Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

bitte hilfe!wie soll ich mich entscheiden?

Rei

Aktives Mitglied
hey ich bins wieder rei ^^

also ich hab ein problem.ich habe letztes jahr abitur gemacht und möchte studierne, wegen nicht ausreichendem nc, muss ich aber warten.hatte eigentlich vor ab sommer ein freiwilliges soziales jahr zu machen, kam jedoch leider eine länger anhaltende krankheit dazwischen.also hab ich keinen platz mehr gekriegt.als alternative habe ich ein praktikum angefangen.möchte psychologie studieren(ja ich weiss ich bin geisteskrank mit meinen problemen psychologie studieren zu wollen) und deshalb mache ich zurzeit ein praktikum in einer psychatrie.die stelle ist interessant und hat etwas mit meinem berufswunsch zu tun, ABER ich werde nicht bezahlt, muss im gegenteil noch einen haufen geld für fahrtkosten blechen weils ziemlich weit weg ist (1 1/2 stunden bin ich unterwegs), und meine wartezeit wird kein bisschen reduziert.mache jetzt seit fast 4 monaten dieses praktikum und hab schon überlegt an eine andere einrichtung zu wechseln, befürchte jedoch dass ich woanders das mädchen für alles bin und den ganzen tag kaffee kochen muss.habe heute an einem jugendzentrum bei mir in der nähe gesehen dass die fsj-ler suchen.und jetzt weiss ich nich ob ich wechseln soll.ich würd als fsj- ler zwischen 300 und 400 euro monatlich bekommen, es wäre direkt bei mir in der nähe und meine wartezeit würde verkürzt werden.
was soll ich tun bitte helft mir!!!!!
 

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
hmm, ich würds machen, glaub ich.

Denn es hättere ja mehrere Vorteile:

- kürzerer Weg
- etwas Geld
- verkürzte Wartezeit

Und Du erhältst nochmal den Einblick in was neues, das ist doch auch nicht schlecht. Und in einem Jugendzentrum wirst Du sicher auch mehr machen dürfen als nur Kaffee kochen ;)

Erkundige Dich dort doch einfach mal, was Deine Aufgaben wären?

Sori
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
okay, es hat sicher nicht direkt was mit Psychologie zu tun, aber Jugendarbeit ist nicht so arg weit davon entfernt. Ich denke schon, dass Du dort auch Erfarhungen sammeln kannst, die dir später nützlich sind...
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Rei,
ich würde auch sagen, dass in deiner "Biografie" später zwei Praktikas/Erfahrungen in verschiedenen Einrichtungen, wo es um Menschen geht, mehr bringen als nur Psychiatrie-Erfahrung. Als Psychotherapeut könntest du dich z.B. mal auf Kinder- und Jugendpsychotherapie spezialisieren und bist dann sicher dankbar für deine Zeit im Jugendhaus.

Würde dir auf jeden Fall schon mal raten, fleißig Geld zu sparen, denn die Therapie-Ausbildungen nach dem Studium kosten richtig fett Kohle. Und ohne die keine Zulassung.

Falls du aber einen anderen Praktikumsplatz suchst, ich habe Zugang zu einer Suchliste mit einigen hundert Psychologen in ganz Europa, wo ich deine Anfrage einstellen könnte (bei Interesse einfach per PN deine Daten rüberschicken).

Gruß, Werner
 

Rei

Aktives Mitglied
ach ich glaub einfach dass ich mir jetzt zahllose ausreden suche...
ich denke ich hab eher angst vor dem unbekannten.denn hier im praktikum hab ich mich(endlich!) eingelebt.hab hier meine routinearbeit ein eigenes büro und wenn ich keine lust hab geh ich den leute aus dem weg(also die ganze zeit ^^)naja und dort muss ich alles wieder von vorne anfangen.neue leute unebaknnte situation....ich bin einfach so unsicher vor allem ungewohntem....ausserdem hab ich schiss mit den jugendlichen nich klarzukommen.bin sehr leicht eine zielscheibe.
also wenn ich mit klarem verstand denke ist es klar dass die einzige richtige lösung ist zu wechseln.aber irgendwas in mir sträubt sich.vielleicht meine bequemlichkeit...vielleicht aber auch die ansgt die leute hier zu enttäuschen....hab jetz schon schuldgefühle wenn ich dran denke dene zu sagen dass ich was anderes mache.aber das ist blödsinn es ist mein leben und ich denke niemand wird mir einen vorwurf machen.ausser meiner mutter wie immer die mir wahrscheinlich vorhalten wird dass ich nur faul und geldgeil bin und deshalb wechseln möchte.gut dass ich mit mir selbst so gut in einklang bin :(
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Stimmt - du bräuchtest ein "richtig gutes Argument" um deine innere Schweinekatze zu überwinden :)

Ich versuchs mal so: Wenn du ein Ziel vor Augen hast und das richtig feste willst suchst du dir auch alle Ressourcen zusammen, die dich diesem Ziel näher bringen.

Und ist es dein Ziel, in einem eigenen Büro mit Routinearbeit zu verstauben oder so viel über Menschen zu lernen, dass du eines Tages erfolgreich mit dem Erlernten arbeiten kannst und reichlich Anerkennung dafür bekommst?

Na?
 

Rei

Aktives Mitglied
das ziel meines inneren ist denke ich so schnell wie möglich vor meinem leben davonzulaufen und in einem kleinen büro fernab von jedem menschlichen kontakt zu versauern.das problem imoment ist denke ich einfach dass ich hier auf nicht unbekanntes stosse, das risiko ist sehr gering in eine unerwartete situation zu kommen und sich dann dementsprechend verhalten zu müssen.ich weiss dass muss ich alles ändern.und ich weiss dass ich extrem gerne extrem bequem bin.und hier zu bleiben wäre der bequemste weg.also hier hat niemand von euch eine idee wieso ich NICHT wechseln sollte?
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
ich weiss dass ich extrem gerne extrem bequem bin.und hier zu bleiben wäre der bequemste weg.also hier hat niemand von euch eine idee wieso ich NICHT wechseln sollte?

Hallo Rei,

na klar habe ich eine Idee. :D

Wenn du gerne möchtest, dass sich nichts in deinem Leben verändert, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du gerne möchtest, dass sich die Chancen auf ein baldiges Studium nicht erhöhen, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du gerne weiterhin umsonst arbeiten möchtest und - im Gegenteil - noch hohe Fahrtkosten in Kauf nehmen möchtest, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du nicht neugierig darauf bist, was das Berufsleben sonst noch so zu bieten hat, dann brauchst du nicht zu wechseln.

Wenn du es hingegen gerne anders hättest, dann ................................................ tja dann empfiehlt es sich für dich mutig zu sein, ins kalte Wasser zu springen und zu sehen, was dabei herauskommt.

Wie auch immer du dich entscheidest, wünsche ich dir alles Gute auf deinem Weg. Es ist und bleibt dein Leben und dein Weg.

Gruß
Sisandra
 

Rei

Aktives Mitglied
Hallo Rei,

na klar habe ich eine Idee. :D

Wenn du gerne möchtest, dass sich nichts in deinem Leben verändert, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du gerne möchtest, dass sich die Chancen auf ein baldiges Studium nicht erhöhen, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du gerne weiterhin umsonst arbeiten möchtest und - im Gegenteil - noch hohe Fahrtkosten in Kauf nehmen möchtest, dann brauchst du nicht zu wechseln. Wenn du nicht neugierig darauf bist, was das Berufsleben sonst noch so zu bieten hat, dann brauchst du nicht zu wechseln.

Wenn du es hingegen gerne anders hättest, dann ................................................ tja dann empfiehlt es sich für dich mutig zu sein, ins kalte Wasser zu springen und zu sehen, was dabei herauskommt.

Wie auch immer du dich entscheidest, wünsche ich dir alles Gute auf deinem Weg. Es ist und bleibt dein Leben und dein Weg.

Gruß
Sisandra
:D:D:Dvielen dank sisandra.........tja also wenn noch jemand ne idee hätte.....
nee quatsch naja ihr habt wohl recht.um in meinem leben weiter zukommen kann ich nunmal nicht immer alles so machen wies am bequemsten ist.ich werd mal ne nacht drüber schlafen und dann alles in anlauf nehmen.....ojehojeh und das nachdem ich 4 monate gebraucht habe um mich hiern einzuleben....waaaaahhh alles futsch......aber ich kann zwei stunden länger ausschlafen jeden morgen...und ich muss auch nicht jeden penny dreimal umdrehn.......ich denke ich werds machen...ich hoffe ihr seid morgen on und schlagt mich zu brei wenn ichs mir anders überlegt habe ^^dankeschöööööön
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Sahin HILFE: Werde ständig gekündigt! Beruf 19
M Hilfe, keiner will mir helfen Beruf 8
H Hilfe Bewerbungsschreiben pädagog. Aushilfe Beruf 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben