lomborg zum Klimawandel

Anzeige(7)

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Interessantes Interview. Mich wundert lediglich, dass Bjorn wohl noch relativ viel von der UNO und ihren Handlangern hält.

Lese da gerade ein ( bisher ) recht gutes Buch dazu:

Die Lüge der Klimakatastrophe , Hartmut Bachmann ,
ISBN 978-3-8280-2604-9

Er beschreibt ganz gut, wie die Panik politisch gewollt geschürt wird.
 
B

Benjamin-29

Gast
Ohne Worte, einfach ansehen:
Irgendwie scheint das ein Hobby von dir zu sein - also immer wieder YouTube-Filmchen mit Leuten zu posten, die etwas gegen Klimaschutz erzählen. Was gefällt dir daran eigentlich so gut?


Was den Inhalt des Interviews angeht: Lomborg ist Statistiker. Von Umwelt und Klima hat er keine Ahnung - das sagt er an anderer Stelle sogar selbst.
Ich hab sein letztes Buch nur teilweise gelesen. Einerseits, weil ich zu wenig von Statistik verstehe um seine Rechnungen nachvollziehen zu können - und andererseits, weil er sich schlimme Schnitzer leistet, wenn es an die Interpretation seiner Ergebnisse geht.
Man kann mit Statistiken auch Vieles so hinbiegen, wie man gerne möchte: Er hat fast 2000 Literaturangaben im Anhang - aber trotzdem berücksichtigt er bei seinen Statistiken einige sehr bekannte Studien nicht...

Lomborg hat sich übrigens mal indirekt auf eine Stufe mit Gallileo gestellt. Meiner Meinung nach ist dem guten Mann irgendwas zu Kopf gestiegen.
 
E

EuFrank

Gast
Ich bin auch kein Wissenschaftler, jedenfalls kein Naturwissenschaftler. Ich weiß nicht, ob das Klima durch menschliche Einwirkungen signifikant gefährdet ist. Solange mir keine Antwort auf diese Frage plausibel erscheint, nehme ich die Fragestellung ernst und sehe die Möglichkeit einer menschlichen Schuld am Klima.
 
D

Dr. House

Gast
Mir ging es um folgende Aussage, Benjamin:

150 Mrd. Dollar pro Jahr für den Rest des Jahrhunderts für Klimaschutz, ohne Garantie, dass es auch nur einen geringen Effekt haben wird. Im Gegenteil: Lomborg sagt, es wird den Klimawandel höchstens ein paar Jahre verschieben.

Des weiteren: Dass der Klimawandel, selbst wenn er kommt, nicht das Ende der Welt bedeutet oder Städte wie New York versinken.

Aber die wichtigste Aussage war für mich die, dass man jährlich für die Hälfte - 75 Mrd. Dollar - so gut wie alle dringenden Probleme lösen könnte.

Sauberes Wasser, grundlegende Schulbildung, grundlegende Gesundheitsversorgung usw. für jeden Menschen auf diesem Planeten.
 
B

Benjamin-29

Gast
Mir ging es um folgende Aussage, Benjamin:
Mal ne Frage, House. Wie gesagt hab ich mich mit Lomborgs vorletztem Buch eine Zeit lang beschäftigt. Fachlich gibts da einige gravierende Fehler und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass er seine Ergebnisse zu steuern versucht. Er ist deswegen ja auch schon mal von offizieller Seite gerügt worden.
Was mich an der Sache interessiert ist aber, wie er ein Publikum findet und Menschen beeindruckt. Irgendwie ist er ja sehr gut darin, seine Thesen populär zu machen.

Wir können uns hier gerne austauschen. Ich sage was zum wissenschaftlichen Background und du erzählst mir davon, ob und was dir an Lomborg gefällt.
Ich hab nur keine Lust mehr auf eine weitere dieser Rechthabediskussionen. Das hatten wir ja schon.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Old Flow Studie zum bedingungslosen Grundeinkommen Gesellschaft 1038
C Umfrage Verhältnis Miete zum Netto Gesellschaft 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben