Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bitte gebt mir Gründe zu leben! ..

G

Gast Stefan

Gast
Hi.

Ich bin Stefan, bin 20 Jahre alt und finde es unfair Leben zu müssen.
Meine Religion verbietet mir Selbstmord. Ich sehe keinen Sinn oder Glück im Leben, nur Schmerz.
Ich bin sehr unglücklicher Single, hatte nie eine Freundin obwohl ich immer eine wollte. Ironischerweise weiß ich das dies mein Leben nicht erfüllen wird aber ich kann dieses verlangen nicht abschalten. Ich weiß auch das man keine findet, wenn man aktiv sucht aber wie gesagt ich kann es nicht abstellen. Ich bin vor einigen Wochen umgezogen und musste mein Umfeld und meine Freunde hinter mir lassen.
Ebenso meine beste Freundin von der ich was wollte/will, die mich aber friendzonedte und sich von meinem besten freund befriedigen ließ. Angeblich wussten beide nichts von meinen Gefühlen zu dem Zeitpunkt, aber OK.
Wurde in dieser Hinsicht nur enttäuscht (Liebe) und hätte mich schon so gern so oft umgebracht. Die Bibel verbietet mir Selbstmord und der Entschluss steht leider fest.
Ich habe hier keine Freunde, gehe 160-200h im Monat zur Arbeit (Ausbildung erst angefangen), lausiges Gehalt für soviel Arbeit. Bei den vertraglichen 160h sinds ca. 3,20€ netto die Stunde. Für diesen Beruf ziemlich wenig wie ich finde.
Jedenfalls: ich habe absolut keine Lebensmotivation mehr, muss aber leider Leben, bis Gott mich sterben lässt.
Bitte gebt mir Gründe oder zeigt mir Wege, die dieses Leben erträglich oder in irgend einer Weise "lebenswert" machen! Bitte..

Ich bin mir ziemlich sicher das ich mich ohne meine Religion schon lange getötet hätte. Oder einen Amoklauf begangen hätte. (Sekundarschule war pure Hölle.)

Ich war schon einmal 8 Wochen in einer Tagesklinik um meine schwere Depression zu behandeln. Hat irgendwie auch kurzzeitig funktioniert, vielleicht durch die Tabletten. Aber ich nehme nie wieder diesen Dreck.

Denkt ihr das sich jedes Leben irgendwann lohnen darf? Das man irgendwann sagen darf "der ganze Bullshit hat sich irgendwie gelohnt weil ich das erleben darf"?

Ich danke euch für eure Zeit und für die Antworten oder Ansätze die vielleicht kommen werden.


PS an Admin: die Registrierung über Smartphone funzt nich. Kann das Geschlecht nicht wählen und daher gehts nicht.

Grüße Stefan
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, lieber Stefan,

wenn Deine Religion (die Bibel) Dir den Selbstmord verbietet, dann lies doch die Bibel mal genauer und komplett und entdecke die Gründe, die für das Leben sprechen, die Deine Gründe werden könnten.

Ich erkenne in der Bibel Menschen, die sich von Gott entfernten und auch wieder sich Gott zuwandten. Und mit diesem Hin und Her entwickelte sich auch die Lebensmotivation sowie der Sinn des Lebens für diese Menschen. (Stichwort: Das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Kennst Du das?)

Ich bin sicher, Du wirst entdecken können, dass das Leben auch angesichts großer Probleme lebenswert ist. Und lebst Du das konsequent, was die Bibel empfiehlt, wird auch Dein Leben sehr lebenswert werden.

LG; Nordrheiner
 
W

Windlicht

Gast
Bis zu dem Wort "Amoklauf" hattest du mein Mitgefühl, doch da hört jegliches Verständnis auf.
Was können andere dafür, dass du dein Leben nicht in den Griff bekommst?

Geh' es Stück für Stück an. Zuallererst würde ich versuchen, eine bessere Arbeitsstelle zu finden.

Und schraube die Erwartungshaltung an andere zurück. Auch beste Freundinnen haben das Recht, sich für jemanden anderes zu entscheiden.
 
D

dirk k

Gast
nun:
Die Bibel verbietet mir Selbstmord
da solltest du auch nicht an sowas denken:
entschuldige - das (lebens)glück hängt nicht auf bäumen
es ist nicht im supermarkt einkaufbar
als azubi /student / berufsanfänger ist das gehalt nun mal gering

es gibt ein leben nach dem beruf / beruf ist nicht alles
manche menschen sind glücklich wenn sie nur in der natur sind / andere wollen kohle, kohle und noch mehr kohle / einige wollen eine familie gründen.

ich kenne dich nicht und kann dir da keine empfehlung geben. wenn du einen wunsch / ein ziel hast / einen weg den du gehen möchtest - dann mache das.
 

maryanne

Aktives Mitglied
Hallo Stefan!

Was du schreibst tut weh.

Du bist ein sehr junger Mann und es läuft gerade in deinem Leben überhaupt nicht so wie du es willst. Du bist allein, hast keine Freundin, bist an einem Ort, wo du vielleicht einsam bist. Und dann gibst du auch noch deine Arbeitskraft weiter für billig Lohn.

Du hast momentan einfach einige Baustellen. Und mit dieser Situation bist du garantiert nicht allein!

Setze dir doch mal konkrete Ziele! Du hättest sehr gern eine Freundin an deiner Seite, dann such dir doch eine! Wer um alles in der Welt kann beurteilen wie und wann du suchen sollst??? Wenn du aktiv suchen willst und das Verlangen nach einer Frau hast, dann unternimm auch was, dann ist das richtig so! Lass dir doch keinen Bären aufbinden! Und auch was deine Arbeitsstelle angeht kannst du womöglich bald etwas ändern! Setze dir das Ziel deinen Leistungen entsprechend bezahlt zu werden. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Geduld gehört allerdings schon dazu.

Dann das Thema Religion...Was Selbstmord betrifft finde ich immer gut was die Buddhisten sagen: hier heisst es, dass man wenn man Selbstmord macht wiedergeboren wird (wer weiss unter welchen Bedingungen das dann sein wird....) Schließlich wird man im neuen Leben wieder vor der gleichen Problematik stehen. Und dann? Wieder Selbstmord? Also besser ist es du nimmst dein Leben jetzt in die Hand.

Füge niemandem Schaden zu. Dir selbst nicht und auch anderen nicht, denn die Rechnung kommt. Das ist ein Naturgesetz.

Und glaub mir der liebe Gott hilft denen, die sich selbst helfen!

Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Glück und hoffe, dass es dir bald besser geht!
 
G

Gast

Gast
Hallo Stefan,

Du bist gerade mal 20 Jahre alt. Du hast noch fast Dein ganzes Leben vor Dir.
Es kann doch nur noch besser werden.
Ganz ehrlich, so furchtbar schlimm liest es sich nicht, aber Du empfindest es als schlimm. Und das zählt. Warum bist Du so sehr gefrustet? Vielleicht solltest Du Dir bei einem ambulanten Therapeuten Hilfe gegen Deine Depressionen suchen. Denn ich denke, die ziehen Dich so runter und lassen Dich Dein Leben einfach schlimmer sehen, als es ist.

Was meinst Du wie viele Jugendliche mit 20 Jahren noch keinen Partner hatten? Das sind sehr viele, da stehst Du nicht alleine da. Und besser auf den Richtigen warten, als sich mit jemandem Falschen rumärgern.

Naja, Dein Ausbildungsgehalt ist nicht üppig. Aber dafür ist es nun mal Ausbildung. Da müssen alle anderen auch durch.

Ganz sicher wird Dein Leben auch noch schöner werden, bestimmt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Gebt mir bitte einen Ratschlag um aufzustehen Ich 9
M Bitte helfen Ich 11
P Flucht nach Umzug, schreckliche Zeit wiederholt sich! Bitte um Hilfe. Ich 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • M (Gast) Melissa david
  • D (Gast) David Melissa
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben